zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 3 / 6

Datenschutzhinweis gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSG-VO) für folgenden Online-Dienst: 

 Online-Dienste der Stadt Halle (Saale) im Überblick

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Die Stadt Halle (Saale), vertreten durch den Oberbürgermeister – zentraler Kontakt über das DLZ Bürgerengagement am Marktplatz 1, 06100 Halle (Saale) bzw. unter 0345 2210 – verarbeitet Ihre persönlichen Daten im Fachbereich Einwohnerwesen 
 

1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Zur Aufnahme einer Verlustanzeige eines Passes oder Personalausweises, zu deren Abgabe Sie verpflichtet sind.

Ihre Daten werden auf Grundlage

  • des Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO (Einwilligung der betroffenen Person zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zweck der Online-Verlustanzeige eines Personaldokumentes)
  • des Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO (zur Erfüllung einer rechtlichen Pflicht)

in Verbindung mit nachfolgend genannten gesetzlichen Regelungen verarbeitet:

§§ 11 (5), 27 (1) Nr. 3 Personalausweisgesetz (PAuswG)
§ 15 Nr. 3 Passgesetz (PassG)
 

2. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Zur Erfüllung dieser Aufgaben dürfen Ihre Daten unserem beauftragten IT-Dienstleister, IT-Consult Halle GmbH, sowie an die zuständige Polizeibehörde, ausstellende Personalausweisbehörde und Sperrlistenbetreiber weitergegeben werden.

Eine Übermittlung in ein Drittland erfolgt unsererseits nicht.

Im Übrigen werden Ihre Daten nur dann weitergegeben, wenn hierzu eine rechtliche Verpflichtung besteht oder Sie darin eingewilligt haben.
 

3. Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden von uns auf Grundlage von 
 

a) gesetzlichen Verjährungs- bzw. Aufbewahrungsfristen gemäß § 23 Abs. 4 PAuswG, § 21 Abs. 4 PassG nach Ausstellung eines Dokumentes, spätestens fünf Jahre nach Gültigkeitsablauf des Dokumentes gelöscht.

4. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Sie sind auf der Grundlage der §§ 11 Abs. 5, 27 Abs. 1 Nr. 3 PAuswG und § 15 Nr. 3 PassG zur Datenbereitstellung verpflichtet.

Die Zurverfügungstellung Ihrer Daten ist für die Bearbeitung der Verlustanzeige online erforderlich und erfolgt freiwillig.

Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann die Verlustanzeige nicht bearbeitet werden. 
 

Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO) sowie auf deren Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung (Art. 17, 18 DSGVO). Ferner besteht ein Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO) gegen die Verarbeitung, soweit diese nicht ausschließlich zur Aufgabenerfüllung erfolgt; ein Recht auf Übertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) der von ihnen bereitgestellten Daten.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die Stadt Halle, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Landesbeauftragten für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg, Tel. 0391 81803-0, E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de, Internet: www.datenschutz.sachsen-anhalt.de.
 
Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, ist diese stets zukunftswirksam widerruflich.

Wenn Sie die Internetseite www.halle.de besuchen und Onlineangebote nutzen, werden Daten Ihres Internetbrowsers an den Anbieter der Seite übermittelt, so auch bei Aufruf von www.halle.de an den IT-Dienstleister IT-Consult Halle GmbH. Nähere Erläuterungen finden Sie unter https://www.halle.de/de/Datenschutz/.

Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten von unserem Datenschutzbeauftragten, Marktplatz 1, 06100 Halle (Saale) Tel.: 0345 221 4698, E-Mail: datenschutz@halle.de, welchen Sie gern bei Fragen kontaktieren können.