zur Startseite
Seite durchblättern:

Persönlichkeiten

Alle Persönlichkeiten Strukturansicht
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAndere

Berühmte Hallenser

Lafontaine, August Heinrich Julius

Überblick

Der zu seiner Zeit europaweit berühmte Schriftsteller kam 1786 als Hauslehrer nach Halle und fand dann zu seiner schriftstellerischen Berufung. Sein Haus, die „Lafontainerie“ am Neuwerk, war um 1800 neben Reichardts Garten und dem Salon der Kanzlerin Niemeyer Treffpunkt und Anziehungsort vieler Geistesgrößen seiner Zeit, von Wilhelm Grimm bis Goethe. Es heißt, Lafontaine habe zeit seines Lebens mehr als 100 Bände mit Romanen und Novellen verfasst. August Lafontaine ist bis zu seinem Tode 1831 ein treuer und sozial engagierter Bürger Halles gewesen. Sein Grab befindet sich auf dem Laurentiusfriedhof.

Beruf/Funktion

Schriftsteller 

Geburtsdatum

05.10.1758 

Geburtsort

Braunschweig 

Sterbedatum

20.04.1831 

Sterbeort

Halle 

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)