zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 5 / 5

Ehrenamtstag: Kampagne #dankdir

#dankdir – im Namen der Stadt

In Halle engagiert sich jeder Dritte ehrenamtlich. Es ist der ganz persönliche Einsatz, der so Vieles bewirken kann. Oft auch genau dort, wo wir es nicht erwarten. Mit eindrucksvollen Geschichten, möchte die Stadt Halle (Saale) „Danke“ sagen und einen kleinen Einblick geben, in die Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements. Denn egal, ob in der Kultur, im Sport, bei der Feuerwehr ob in Vereinen und Initiativen: Dieses gelebte Miteinander macht unsere Stadt noch lebenswerter. #dankdir

Egbert Geier
Bürgermeister der Stadt Halle (Saale)

Film „Ehrenamt in Halle“

Es ist nur ein kleiner Einblick, aber er zeigt, wie vielfältig und unverzichtbar das Ehrenamt in Halle ist:

 

#dankdir! Undine Günther, vom Kinderbauernhof Kanena

Der Kinderbauernhof in Kanena ist ihr ganzer Stolz: Undine Günther bringt hier Menschen, Tiere und Landwirtschaft zusammen. Sie möchte ein echtes Bewusstsein für Nachhaltigkeit vermitteln, vor allem Kindern und Jugendlichen erlebbar machen, wie alles zusammenhängt und jeder etwas bewirken kann. Ihre Arbeit, ob im Stall, in der Erde, auf dem Feld, in Permakultur-Projekten und einer solidarischen Landwirtschaft ist   mehrfach ausgezeichnet. Die Kurse, Feste und Projekte gut besucht und in Halle sehr beliebt. Auch Claudia ist begeistert: Hier hat sie einen tieferen Zugang zur Landwirtschaft bekommen. Die Arbeit von Undine und ihrem Team hat ihr, neben handwerklichen Fertigkeiten, eine ganz wichtige Erkenntnis gebracht.

Mehr dazu auf www.kinderbauernhof-kanena.de/
 

#dankdir! Hugo Wieg, von der Kammeroper Halle

In der „Kammeroper Halle“ findet, fast versteckt, mitten in Ammendorf, seit 8 Jahren ein kleines kulturelles Glanzstück statt: Hochschulprofessoren, gestandene Musiker und Koryphäen der Opernszene trainieren hier mit Musik-Studenten. Ehrenamtlich, fernab von jedem Uni-Lehrplan und voller Leidenschaft. So auch Hugo Wieg. Er ist selbst Sänger, Regisseur und Dozent und sein Enthusiasmus ist packend. Schritt für Schritt lernen hier koranische Studenten, was es auf den großen Bühnen der Welt braucht. Es ist das gewisse Etwas - das Quäntchen mehr Bühnenerfahrung, das individuelle Extra-Coaching das beim Abschluss des eigentlichen Studiums später den Unterschied machen wird. Das weiß auch Minyeong und ist für dieses so einmalige ehrenamtliche Projekt sehr dankbar. 

Mehr dazu auf kammeroper-halle.de/
 

#dankdir! Luise, vom WelcomeTreff der Freiwilligenagentur Halle

Neu in Halle und erstmal aufgeschmissen. Der WelcomeTreff der Freiwillifgenagentuer ist in Halle dann für viele eine der ersten Anlaufstellen. Engagierte Helfer wie Luise setzen sich hier täglich dafür ein, das Ankommen etwas leichter zu machen. Oft sind gerade die für viele ganz alltäglichen Dinge, die größten Hürden. Hier gibt sie Neu-Hallensern wie Joumaa ehrenamtlich Deutsch-Unterricht. Übt lesen, sprechen und schreiben und versucht so Barrieren abzubauen. Joumaa kommt fast täglich hier her, fühlt sich wohl und verstanden. Das Angebot hilft ihm und ist für ihn unverzichtbar geworden. Für ihre herzliche Hilfe ist er Luise sehr dankbar.

Mehr zum Welcome-Treff: https://www.willkommen-in-halle.de/welcome-treff/

 

#dankdir! Max, vom größten Glockenspiel Europas, im Roten Turm in Halle

„An der Saale, hellem Strande“, „Da steht eine Burg übern Thale“… Es ist für viele der Klang der Heimat – das Glockenspiel vom Roten Turm. Das größte Instrument Europas, mit 76 Glocken, hängt in fast 40 Metern Höhe und wird regelmäßig live gespielt. Max ist einer der „Halleschen Carillonneure“. Vor fünf Jahren hat er die erste Ausbildung eigener Hallescher Glockenspieler mitbegründet. Inzwischen sind es sieben Musiker, die das Carillon regelmäßig zum Klingen bringen – mit Fäusten und Füßen. Andrea ist Hallenserin und begeistert. Bei einer „Glöcknerführung“ schaut sie Max über die Schulter. Für Sie prägt dieses Ehrenamt den Klang der Stadt. 

Mehr dazu auf: stadtmuseumhalle.de/


Eindrucksvolle Beispiel, die die Vielfalt der Ehrenämter in Halle zeigen.
Dieses gelebte Miteinander macht Halle noch lebenswerter…

#dankdir!

Eine Kampagne der Stadt Halle (Saale)

Sie wollen auch etwas tun? Hier ist bestimmt das Richtige für Sie dabei: www.engagiert-in-halle.de

Kontakt

DLZ Bürgerbeteiligung

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale) 

zum Stadtplan 

Postanschrift 

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Bürgerbeteiligung
06100 Halle (Saale) 

0345 221-1115 

0345 221-1117 

E-Mail

Homepage

Sprechzeiten 

Montag | Dienstag | Donnerstag
09:00 - 18:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Anzeige PYUR