zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 13 / 39

13. Stein Naturlehrpfad II Dölauer Heide

rechts

Hänge-Birke, Sand-Birke, Weiß-Birke, Warzen-Birke (Steckbrief)

Baumstamm mit weißer gebrochener RindeBirkengewächse
Betula pendula ROTH.
betula = lateinischer Pflanzenname; pendere (lat.) = hängen

 

 

 

 

  • 20 bis 30 Meter hoher Baum mit weiß abblätternder, im Alter rauher, schwarzrissiger Borke und später hängenden Zweigen
  • dreieckig-rautenförmige, doppelt-gesägte, lang zugespitzte Blätter, 2,5 bis 6 Zentimeter lang, 2 bis 4 Zentimeter breit
  • Blütezeit: April bis Mai
  • männliche Blüten in bis 10 Zentimeter langen Kätzchen, weibliche in bis 4 Zentimeter langen, hängenden Kätzchen
  • einsamige, zweiflügelige Nuss
  • Alter: 50 bis 60 Jahre (Maximalalter 100 Jahre)
  • Heimat: Europa, Westasien
  • gelbliches bis hellbräunliches weiches, elastisches Splintholz zur Verwendung bei der Möbelherstellung und für Drechslerarbeiten
  • im Frühjahr liefert ein Baum von zirka 50 Zentimeter Durchmesser täglich 1 Liter Saft, Verwendung als Haarpflegemittel; Birkenblätter als Heilmittel bei Rheuma, Nieren- und Blasenleiden
  • in der Dölauer Heide als Alleebaum gepflanzt, infolge der guten Verbreitungsmöglichkeit der Samen als „Forstunkraut“ nunmehr an vielen Stellen der Heide, hier mit etwas über 5 Prozent der Waldbestockung dritthäufigste Baumart

  Sie kommen jetzt zu einer Kreuzung mit dem Gestell, welcher die Jagen 23 und 24 trennt.
 

 

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater