zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 47 / 62

44. Stein des Naturlehrpfades I Dölauer Heide

rechts vom Weg

Hier sieht man eine Trauben-Eiche mit ehemaligen Wassertopf. Zirka 6 Meter weiter steht eine weitere Trauben-Eiche als Gabelbaum, der aber im Gegensatz zum Gabelbaum am Stein Nr. 32 (am Anstieg zur Bischofswiese) aus einem Sämling hervorgegangen ist.
Im Frühjahr entwickelt sich in diesem Bereich eine artenreiche Krautschicht aus Frühjahrsblühern.
Der Naturlehrpfad verläuft weiter geradeaus Richtung Süden und quert nun am Richtungsstein R 4 den größeren Sandbergweg.
 

Banner WG Freiheit

Abfallberater