zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Museen + Ausstellungen
Sehenswürdigkeiten

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale)

Logo

Wegweiser

Standort

zum Stadtplan

Kontaktinformationen

Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 212590

Faxnummer: 0345 2029990

E-Mail

Homepage

Die Moritzburg – gegen Ende des 15. Jahrhunderts erbaut  - präsentiert nur wenige Minuten vom Marktplatz entfernt  Kunstwerke vom Mittelalter bis zur Gegenwart, vornehmlich aber der Moderne und gilt als einer der wichtigsten Ausstellungsorte für die Klassische Moderne.

Sammlungspräsentationen

Blick in den Ausstellungsbereich „Wege der Moderne. Kunst in Deutschland 1900–1945" In den modernen Ausstellungshallen des Erweiterungsbaus zeigt das Museum seit 2017/18 seine einzigartigen Bestände der bildenden und angewandten Kunst in einer modernen, Neues wagenden Inszenierung in fünf Abschnitten entlang der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert: Kunst der Sezession, Kunst im Kaiserreich, Kunst in der Weimarer Republik, Kunst im „Dritten Reich“, Kunst in der SBZ/DDR. Mit den letztgenannten Bereichen ist das hallesche Museum das einzige Kunstmuseum in Deutschland, das auf der Basis seiner Sammlungsbestände die Kunst in diesen beiden politischen Systemen präsentiert.

Darüber hinaus gilt es, in den anderen Räumlichkeiten viele weitere Schätze zu entdecken: angefangen im Gotischen Gewölbe die sakrale Kunst des Mittelalters bis hin zu Kunst und Kunsthandwerk des 16. bis 19. Jahrhunderts im sogenannten Talamt mit den historischen Zimmern.

Lyonel Feiniger

In den Jahren 1929 bis 1931 hatte Lyonel Feininger ein Atelier im Torturm der Moritzburg und schuf im Auftrag der Stadt seinen berühmten Halle-Zyklus mit 11 Gemälden, die der Kulturbarbarei der „Entarteten Kunst“ zum Opfer fielen. Drei der einst elf Werke der Halle-Bilder und zahlreiche Skizzen befinden sich heute wieder im Besitz des Museums: der „Dom zu Halle“, die „Marienkirche mit dem Pfeil“ oder der „Roten Turm I“. Letzteres Werk galt jahrzehntelang als verschollen und konnte nach seiner Wiederentdeckung 2009 für das Museum angekauft werden. Ein „Fenster zur Stadt“ bietet einen atemberaubenden Blick auf die Motive  des Künstlers.

Weitere Informationen

 

Barrierefreie Informationen

 

Direktor des Kunstmuseums Moritzburg

Thomas Bauer-Friedrich

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Dienstag:
10:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:
geschlossen

24.12. und 31.12.:
geschlossen

Bitte beachten: Das Kunstmuseum Moritzburg Halle bleibt vom 7. Januar bis 13. Februar 2021 aufgrund von Wartungs- und Revisionsarbeiten geschlossen.

Blaue Stunde im Museum:

ab 17 Uhr
ermäßigter Eintritt

Anreise

Busanfahrt zum Kunstmuseum Moritzburg

 

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)