zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 5 / 7

Fiktionsbescheinigung

Eine Fiktionsbescheinigung wird ausgestellt, wenn über einen beantragten Aufenthaltstitel noch nicht entschieden werden kann, z. B. weil

  • im Rahmen einer Antragstellung Unterlagen oder Nachweise des Antragstellers fehlen oder die Ausländerakte noch nicht in der Ausländerbehörde vorliegt
  • ein bestellter elektronischer Aufenthaltstitel (eAT) vor Ablauf des bisherigen Aufenthaltstitels nicht ausgehändigt werden kann
  • der Ausgang eines Strafverfahrens abgewartet werden muss

Informationen zur Ausstellung einer Fiktionsbescheinigung sind auf folgender Seite zu finden:

Hintergründe

 Eine Fiktionsbescheinigung kann nur ausgestellt werden, wenn der Aufenthalt zum Zeitpunkt des Antrags auf die Erteilung oder Verlängerung eines Aufenthaltstitels noch rechtmäßig ist.

Fiktionsbescheinigung bei noch gültigem Aufenthaltstitel

Liegt ein noch gültiger Aufenthaltstitel (Aufenthaltserlaubnis oder nationales Visum für längerfristige Aufenthalte - Kategorie D) vor, wird eine Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz ausgestellt.

Der Aufenthaltstitel gilt dabei mit allen Nebenbestimmungen (auch hinsichtlich der Verfügungen zur Erwerbstätigkeit) weiter, bis über den gestellten Antrag abschließend entschieden worden ist. Reisen in das Ausland und die Wiedereinreise in das Bundesgebiet sind mit einer gültigen Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 4 Aufenthaltsgesetz möglich. 

Fiktionsbescheinigung bei rechtmäßigem Aufenthalt ohne Visum

Wenn die Antragstellerin oder der Antragsteller sich rechtmäßig ohne Visum im Bundesgebiet aufhält, weil die Staatsangehörigkeit sie oder ihn dazu berechtigt, wird die Fiktionsbescheinigung nach § 81 Abs. 3 Aufenthaltsgesetz ausgestellt.

Der Aufenthalt im Bundesgebiet ist damit erlaubt, bis über den Antrag entschieden worden ist. Diese Fiktionsbescheinigung berechtigt hingegen nicht zur Wiedereinreise in das Bundesgebiet. Auch die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit ist damit nicht gestattet.

Für Inhaber eines Schengen-Visums für kurzfristige Aufenthalte (Kategorie C) kann keine Fiktionsbescheinigung ausgestellt werden.   

Wegweiser

Abteilung
Einreise und Aufenthalt

Am Stadion 5
06122 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Einwohnerwesen
06100 Halle (Saale)

amt. Abteilungsleiter

Herr Jaeger

Kontakt

0345 221-5305

0345 221-5312

E-Mail

Terminvereinbarung

115 (nur innerhalb Halle (Saale))

0345 221-0

online

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Abteilung Einreise und Aufenthalt

Anzeige EVH

Banner WG Freiheit