zur Startseite
Seite durchblättern:

Persönlichkeiten

Alle Persönlichkeiten Strukturansicht
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAndere

Stadtschreiber

Bartsch, Paul D.

Wegweiser

Paul D. Bartsch, Foto: Heiko FiedlerPaul D. Bartsch wurde 1954 in Wernigerode geboren und wuchs in Danstedt im Vorharz auf. Nach dem Abitur und einem abgebrochenen Studium des Bauingenieurwesens in Weimar arbeitete er zunächst in der Holzindustrie und nahm 1976 in Halle ein Lehramtsstudium in den Fächern Deutsch und Musik auf, das er 1980 mit Diplom abschloss. 1984 wurde er Aspirant des Germanistischen Instituts der Martin-Luther-Universität und promovierte 1988 als Literaturwissenschaftler. Seit frühester Jugend Gitarrist in Schüler- und Studentenbands, verfolgte Bartsch auch diese Linie freiberuflich und erlangte bereits 1981 einen Berufsausweis als Chansonsänger. Zudem ist er seit Anfang der 1990er Jahr journalistisch für den MDR-Hörfunk tätig. Seit 1991 leitet Paul D. Bartsch die medienpädagogische Fachabteilung des Pädagogischen Landesinstitutes Sachsen-Anhalt (LISA) und hat nach diversen Lehraufträgen seit 2009 eine Professur für Erziehungswissenschaften an der Hochschule Merseburg inne. Er ist vor allem als Musiker bekannt, spielt in verschiedenen Bandprojekten und ist seit 1993 Textautor für die jährliche Weihnachtsrevue  im Halleschen Steintor-Varieté. Paul D. Bartsch lebt in Halle (Saale), er ist verheiratet und hat zwei Kinder und zwei Enkel.

Auszeichnungen (Auswahl)

2006/ 2007 Stadtschreiber der Stadt Halle (Saale)

Publikationen (Auswahl)

  • Sparring in: Einstieg. Geschichten neuer Autoren. Anthologie; Verlag Neues Leben, Berlin 1987
  • Sag mir, wo du stehst. Ein Land in seinen Liedern; Winkler Verlag, Darmstadt 1997
  • Lieder, Chansons & Sprüche; Förderkreis der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt, Halle 1997
  • „… manchmal wird daraus ein Lied“, Verlag Janos Stekovics, Halle/Zürich 1999
  • Große Brüder werfen lange Schatten. Erzählung; Projekte Verlag, Halle 2002
  • Das Wasser am Hals oder 20 Sätze über die Trägheit. Eine Erzählung; Anderbeck Verlag, 2007
  • Zweitausendplus. Lieder 2000 bis 2011, Projekte Verlag, Halle 2011

Von und mit Paul Bartsch finden sich etliche Tonträger, zuletzt die CDs „Tanzende Hunde – Die Lieder der Bordkapelle“ (2013) und „Freund sein“ (2016), die von der Jury der deutschen Liederbestenliste jeweils zur „CD des Monats“ gewählt wurden. Weiterhin publizierte Bartsch zu literaturwissenschaftlichen und medienpädagogischen Themen.

weiterführende Links

Beruf/Funktion

Medienpädagoge
Komponist
Liedermacher
Literaturwissenschaftler

Stadtschreiber in Halle

 2006/2007

Geburtsjahr

 1954

Geburtsort

 Wernigerode

 

 

 

 

Anzeige Dorint Hotel - Charlottenhof Halle (Saale)