zur Startseite
Seite durchblättern:

Persönlichkeiten

Alle Persönlichkeiten Strukturansicht
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAndere

Berühmte Hallenser
Bekannte Sportler

Cierpinski, Waldemar

Überblick

Waldemar Cierpinski ist der einzige Deutsche, der jemals einen Olympiasieg im Marathon errang. Außerdem ist der in Neugattersleben geborene und für den SC Chemie Halle startende Athlet neben dem Äthiopier Abede Bikila gleichzeitig der einzige Mensch, dem dieses Kunststück gleich zwei Mal gelang. Cierpinskis sportliche Laufbahn begann ursprünglich als Hindernisläufer. Nachdem er aber 1972 die Olympiateilnahme in München um 2,2 Sekunden verfehlte, wechselte er auf die Marathondistanz und kam bei seinem Debüt als Dritter ins Ziel. Unter der Regie seines langjährigen Trainers Walter Schmidt wurde Cierpinski 1976 und 1980 Olympiasieger, wobei dank ihm in Montreal die Olympische Geschichte um ein Kuriosum bereichert wurde. Da nach Beendigung der Marathondistanz die Rundenanzeige des Stadiums noch immer eine „1“ anzeigte, lief Cierpinski sicherheitshalber eine Runde extra, was zur Folge hatte, dass ihn im Ziel der zweitplatzierte Amerikaner Frank Shorter erwartete. Obwohl ihm die Chance zum dritten Olympiagold in Folge durch den Ostboykott der Spiele des Jahres 1984 in Los Angeles verwehrt blieb, gehörte er stets – nicht zuletzt aufgrund des fast schon legendär gewordenen Ausrufes des DDR-Sportreporters Heinz-Florian Oertel: „Nennt eure Kinder Waldemar!“ nach seinem Sieg in Moskau – zu den beliebtesten Sportlern Ostdeutschlands. Heute ist Cierpinski mit der ehemaligen Mittelstreckenläuferin Maritta Politz verheiratet und besitzt einen Sportartikelladen in Halle (Saale) mit Filiale Quedlinburg.

Beruf/Funktion

Marathonläufer 

Geburtsdatum

03.08.1950 

Geburtsort

Neugattersleben 

Monkey Island Anzeige

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)