zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 8 / 62

8. Stein Naturlehrpfad I Dölauer Heide

rechts

Berg-Ahorn, Spitz-Ahorn, Feld-Ahorn (Vergleich anhand der Blätter !)

Feld-Ahorn, Maßholder (Steckbrief)

Ahorngewächse
Acer campestre L.
acer (lat.) = scharf, spitz, wegen der spitzen Blätter; campus (lat.) = Feld

  • oft strauchartig oder Baum von 1 bis 5 (15 bis 20) Metern Höhe, Stamm mit hellgrauer bis braungelber, im Alter graubrauner Rinde, mit Korkleisten
  • gegenständige, 4 bis 10 Zentimeter breite und ebenso lange Blätter, handförmigmit drei bis fünf abgerundeten Lappen, mittlerer stumpf dreieckig, Blattstiel 1 bis 5 Zentimeter lang, oberseits meist rötlich, Milchsaft führend
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • grünliche Blüten in aufrechten Doldentrauben
  • Früchte mit etwas nach oben gewölbten Flügeln
  • Heimat: Europa, Westasien, Mittelmeergebiet
  • Holz hat keine wirtschaftliche Bedeutung

Berg-Ahorn (Steckbrief)

grüne spitze BlätterAhorngewächse
Acer pseudoplatanus L.
acer (lat.) = scharf, spitz, wegen der spitzen Blätter; pseudo (gr.) = täuschen, bei Blattform und schuppender Rinde Ähnlichkeit mit der Platane andeutend

 

  • 30 bis 40 Meter hoher Stamm mit hellgrauer, flachschuppiger, im Alter platanenähnlich abschuppender Rinde
  • Blätter 8 bis 20 Zentimeter lang, bis 16 Zentimeter breit, gegenständig, handförmig mit fünf (seltener drei) breit-dreieckigen, zugespitzten Lappen, Buchten zwischen den Lappen spitz
  • Blütezeit: Mai
  • gestielte, gelbgrüne Blüten in 6 bis 12 Zentimeter langen, hängenden Trauben
  •  Fruchtflügel etwas rechtwinklig zueinander
  • Alter: 400 bis 800 Jahre
  • Heimat: Europa
  • weiß-gelblichweißes Holz ist mittelschwer, hart, zäh, elastisch und gut spaltbar, deshalb vielseitige Verwendung in der Möbelindustrie, für Täfelungen und Furniere, beliebter Werkstoff der Schnitzer und Musikinstrumentenbauer
  • Pflanze ist zur Blütezeit beblättert (beim Spitzahorn erscheinen die Blüten vor den Blättern), in Deutschland die am meisten verbreitete Ahornart im Gebirge

Spitz-Ahorn (Steckbrief)
 

Ahorngewächse
Acer platanoides L.
acer (lat.) = scharf, spitz, wegen der spitzen Blätter; platanoides = platanenähnlich

  • 20 bis 30 Meter hoher, breitkroniger Baum mit schlankem, geradem Stamm, bildet frühzeitig schwärzliche, fein rissige, nicht abblätternde Borke
  • gegenständige, 10 bis 20 Zentimeter lange und ebenso breite, handförmige, meist fünflappige (auch drei- oder sieben-lappige) Blätter, Lappen lang zugespitzt, Buchten stumpf, abgerundet, Blattstiel bis 15 Zentimeter lang, oft rötlich gefärbt und Milchsaft führend, Blätter im Herbst meist gelb
  • Blütezeit: April bis Mai
  • Blüten erscheinen vor den Blättern
  • gelbgrüne Blüten in 1 bis 2 Zentimeter lang gestielten, reichblütigen, meist aufrechten Doldentrauben
  • plattgedrücktes Nüsschen mit fast waagerecht abstehenden Flügeln
  • Alter: 150 bis 200 Jahre (Maximalalter 450 Jahre)
  • Heimat: Europa, Westasien
  • mäßig hartes, elastisches, nur in trockenem Zustand dauerhaftes Holz, gut verwertbar in der Möbel- und Musikinstrumentenindustrie und für Drechslerarbeiten
  • sehr formenreich (beispielsweise rotblättrig), Zierbaum, im Frühjahr fließt zuckerhaltiger Saft aus Stammwunden
     

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater