zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 1 / 6

Allgemeine Informationen 

Wahltermin

Für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag wurde der 26. September 2021 als Wahltag bestimmt. In der Zeit von 8 bis 18 Uhr können die Stimmen in den Wahlräumen abgegeben werden.

Wahlrechtsgrundsätze

Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ.

Er wird in allgemeiner, freier, unmittelbarer, gleicher und geheimer Wahl von den wahlberechtigten Personen auf Dauer von vier Jahren gewählt.

Gewählt wird auf Grund von Wahlvorschlägen, unter Berücksichtigung der Grundsätze der Verhältniswahl. Der Deutsche Bundestag besteht aus mindestens 598 Abgeordneten. Hiervon werden 299 Abgeordnete in den Wahlkreisen direkt gewählt. Die übrigen Abgeordnetensitze werden den Parteien nach dem Verhältnis der Zweitstimmenergebnisse über die Landeslisten zugewiesen.

Jede/r Wähler/in hat zwei Stimmen: Eine Stimme für den/die Wahlkreisbewerber/in (Erststimme) und eine Stimme für die Landesliste (Zweitstimme).

Die Stimmen werden abgegeben, indem der/die Bewerber/in und die Landesliste durch Ankreuzen oder in sonstiger Weise zweifelsfrei gekennzeichnet werden.

Jede/r Wähler/in darf ihr/sein Wahlrecht nur einmal und dann persönlich ausüben.

 Wahlberechtigung

Wahlberechtigt sind alle Deutschen, im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes, die am Wahltage

  • das 18. Lebensjahr vollendet haben,
  • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
  • nicht nach § 13 des Bundeswahlgesetzes ausgeschlossen sind.

Wahlberechtigt sind bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auch diejenigen Deutschen im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben, sofern sie

  • nach Vollendung ihres vierzehnten Lebensjahres mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland eine Wohnung innegehabt oder sich sonst gewöhnlich aufgehalten haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurück liegt oder
  • aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.   

Wählbarkeit

Wählbar ist, wer am Wahltage

  • Deutscher im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes ist und
  • das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat.

Nicht wählbar ist,

  • wer nach § 13 des Bundeswahlgesetzes vom Wahlrecht ausgeschlossen ist oder
  • wer infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt.

Wahlgebiet

Wahlgebiet ist die Bundesrepublik Deutschland. Das Gebiet ist in 299 Wahlkreise aufgeteilt. Der Wahlkreis 72 - Halle umfasst die kreisfreie Stadt Halle (Saale) und vom Saalekreis die Gemeinden Kabelsketal, Landsberg und Petersberg. 

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zur Bundestagswahl 2021 können Sie den Seiten des Bundeswahlleiters und der Landeswahlleiterin des Landes Sachsen-Anhalt entnehmen. Die Links dazu finden Sie in der Spalte auf der rechten Seite.

Wegweiser

Anschrift

Wolfgang-Borchert-Straße 75/77
06126 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Kontakt

Postanschrift
Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Einwohnerwesen
Abteilung Statistik und Wahlen
06100 Halle (Saale)

Auskunftsdienst

0345 221-4608

0345 221-4639

E-Mail

Öffnungszeiten

Montag

08:00 - 16:00 Uhr

Dienstag

08:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch

08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag

08:00 - 18:00 Uhr

Freitag

09:00 - 12:00 Uhr

Weitere Informationen

Banner WG Freiheit