zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 8 / 9

Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSG-VO) für folgenden Online-Dienst: 

Online-Dienste der Stadt Halle (Saale) im Überblick

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher ist die Stadt Halle (Saale), vertreten durch den Oberbürgermeister.
Der zentrale Kontakt erfolgt über das
Stadt Halle (Saale)
DLZ Bürgerengagement
Marktplatz 1, 06100 Halle (Saale)
E-Mail: dlz-buergerengagement@halle.de 
Tel.: 0345 221-0

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Stadt Halle (Saale)
Datenschutzbeauftragter
Marktplatz 1, 06100 Halle (Saale)
E-Mail: datenschutz@halle.de
Tel.: 0345 221-4698

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Stadt Halle (Saale) verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im Fachbereich Einwohnerwesen zu folgenden Zwecken:

Anforderung von Personenstandsurkunden nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen. Ihre Daten werden auf Grundlage des Art. 6 Abs.1 S. 1 lit. c) DSGVO (zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung) in Verbindung mit den §§ 55 bis 68a Personenstandsgesetz (PStG) und den §§ 48 und 50 sowie 53 bis 55 Personenstandsverordnung (PStV), Nrn. 55 bis 66 Allgemeine Verwaltungs-vorschrift zum Personenstandsgesetz (PStG-VwV) sowie 39 bis 44 der VwV-LSA-PStG verarbeitet.

4. Art und Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten 

Folgende personenbezogene Daten werden für die unter Ziff. 3 genannten Zwecke von der anfordernden und der beurkundeten Person verarbeitet:

  • Titel,
  • Name,
  • Vorname,
  • Anschrift,
  • Telefonnummer,
  • E-Mail-Adresse 

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten

Zur Erfüllung dieser Aufgabe dürfen Ihre Daten unseren beauftragten Auftragsverarbeiter IT-Consult Halle GmbH, Bornknechtstr. 5, 06108 Halle (Saale) weitergegeben werden.  

Im Übrigen werden Ihre Daten nur dann weitergegeben, wenn hierzu Sie ausdrücklich darin eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung besteht.

Eine solche rechtliche Verpflichtung kann sich aus § 62 Abs. 1, 2 PStG ergeben, wonach bspw. Ehegatten, Lebenspartner, Vorfahren und Abkömmlingen sowie Dritte die Ausstellung von Personenstandsurkunden und die Einsichtnahme in ein Register und die zugehörigen Sammelakten beantragen können, wenn sie ein rechtliches Interesse daran glaubhaft darlegt bzw. glaubhaft gemacht haben. Dabei setzt ein rechtliches Interesse ein bereits bestehendes Recht voraus, das ansonsten in seinem Bestand gefährdet würde und die Erforderlichkeit der beantragten Maßnahme zur Verfolgung von Rechten oder zur Abwehr von Ansprüchen.

Des Weiteren sind gemäß § 65 Abs. 1 PStG Behörden und Gerichten sowie gemäß § 65 Abs. 2 und 3 PStG Religionsgemeinschaften sowie ausländischen diplomatischen und konsularischen Vertretungen im Inland auf Ersuchen Personenstandsurkunden zu erteilen sowie Auskunft aus einem oder Einsicht in ein Personenstandsregister zu gewähren. 
 

6. Drittlandübermittlung

Eine Übermittlung in ein Drittland erfolgt unsererseits nicht.

7. Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Die im Rahmen des Anforderungsprozesses erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten werden im Regelfall nach 180 Tagen gelöscht; innerhalb dieses Zeitraums ist nachvollziehbar, wer eine Urkunde oder Auskunft wann angefordert.

Ihre Personenstandsdaten werden von uns auf Grundlage von § 7 Abs. 2 PStG dauerhaft gespeichert.  

8. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO) sowie auf deren Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung (Art. 17, 18 DSGVO). Ferner besteht ein Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO) gegen die Verarbeitung, soweit diese nicht ausschließlich zur Aufgabenerfüllung erfolgt; ein Recht auf Übertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) der von Ihnen bereitgestellten Daten.

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft die Stadt Halle (Saale), ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

Wenn Sie in die Verarbeitung durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, ist diese stets zukunftswirksam widerruflich. 

9. Beschwerderecht

Es besteht ein Beschwerderecht beim Landesbeauftragten für den Datenschutz Sachsen-Anhalt.

Geschäftsstelle und Besucheradresse: Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg; Postadresse: Postfach 1947, 39009 Magdeburg; Tel. 0391 81803-0, E-Mail: poststelle@lfd.sachsen-anhalt.de; Internet: www.datenschutz.sachsen-anhalt.de.  

10. Pflicht zur Angabe Ihrer personenbezogenen Daten

Sie sind auf der Grundlage des § 10 PStG zur Datenbereitstellung verpflichtet.

Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, kann eine Bearbeitung Ihres Antrages nicht erfolgen.

Wenn Sie die Internetseite www.halle.de besuchen und Onlineangebote nutzen, werden Daten Ihres Internetbrowsers an den Anbieter der Seite übermittelt, so auch bei Aufruf von www.halle.de an den IT-Dienstleister IT-Consult Halle GmbH. Nähere Erläuterungen finden Sie unter http://www.halle.de/de/Datenschutz/.