zur Startseite

Wettbewerbe und Bildungsangebote

Seite durchblättern:

Kommunale Sammelwettbewerbe für Batterien und CDs

Die erstplatzierten Schulen und Kindereinrichtungen, die sich im vergangenen Schuljahr an den CD- und Batterie-Sammelwettbewerben der Stadt Halle (Saale)  beteiligten, haben im Technischen Rathaus ihre Siegerprämien erhalten. 

Die Kinder der Kindertagesstätte „Wurzelhaus“ sind die Gewinner des diesjährigen Batteriesammelwettbewerbs. Sie haben 1000,30 Kilogramm leere Batterien gesammelt. Die Kindertagesstätte „Dorothea Erxleben“ mit 737,80 Kilogramm und der Hort der Grundschule „Diemitz“ mit 576,60 Kilogramm Batterien folgen auf den zweiten und dritten Plätzen.

Im CD-Sammelwettbewerb hatte die Grundschule „Am Heidering“ die Nase vorn. Die Schülerinnen und Schüler sammelten 68,40 Kilogramm alte CDs und sicherten sich somit den ersten Platz. Weiterhin holte sich die Kindertagesstätte "Dorothea Erxleben" auch hier den zweiten Platz. Die Saaleschule schaffte es als Drittplatzierte auf das Siegerpodest.

Die Stadt Halle (Saale) führt seit mehreren Jahren Sammelwettbewerbe von Batterien und CDs durch. An den Wettbewerben können alle halleschen Schulen und Kindertagesstätten teilnehmen. Der jeweilige Wettbewerbszeitraum entspricht einem Schuljahr, wobei alle Wettbewerbe immer am 31. Mai enden. Die fleißigsten Sammler der Wettbewerbe erhalten Geldprämien von bis zu 200 Euro, alle anderen Einrichtungen erhalten einen Trostpreis.

 

Die neuen Sammelwettbewerbe für CDs und Batterien haben am 10. August 2017 begonnen. Interessierte Einrichtungen können sich für die Teilnahme an den Wettbewerben jederzeit telefonisch beim Fachbereich Umwelt der Stadt Halle (Saale) unter der Nummer 0345 221-4658 anmelden.

Das Sammelgut wird nach Terminabsprache direkt von der Einrichtung abgefahren und auf dem Wertstoffmarkt der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH verwogen. Die aktuellen Sammelergebnisse werden auf dieser Internetseite monatlich veröffentlicht.

Warum ist es gut, Batterien zu recyceln?

Das Anliegen des Wettbewerbes ist es, die Sammelergebnisse für ausgediente Batterien und Akkus in der Stadt Halle (Saale) zu erhöhen, da immer noch viel zu viele alte Gerätebatterien in der Mülltonne landen. Dort gehören sie aber keinesfalls hinein, da nahezu alle Batterien und Akkus umweltgefährdende Stoffe enthalten. Besonders problematisch ist die falsche Entsorgung jener Batterien, die Schwermetalle wie Quecksilber, Cadmium oder Blei enthalten. Durch eine ordnungsgemäße Erfassung über das Gemeinsame Rücknahmesystem Batterien lassen sich einerseits Belastungen für die Umwelt vermeiden und andererseits die in den Batterien enthaltenen wertvollen Materialien weiter nutzen. 

 

Können CDs wiederverwertet werden?

CDs bestehen überwiegend aus dem Kunststoff Polycarbonat und einer dünnen Aluminiumbedampfung. Das aufbereitete Polycarbonat ist ein hochwertiger Wertstoff, aus dem Produkte in der Medizintechnik, Computerindustrie und Automobilbranche hergestellt werden. Zirka 40 Milliarden CDs kommen jährlich auf den Markt, aber nur einige Hundert Tonnen CDs werden aus dem gewerblichen und privaten Bereich einer Wiederverwertung zugeführt. 

Wegweiser

Fachbereich Umwelt

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

 zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Frau Spott

0345 221-4658

0345 221-4667

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

Anzeige EVH

Abfallberater