zur Startseite
Seite durchblättern:

Kultur + Freizeit

Suche nach Kultureinrichtungen Alle Einrichtungen Strukturansicht
Auswahl des Anfangsbuchstabens

Events
Kirchen

Nacht der Kirchen

Logo

Wegweiser

Standort

zum Stadtplan

Kontaktinformationen

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Halle

Mittelstraße 14
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 2021516

Telefon: 0345 2119017

Faxnummer: 0345 2021544

E-Mail

Homepage

Foto: ev. Kirchenkreis Halle-SaalekreisÄltestes ökumenisches Kirchenfest Mitteldeutschlands am Samstag,
22. August 2020
Motto: Einladung zum Leben: Wandel gestalten

20. Hallesche Nacht der Kirchen lädt am 22. August 2019 - zwei Jahrzehnte im Zeichen ökumenischer Verbundenheit.

47 Gemeinden und Einrichtungen beteiligten sich an der 20. Auflage des ökumenischen Sommerfestes im Spannungsfeld zwischen Tradition und Zeitgeist.

Kirchlicher Wandel besitzt viele Facetten: Allein Erscheinungsbild und Ausstattung der regionalen Sakralbauten bieten ausreichende Anlässe, um Gäste und Veranstalter hierzu ins Gespräch zu bringen. Ein Wechselspiel aus Tradition und Wandel ist auch das Programmangebot der diesjährigen HALLESCHEN NACHT DER KIRCHEN: Von Nachlassversteigerung (Diakoniewerk) bis Baustellenführungen (Marktkirche), von Klezmer (Pauluskirche) bis Jazz (Lutherkirche und Petruskirche Kröllwitz) und vom klassischen Orgelkonzert (Marktkirche, Ulrichskirche, Laurentiuskirche, Böllberger Kirche, Heiligste Dreieinigkeit u.v.m.) bis Orgelvariation (Raßnitz-Wessmar (Orgel & Violoncello) und Holleben (Orgel & Filmmusik)). Ob im kulturellen Angebot der Kirchennacht, den Gesprächen und Führungen oder dem Erscheinungsbild der Gotteshäuser, der vielgestaltige Wandel fußt dabei stets im gelebten christlichen Glauben. Und so zeigen freikirchliche, katholische und evangelische Gemeinden auch in diesem Jahr ihren Besucherinnen und Besuchern, was ihnen lieb und teuer ist.

Mit einem gemeinsamen Glockengeläut um 19 Uhr starten die 47 Gemeinden und Einrichtungen in die Nacht. Neben 38 halleschen Gemeinden beteiligen sich in diesem Jahr auch neun Gemeinden aus dem Saalekreis. Erstmals dabei sind die Eritreische Gemeinde in Ammendorf sowie die Rumänisch-Orthodoxe Gemeinde mit ihrem neuen Domizil in Holleben.

Aufgrund ihrer dezentralen Ausrichtung sowie der durchgehenden Wahrung von Abstandsregeln und Hygienebestimmungen kann nach aktuellem Stand die Veranstaltung unter bestmöglichen Schutz für Gäste und Veranstalter durchgeführt werden. Wegen der jeweils geltenden örtlichen Begrenzung der Besucheranzahl, sind aber gelegentlich Wartezeiten oder ein Einlass-Stopp möglich.

Die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN (NDK) ist das älteste und größte Kirchenfest in Mitteldeutschland. Seit nunmehr 20 Jahren besuchen durchgehend ca. 7.000 Menschen die Gemeinde- und Gotteshäuser der Region. Die NDK ist eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Halle (ACK Halle). Sie lebt fast ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement der christlichen Glaubensgemeinschaften, die sich für die Organisation und Umsetzung von Konzerten, Ausstellungen, Führungen u.v.m. verantwortlich zeichnen.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

 

 

 

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)