zur Startseite

Jugendhilfeausschuss

Seite durchblättern:

Der Jugendhilfeaussschuss der Stadt Halle

Grundlagen und Aufgaben

Nach § 70 Abs. 1 SGB VIII - Organisation des Jugendamtes -  werden die Aufgaben des Jugendamtes sowohl durch den Jugendhilfeausschuss als auch der Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen (Zweigliedrigkeit der Behörde „Jugendamt“).
Der Jugendhilfeausschuss (JHA) ist der politische Teil des Jugendamtes.
Er ist ein beschließender Ausschuss . Die Amtsperiode des Jugendhilfeausschusses entspricht der Amtszeit der Vertretungskörperschaft (hier: Stadtrat der Stadt).

Der JHA befasst sich mit allen Angelegenheiten der Jugendhilfe, insbesondere mit

  • der Beratung von Problemlagen junger Menschen und Familien,
  • Vorschlägen für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe,
  • der Jugendhilfeplanung,
  • der Förderung der freien Jugendhilfe. (§ 74 und 74a Absatz  2 SGB VIII )
  • der Anerkennung freier Träger der Jugendhilfe (§ 75 SGB VIII )

Der Jugendhilfeausschuss soll vor jeder Beschlussfassung des Stadtrates in Fragen der Jugendhilfe gehört werden.

Er hat Beschlussrecht:

  • zur Jugendhilfe im Rahmen der vom Stadtrat bereitgestellten Mittel,
  • auf der Grundlage der Satzung des Jugendamtes
  • durch Beschlüsse des Stadtrates

Dem Jugendhilfeausschuss gehören 15 stimmberechtigte Mitglieder an.

Diese setzen sich aus :

Drei Fünftel des Anteils der Stimmen aus Mitgliedern der Vertretungskörperschaft (Stadtrat) oder von ihr gewählte Frauen und Männer, welche in der Jugendhilfe erfahren sind
= insgesamt 9 Mitglieder 

Zwei Fünfttel des Anteils der Stimmen Frauen und Männer, welche auf Vorschlag der im Bereich des örtlichen Trägers der öffentlichen Jugendhilfe wirkenden und anerkannten Träger der freien Jugendhilfe
= insgesamt 6 Mitglieder

zusammen.

Dem Jugendhilfeausschuss gehören auch beratende Mitglieder an.
Beratende Mitglieder haben Antrags- und Rederecht.

Der Jugendhilfeausschuss beschließt Empfehlungen zur Jugendhilfeplanung an den Stadtrat.

Der Unteraussschuss Jugendhilfeplanung

Grundlagen und Aufgaben

Gemäß § 71 Absatz 2 Nr. 2 SGB VIII und § 7, Abs.1 KJHG-LSA hat der Jugendhilfeausschuss den Unterausschuss Jugendhilfeplanung gebildet. Dieser setzt sich aus stimmberechtigten Mitgliedern des Jugendhilfeausschusses (Stadträten und Vertretern der freien Jugendhilfe) zusammen.

Der Unterausschuss Jugendhilfeplanung ist vorbereitend tätig. Für alle Beschlüsse, die sich aus der Arbeit des Unterausschusses Jugendhilfeplanung ergeben, ist der Jugendhilfeausschuss zuständig.

Wegweiser

Jugendhilfeausschuss/ Unterausschuss Jugendhilfeplanung

Albert-Schweitzer-Straße 40,
06114 Halle

Homepage

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale) Fachbereich Bildung
 Jugendhilfeausschuss/
UA Jugendhilfeplanung 06100 Halle (Saale)

Jugendhilfeausschuss

Vorsitzender

 Herr Dr. med. Detlef Wend

Unterausschuss Jugendhilfeplanung

Vorsitzender

 Herr Uwe Kramer

_________________

Ansprechpartner
im Fachbereich Bildung:

Frau Seipelt
 

0345 221 5651

0345 221 5652

E-Mail

weitere Informationen

  Hinweis:

Über den Sitzungsdienst (sessionnet) unter www.halle.de erfahren Sie Näheres über die Sitzungen des Stadtrates und seiner Ausschüsse (Sitzungstermin, -ort, Tagesordnungspunkte, Beschlüsse).
Dies ist ebenfalls im Amtsblatt der Stadt Halle nachlesbar. 

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit