zur Startseite
Seite durchblättern:

Schulinfrastruktur-Projekte in Halle (Saale)

Eine gute, moderne Bildungsinfrastruktur ist Voraussetzung für ein leistungsstarkes Bildungssystem und ein wichtiger Standortfaktor für Familien und die Wirtschaft. In den vergangenen Jahren hat sich im Bereich der Schulinfrastruktur, deren Errichtung und Instandhaltung eine Aufgabe der kommunalen Schulträger ist, ein erheblicher Sanierungs- und Modernisierungsrückstand entwickelt. Um diesen abzubauen, werden finanzschwache Kommunen mit dem Förderprogramm „Verbesserung der Schulinfrastruktur finanzschwacher Kommunen (Richtlinie Schulinfrastruktur) unterstützt.

Die Zuwendungen gewährt das Land Sachsen-Anhalt  aus Bundesmitteln. Die Stadt Halle (Saale) erhält hierfür ca. 10,5 Millionen Euro. Weitere benötigte finanzielle Mittel stellt die Stadt Halle (Saale) durch Eigenmittel zur Verfügung.
 

Im Rahmen dessen werden in Halle (Saale) folgende Schulen gefördert:

  •  Grundschule „Albrecht Dürer“: Sanierung Freianlagen


Weiterführende Informationen
zum Thema Förderung Schulinfrastruktur sowie Unterlagen zum Herunterladen finden Sie auf der Internetseite des Landesverwaltungsamtes Sachsen-Anhalt.

Rechtsgrundlage dieses Förderprogramms ist das
Gesetz zur Förderung von Investitionen finanzschwacher Kommunen  (Kommunalinvestitionsförderungsgesetz - KInvFG).
 

Logo Die Bundesregierung "Wir fördern kommunale Investitionen", daneben Schrift: Diese Maßnahme wird nach der Richtlinie Schulinfrastruktur gefördert und durch Eigenmittel der Stadt Halle finanziert


 

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats