zur Startseite
Seite durchblättern:

Persönlichkeiten

Alle Persönlichkeiten Strukturansicht
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAndere

Bekannte Sportler

Lange, Dr. Thomas

Überblick

1972 begann Thomas Lange seine Sportlerlaufbahn als Schwimmer bei Dynamo Halle-Neustadt. Da er aber für den Schwimmsport zu kräftig war, wechselte der in Eisleben geborene Lange nach einer Größensichtung zu den Ruderern des SC Chemie Halle. Dass dies die richtige Entscheidung war, zeigte sich schnell. Nach seiner ersten Medaille bei der Junioren WM des Jahres 1982 im Einer belegte Lange drei Mal den ersten Platz bei der Spartakiade, wurde zwölfmal DDR- oder Deutscher Meister, gewann vier WM-Titel der Junioren und wiederholte diese Leistung bei den Erwachsenen. Die Höhepunkte seiner sportlichen Laufbahn waren jedoch zwei Olympiasiege (1988, 1992) und eine Bronzemedaille (1996) im Einer. Neben dem aktiven Sport absolvierte der erfolgreichste Skuller Deutschlands ein Medizinstudium, welches er 1996 erfolgreich abschloss. Heute ist Dr. Thomas Lange Ehrenmitglied bei HRV Böllberg/Nelson und dem Ratzeburger Ruderclub, wohnt in Ratzeburg und praktiziert als Arzt am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Beruf/Funktion

Ruderer 

Geburtsdatum

27.02.1964 

Geburtsort

Eisleben 

 

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)