zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 5 / 12

Was muss vor der Aufnahme eines Kindes bedacht werden?

hunge spielt mit einem PapierbootDie Motivation für die Aufnahme eines Pflegekindes hat einen entscheidenden Einfluss auf die Einstellung zum Kind und seiner Herkunftsfamilie. Pflegeeltern müssen also gut überlegen, welche Erwartungen und Wünsche sie mit der Aufnahme eines Kindes in ihrer Familie verbinden.

Es steht die Frage, ob Pflegeeltern ihre Elternrolle als Ergänzung und Erweiterung der bestehenden Beziehungen zu den leiblichen Eltern sehen (beim zeitlich befristeten Pflegeverhältnis), oder ob sie ihrem Pflegekind Vater und Mutter ersetzen wollen (Vollzeitpflege als auf Dauer angelegte Lebensform).

 

Deshalb sollte vor Aufnahme eines Kindes überlegt werden:

  • Kann ein Kind in unsere Familie integriert werden?
  • Wie alt darf das Kind sein?
  • Welche Probleme kann das Kind mitbringen?
  • Welchen Erziehungsanforderungen sind wir gewachsen?
  • Wie belastbar sind die einzelnen Familienmitglieder?
  • Wie reagiert unsere Verwandtschaft und Nachbarschaft auf unser Vorhaben, ein Pflegekind aufzunehmen?

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit