zur Startseite
Seite durchblättern:

Allgemeine Hinweise zur Organisation und Sicherheit

Die Stadt Halle (Saale) bittet alle Gäste, zum Gelingen des Festes beizutragen.

Stadt informiert über KATWARN-App zum Laternenfest
Die Stadt Halle (Saale) hat ein sogenanntes Themen-Abo für das Laternenfest auf der Warnplattform KATWARN angelegt. Nutzer dieser Warn- und Informations-App können damit von der Stadt Halle (Saale) über das Smartphone über aktuelle Entwicklungen beim Laternenfest informiert werden. Per Themen-Abo ist dies möglich, auch wenn diese Informationen unterhalb der Schwelle einer eigentlichen KATWARN-Meldung liegen, die die Bevölkerung vor Gefahren warnt.
KATWARN-Nutzer können das Themen-Abo https://www.katwarn.de/laternenfest abrufen, am einfachsten über folgenden QR-Code (gegebenenfalls muss die App aktualisiert werden):

qr-code zum Themen-Abo Laternenfest der Warnplattform KATWARN


 
Diese Hinweise gelten für das gesamte Veranstaltungsgelände, beginnend an den Zufahrten und Zugängen.
Der Zugang zum Veranstaltungsgelände ist jedermann ohne Eintritt möglich.

Das Mitbringen von Glasflaschen, Waffen und anderen gefährlichen oder spitzen Gegenständen sowie Feuerwerkskörpern ist verboten!

Das Sicherheitspersonal sowie behördliche Einsatzkräfte sind berechtigt, Personen, Taschen und Rucksäcke zu kontrollieren.
Den Weisungen des Sicherheitspersonals und der behördlichen Einsatzkräfte ist Folge zu leisten.

Auf dem gesamten Festgelände sind alle Hunde an der Leine zu führen. Bissige und gefährliche Hunde müssen einen Maulkorb tragen.

Die Polizei wird gemäß § 16 Abs. 1 SOG LSA auf dem Veranstaltungsgelände Bild- und Tonaufzeichnungen fertigen.

Auf dem gesamten Festgelände gilt ein generelles Fahrverbot für alle Kraftfahrzeuge und Fahrräder (außer Sondergenehmigungen).

Diese Hinweise gelten für das gesamte Veranstaltungsgelände, beginnend an den Zufahrten und Zugängen.

Der Zugang zum Veranstaltungsgelände ist jedermann ohne Eintritt möglich.

Das Mitbringen von Glasflaschen, Waffen und anderen gefährlichen oder spitzen Gegenständen sowie Feuerwerkskörpern ist verboten!

Das Sicherheitspersonal sowie behördliche Einsatzkräfte sind berechtigt, Personen, Taschen und Rucksäcke zu kontrollieren. Den Weisungen des Sicherheitspersonals und der behördlichen Einsatzkräfte ist Folge zu leisten.

Auf dem gesamten Festgelände sind alle Hunde an der Leine zu führen. Bissige und gefährliche Hunde müssen einen Maulkorb tragen.

Die Polizei wird gemäß § 16 Abs. 1 SOG LSA auf dem Veranstaltungsgelände Bild- und Tonaufzeichnungen fertigen.

Auf dem gesamten Festgelände gilt ein generelles Fahrverbot für alle Kraftfahrzeuge und Fahrräder (außer Sondergenehmigungen).

Die Nordspitze der Peißnitz ist ein Naturschutzgebiet und während der gesamten Veranstaltungszeit gesperrt.

Hinweis: Kein Übergang zwischen Ziegelwiese und Würfelwiese über die Dreier Brücke sowie zwischen Ziegelwiese und Riveufer über die Ochsenbrücke.

 Besucherinnen und Besucher werden gebeten, bis 2:00 Uhr das Veranstaltungsgelände zu verlassen!

 Bitte informieren Sie sich eigenverantwortlich über die aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen.

Info- und Beobachtungspunkte

Auch in diesem Jahr werden deutlich markierte und sichtbare Info-Punkte auf dem Festgelände positioniert, an denen Ordnungskräfte als Ansprech- und Sicherheitspartner zur Verfügung stehen:
1. Ziegelwiese/Peißnitzstraße
2. Ziegelwiese/Höhe Sandstrand/Ochsenbrücke
3. Peißnitz gegenüber Gaststätte Wiederhold
4. Würfelwiese (nahe Dreierbrücke)
 

 Hinweise zur Anreise:

Am Freitag bestreikt Verdi die HAVAG, so dass keine Busse und Bahnen fahren. Die Besucherinnen und Besucher des Laternenfestes werden gebeten, trotz des Streiks möglichst nicht mit dem Auto anzureisen. Falls dies doch unumgänglich ist, sollte im weiträumigen Umfeld geparkt werden. Die Stadt weist in diesem Zusammenhang auf die Nutzung der Parkhäuser (insbesondere „Spitze“) hin, empfohlen werden auch die Parkplätze „An der Saline“ und „An der Stadtschleuse“ sowie Parkflächen im Bereich Gimritzer Damm.

Die Stadt richtet an den Festtagen außerdem zusätzliche Parkzonen für E-Scooter der beiden halleschen Anbieter „Bolt“ und „TIER“ ein; diese Stellflächen werden sich am Friedemann-Bach-Platz und im Bereich „An der wilden Saale“ befinden. Die E-Scooter können dort während des Laternenfestes zu den folgenden Zeiten ausgeliehen und abgestellt werden:
Freitag, 26. August, von 17 bis 24 Uhr
Samstag, 27. August, von 10 bis 24 Uhr
Sonntag, 28. August, von 10 bis 17 Uhr.

 

Veranstaltungszeiten:  

Freitag von 16:00 - 1:00 Uhr
Samstag von 10:00 - 1:00 Uhr
Sonntag von 10:00 - 18:00 Uhr

Pfandrückgabe täglich bis 30 Minuten nach Veranstaltungsende.