zur Startseite
Seite durchblättern:

Mission Horizons – Alexander Gerst fliegt ins All 
 

Stadt Halle (Saale) und die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina begleiten am 6. Juni 2018  den Start der Raumfahrt-Mission mit einer öffentlichen interaktiven Multimedia-Präsentation.
 
Plakat mit Alexander Gerst vor WeltraumtechnikOrt: Leopoldina, 06108 Halle, Jägerberg 1, Großer Festsaal
Zeit: 6. Juni 2018, ab 12.15 Uhr
Teilnehmer / Referenten:
Dirk Schlesier, Leiter des Planetariums der Stadt Halle (Saale); Prof. Dr. Dr. Gunnar Berg, Vize-Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina
 
Am 6. Juni startet der deutsche Astronaut Alexander Gerst zu seiner Mission „Horizons“ ins All. Er wird als erster Deutscher für drei Monate das Kommando auf der Internationalen Raumstation ISS übernehmen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Stadt Halle (Saale) laden dazu ein, den Start des Raumfahrers live mitzuerleben.
 
Über eine Video-Schaltung zum russischen Weltraumbahnhof Baikonur wird der Start der Sojus-Rakete in den großen Festsaal der Leopoldina übertragen. Zugeschaltet wird zudem das Großplanetarium Berlin, wo nach dem Start Weltraumexperten für Interviews zur Verfügung stehen.
 
Einführend wird Dirk Schlesier, Leiter des halleschen Planetariums, in einer interaktiven Multimedia-Show über alles Wissenswerte zur Mission „Horizons“ informieren. Er stellt den Astronauten Alexander Gerst, die Internationale Raumstation und die Ziele der Mission „Horizons“ vor und macht nachvollziehbar, warum Missionen ins All für uns Menschen auf der Erde so wichtig sind. Darüber hinaus gibt er Tipps, wie in den Sommertagen die Raumstation mit bloßem Auge über Halle (Saale) beobachtet werden kann.
 
Gunnar Berg stellt die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina vor. Sie berät Politik und Gesellschaft zu wichtigen Zukunftsfragen, vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien und untersucht das Wechselspiel von Forschung und Gesellschaft. Dabei engagiert sie sich in Veranstaltungen, die sich an die breite Öffentlichkeit richten, auch für naturwissenschaftliche Bildung.

Zeitplan:
 

12:15 Uhr: Begrüßung
12.30 Uhr: Mission „Horizons“, die Person Alexander Gerst, die Int. Raumstation (ISS)
12:50 Uhr: kurze Pause
13:00 Uhr: Einführung und Switch zum Videostream Start Alexander Gerst
13:11 Uhr: planmäßiger Start, Verfolgung des Starts mit den entsprechenden Kommentaren
13:30 Uhr: Die ISS mit eigenen Augen beobachten und Tipps für Lehrer*innen zur Verfolgung der Mission in der Schule
13:45 Uhr: Interviewrunde – Es können Fragen an eingeladene Raumfahrt-Experten via Live-Stream in das Großplanetarium in Berlin gestellt werden
14:15 Uhr: Ende
 

Die Veranstaltung ist kostenfrei und für Besucher und Besucherinnen ab einem Alter von 8 Jahren geeignet. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, wird um Anmeldung bis 5. Juni 2018 gebeten.

Kontakt für Anmeldung zur Veranstaltung:
Dr. Elke Witt
Referentin der Abteilung Wissenschaft – Politik – Gesellschaft;
Telefon: 0345 47239873
E-Mail: Elke.Witt@leopoldina.org
Oder online: http://www.leopoldina.org/veranstaltungen/veranstaltung/event/2610/

Halle-App

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)