zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 4 / 4

IQ Innovationspreis

IQ Innovationspreis Logo

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Clustern Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft der Region.

IQ Innovationspreis 2018

Logo IQ-PreisBewerbungen um den 14. IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2018 können bis zum 19. März 2018 ausschließlich im Internet unter www.iq-mitteldeutschland.de eingereicht werden. Die Sieger werden in einer feierlichen Preisverleihung am 28. Juni 2018 gekürt.

Der IQ Innovationspreis ist ein von der Wirtschaftsinitiative Mitteldeutschland initiierter Wettbewerb bei dem jährlich zukunftsweisende Innovationen ausgezeichnet werden. Der bundesweit ausgeschriebene IQ Innovationspreis bindet als Dachmarke die Innovationspreise der Städte Leipzig, Magdeburg und Halle ein.

Der IQ Wettbewerb wurde 2017 zum dreizehnten Mal ausgetragen. Beim IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland werden insgesamt Preisgelder in Höhe von 70.000 Euro vergeben. Clustersieger erhalten 7.500 Euro Preisgeld, der Gesamtsieger 15.000 Euro. Seit Anfang an beteiligt sich die Stadt Halle (Saale) nicht nur am Gesamtprozess, sondern auch mit einem eigenen Preis. Dies ist ein Grund dafür, dass sich seit Jahren die halleschen Unternehmen sehr aktiv auch am Gesamtwettbewerb beteiligen und somit allein in den letzten Jahren durch hallesche Unternehmen Preisgelder in Höhe von über 60.000 Euro gewonnen wurden. Eingereicht werden konnten alle Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen, die einen Bezug zu den nachfolgenden strukturbestimmenden Clustern in Mitteldeutschland  aufweisen:

 

  • Automotive
  • Chemie / Kunststoffe
  • Energie / Umwelt / Solarwirtschaft
  • Informationstechnologie (IT)
  • Life Science

Die eingereichten Innovationen werden in einem mehrstufigen Verfahren von führenden Wirtschaftsprüfern und Fachjuroren aus den jeweiligen Clustern beurteilt. Besonders der Innovationsgrad sowie die Wirtschaftlichkeit und Markttauglichkeit / Marktnähe sind für die Bewertung ausschlaggebend. Unabhängige Fachgremien wählen die jeweiligen Clusterpreisträger und eine branchenübergreifende Expertenrunde einen Gesamtsieger. Die Auswahl der Preisträger des IQ Innovationspreis Halle übernimmt eine hallesche Jury.

IQ Innovationspreisträger 2017

Preisträger des IQ Innovationspreis Halle (Saale) 2017 ist Prof. Dr. med. Michael Tchirikov für die Entwicklung einer Infusion von künstlichem Fruchtwasser, welche die Überlebenschancen des Kindes bei einem vorzeitigem Blasensprung in der Schwangerschaft erhöht.  

IQ Innovationspreisträger 2016

Den IQ Innovationspreis 2016 teilt sich das Biotechnologieunternehmen Weinberg Laboratories mit der SONOTEC Ultraschallsensorik. Kurzfilm zu den Preisträgern 2016:

Kurzfilm zu den IQ- Preisträgern 2016:

 

 

Halle-App

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)