zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 1 / 59

Aktuelle Informationen der Stadt Halle (Saale) zum Corona-Virus

Hinweis zur Corona-Pandemie: Aus gegebenem Anlass bittet die Stadt Halle (Saale) darum, auf die amtlichen Informationen der Stadt zu achten. Diese können Sie tagesaktuell auf der Internetseite unter www.halle.de abrufen.

 

27. September: Am heutigen Sonntag gibt es in der Stadt Halle (Saale) drei Neuinfektionen.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 69 (+3)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 11,23 (+0,83) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 1 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 0 (+/-0)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 127 (-50)
davon 37 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 489 (+3)
Anzahl der Geheilten: 406 (+/-0)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Eine Infektion betrifft einen Reiserückkehrer (Jahrgang 1955) aus Österreich. Im zweiten Fall war eine junge Frau (Jahrgang 1995) wegen Symptomen beim Abstrich vorstellig geworden. Hier laufen noch Ermittlungen zu Infektionswegen und Kontaktpersonen.

Der dritte Fall betrifft eine Schülerin der achten Klasse der Reilschule. Für diese Klasse war am 14. September eine Quarantäne verfügt worden. Die jetzigen Abstriche erfolgten zur Entlassung aus der Quarantäne. Aktuell liegen noch nicht alle Befunde vor. In dem positiven Fall wurde die Quarantäne nun verlängert, für alle negativ getesteten Schüler endet die Quarantäne am 28. September, eine Rückkehr in den Präsenzunterricht der Schule ist wieder möglich.


Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) liegt wieder auf einem leicht erhöhten Niveau.
Die Stadt bittet alle Hallenserinnen und Hallensern, ihren Gesundheitszustand zu beobachten und sich bei Symptomen auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen. Nur über ein umfangreiches Testen können Infektionen frühzeitig festgestellt und Infektionsketten in der Stadt Halle unterbrochen werden. Die Tests können in den drei Fieberambulanzen durchgeführt werden.


Die Fieberambulanz in der Schopenhauerstraße ist täglich geöffnet, jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Die Liste aller Testpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung in Halle (Saale) finden Sie hier.

 

26. September: Am heutigen Samstag gibt es in der Stadt Halle (Saale) 13 Neuinfektionen.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 66 (+12)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 10,40 (+4,16) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 1 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 0 (-1)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 177 (+/-0)
davon 27 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 486 (+13)
Anzahl der Geheilten: 406 (+1)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Zu den Neuinfektionen:
Fünf positive Tests stammen von Reiserückkehrern bzw. deren Familienangehörigen. Reiseziele waren Tschechien und Tunesien. In vier weiteren Fällen handelt es sich um Kontaktpersonen, die im Zuge des Infektionsgeschehen in der Reilschule, der Marguerite Friedlaender Gesamtschule und der Stadtverwaltung getestet wurden. Ein Fall lässt sich dem ebenfalls schon bekannten Infektionsgeschehen unter Einreisenden aus Usbekistan zuordnen. Da es sich um eine gemeinsame Reisegruppe handelte, wurden insgesamt 27 Quarantäne-Verfügungen erlassen. Zwei Infektionen wurden bei Endabstrichen innerhalb von bereits unter Quarantäne stehenden Familien festgestellt.Der 13. Fall betrifft eine Mitarbeiterin einer Wohngemeinschaft des Paul-Riebeck-Stifts. Für die Wohngruppe wurde ein Besuchsverbot ausgesprochen. Die weiteren Mitarbeiter werden nun getestet, sie dürfen ihre Arbeit aber unter erhöhten Hygienevorkehrungen fortsetzen. Dazu zählt unter anderem das Tragen einer FFP2-Maske.


Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) liegt wieder auf einem leicht erhöhten Niveau.
Die Stadt bittet alle Hallenserinnen und Hallensern, ihren Gesundheitszustand zu beobachten und sich bei Symptomen auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen. Nur über ein umfangreiches Testen können Infektionen frühzeitig festgestellt und Infektionsketten in der Stadt Halle unterbrochen werden. Die Tests können in den drei Fieberambulanzen durchgeführt werden.


Die Fieberambulanz in der Schopenhauerstraße ist täglich geöffnet, jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Die Liste aller Testpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung in Halle (Saale) finden Sie hier.

 

25. September 2020 (2): Die Stadt hat im Zuge des neuen Infektionsfalls an der Marguerite Friedlaender Gesamtschule umfangreiche Kontaktermittlungen durchgeführt. Als Konsequenz aus der Infektion hat der Fachbereich Gesundheit am Freitag eine Quarantäne für alle Kontaktpersonen aus der betreffenden Kohorte verfügt. Dies betrifft alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8.


25. September: Am heutigen Freitag gibt es in der Stadt Halle (Saale) sechs Neuinfektionen.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 54 (+5)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 6,24 (+2,50) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 1 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 1 (+/-0)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 177 (-107)
davon 10 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 473 (+6)
Anzahl der Geheilten: 405 (+1)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Eine Neuinfektion betrifft eine Ärztin des Krankenhauses Martha Maria in Halle-Dölau. Alle Mitarbeiter der betroffenen Station wurden bereits durch die Klinik abgestrichen. Das Gesundheitsamt hat Quarantänen verfügt.

