zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 3 / 6

Der kommunale Umwelt- und Fahrradtag

fand 2018 am 7. April von 10 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz statt. An diesem Tag wurde auch der Weltgesundheitstag ausgerufen. Da der Mensch sich nur in einer nachhaltigen Umwelt gesund entwickelt und nur ein aktiver, widerstandsfähige Mensch seine Umgebung positiv formen kann, war die Zusammenführung beider Thematiken wünschenswert.

weißer Becher mit roter SchriftZum Umwelt- und Fahrradtag startete eine große Abfallvermeidungskampagne: 

"Becher-Rabatt für (H)alle! "

Es wurden 500 Mehrwegbecher an die Besucher des Aktionstages ausgegeben. Sie wurden aufgefordert in ihr Lieblingsgeschäft zu gehen und nach einem Mehrwegbecher-Rabatt zu fragen.

Mit dieser Aktion soll der Mehrweggedanke bei den Coffee to go -Nutzern publiziert werden und auch die Geschäfte angeregt werden, Mehrwegbecher zu befüllen und durch einen Rabatt die Benutzung von Mehrwegbechern zu fördern.

 

 

 Folgende Akteure nahmen am Aktionstag 2018 teil:

  • MDV Mitteldeutsche Verkehrsverbund GmbH,
  • Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V.,
  • Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt,
  • Fachbereich Umwelt,
  • Fachbereich Planen,
  • Dienstleistungszentrum Klimaschutz,
  • Landschaftspflegeverband "Östliches Harzvorland" e.V.,
  • Tierschutz Halle,
  • Naturschutzbund Deutschland Regionalverband Halle/Saalkreis e.V.,
  • Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V.,
  • Mobility Center GmbH,
  • Greenpeace Halle,
  • Die Linke Halle,
  • Fairtrade-Town,
  • Bündnis 90/Die Grünen,
  • Celtis-Kulturgarten am Galgenberg e.V.,
  • Pro Veg Halle,
  • Verband Naturpark "Unteres Saaletal",
  • AOK Sachsen-Anhalt,
  • Polizeidirektion Sachsen-Anhalt,
  • Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH,
  • Peißnitzhaus e.V.,
  • Landesverwaltungsamt
  • ADFC Halle
  • NaturBildungsWelten

Was wurde geboten?

Beratung zu Abwasser- und Abfallentsorgung sowie Trinkwasserversorgung, Tierschutz, Energieberatung, Kennzeichnung von Lebensmitteln, Beratung zum ÖPNV und zum Klimaschutz, Verkauf von ökologischen Produkten, Informationen zum Stadtklimaprojekt Halle und zum Carsharing, Klärung der Frage: Was haben Schafe mit Umweltschutz zu tun?, Wissenswertes über pflanzliche Ernährung, Tipps zum Wandern durch das Untere Saaletal, seine Umwelt im Rausch erleben durch eine Rauschbrille, Fahrradcodierung, Was verbirgt sich hinter dem Begriff Fairtrade?, Tauschaktion Einweg gegen Mehrweg, Augenvermessung, Informationen zur Mobilität mit dem Fahrrad    

Aktivitäten für Kinder:

Galgenratenspiel am Stand der Mitteldeutschen Verkehrsverbund GmbH, Bastelstraße beim Verein Celtis-Kulturgarten, Pflanzenbestimmungen beim Verein Peißnitzhaus  

Hintergrund:

In Erinnerung an die Eröffnung der Konferenz der Vereinten Nationen zum Schutz der Umwelt am 5. Juni 1972 in Stockholm haben die Vereinten Nationen den 5. Juni zum jährlichen "Tag der Umwelt" erklärt. Alle staatlichen und kommunalen Stellen sind seitdem aufgerufen, diesem Appell zu folgen und Veranstaltungen durchzuführen, die zum umweltbewussten Verhalten in der Bevölkerung beitragen. Auf der 6. Bund-Länder-Umweltminister-Konferenz im Jahr 1976 beschloss auch Deutschland dieser Aufforderung zu folgen. Die Mitglieder des Vereines "Ökologische Arbeitsgruppe (ÖAG) Halle beim Evangelischen Kirchenkreis" waren 1983 die ersten Vorreiter, die den "Tag der Umwelt " nutzten, um Missstände in der kommunalen Umweltpolitik aufzudecken. Ein Informationsmarkt zum Tag der Umwelt wurde erst nach 1990 von der Stadtverwaltung und den Umweltvereinen und –verbänden organisiert. Im Jahr 2003 wurde der Umwelttag mit dem Fahrradtag zusammengelegt. Diese Bündelung der Umweltschutzaktivitäten hat sich in den letzten Jahren bewährt, so dass sich fast alle Akteure für die weitere Zusammenlegung der beiden Aktionstage ausgesprochen haben.

 

Impessionen vom Umwelttag 2018

Bildergalerie startenBildergalerie startenBildergalerie starten
Klicken Sie auf ein Bild, um die Galerie zu starten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Spott

0345 221-4658

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Informationen

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit

Abfallberater