Vier weitere Infektionsfälle sind bei Einreisenden aus Usbekistan aufgetreten, die bei ihrer Ankunft in Deutschland am Flughafen positiv getestet wurden. Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Ein sechster Fall betrifft die Marguerite Friedlaender Gesamtschule. Hier wurde ein Schüler, der als Kontaktperson abgestrichen worden war, positiv getestet. Für den betreffenden Kurs wurde eine Quarantäne ausgesprochen.

Die Ergebnisse der umfangreichen Testreihe bei Schülerinnen und Schülern der Reilschule liegen nun vollständig vor. Alle Tests waren negativ. Die Familien wurden heute über die Aufhebung der Quarantäne informiert.


Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) liegt auf einem stabilen Niveau.
Die Stadt bittet alle Hallenserinnen und Hallensern, ihren Gesundheitszustand zu beobachten und sich bei Symptomen auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen. Nur über ein umfangreiches Testen können Infektionen frühzeitig festgestellt und Infektionsketten in der Stadt Halle unterbrochen werden. Die Tests können in den drei Fieberambulanzen durchgeführt werden.


Die Fieberambulanz in der Schopenhauerstraße ist täglich geöffnet, jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Die Liste aller Testpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung in Halle (Saale) finden Sie hier.

 

24. September 2020 (2): : Die Stadt Halle (Saale) hat umfangreiche Kontaktermittlungen im Umfeld des heute Morgen kommunizierten Corona-Falls durchgeführt. In der Konsequenz wurden am heutigen Nachmittag weitere Quarantänen ausgesprochen. Diese betreffen 14 Kinder und vier Erzieherinnen der Kita Zwergenhaus. Alle betroffenen Personen werden morgen durch mobile Teams abgestrichen.

 

24. September: Am heutigen Donnerstag gibt es in der Stadt Halle (Saale) eine Neuinfektion.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 49 (-2)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 3,74 (-6,24) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 1 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 1 (+/-0)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 284 (-105)
davon 13 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 467 (+1)
Anzahl der Geheilten: 404 (+3)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Die Neuinfektion betrifft eine junge Frau, Jahrgang 1996, die als Kontaktperson eines Infizierten am Dienstag abgestrichen worden ist.

Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) liegt aktuell wieder auf einem stabilen Niveau. Die Stadt bittet alle Hallenserinnen und Hallensern, ihren Gesundheitszustand zu beobachten und sich bei Symptomen auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen. Nur über ein umfangreiches Testen können Infektionen frühzeitig festgestellt und Infektionsketten in der Stadt Halle unterbrochen werden. Die Tests können in den drei Fieberambulanzen durchgeführt werden.

Die Fieberambulanz in der Schopenhauerstraße ist täglich geöffnet, jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Die Liste aller Testpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung in Halle (Saale) finden Sie hier.
 


23. September (2):
In der Sekundarschule Johann Christian Reil sind die Testergebnisse aller in Halle wohnhaften Lehrerinnen und Lehrern negativ. Für alle wurde die Quarantäne aufgehoben. Bei vier Lehrkräften, die in Leipzig wohnen, wurde kein weiterer Abstrich entnommen; hier bleibt die Quarantäne bestehen. Dennoch ist eine Rückkehr zum Lehrbetrieb auch am Hauptstandort ab morgen wieder möglich. Ausgenommen hiervon sind die Klassen und Lehrer, die unter Quarantäne stehen. Dies betrifft alle sechsten Klassen sowie eine achte Klasse.

Nach dem positiven Test einer Lehrkraft an der Friedlaender Gesamtschule und der verfügten Quarantäne für eine Klasse und mehrere Lehrende wurden heute die Schüler eines Kurses abgestrichen. In Absprache mit dem Landesschulamt hat die Schulleitung entschieden, am Donnerstag, 24.09.2020, und voraussichtlich am Freitag, 25.09.2020, lediglich eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis zum 12. Lebensjahr anzubieten.


23. September: Am heutigen Mittwoch gibt es in der Stadt Halle (Saale) drei Neuinfektionen.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 51 (+3)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 9,98 (-2,91) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 1 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 1 (+/-0)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 389 (+60)
davon 9 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 466 (+3)
Anzahl der Geheilten: 401 (+/-0)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Zwei der drei Neuinfektionen, ein Mann Jahrgang 1998 und eine Frau Jahrgang 1990, sind Kontaktpersonen von bereits Infizierten. In beiden Fällen galt bereits eine Quarantäne. Der dritte Fall betrifft eine Frau, Jahrgang 1960, die im beruflichen Umfeld Kontakt zu acht Kolleginnen und Kollegen hatte. Für alle Personen hat der Fachbereich Gesundheit Quarantänen verfügt.

 

Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) liegt aktuell auf einem erhöhten, aber stabilen Niveau. Die Stadt bittet alle Hallenserinnen und Hallensern, sich nicht nur bei Symptomen, sondern auch nach der Rückkehr von einer Reise auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen. Nur über ein umfangreiches Testen können Infektionen frühzeitig festgestellt und Infektionsketten in der Stadt Halle unterbrochen werden. Die Tests können in den drei Fieberambulanzen durchgeführt werden.

Die Fieberambulanz in der Schopenhauerstraße ist täglich geöffnet, jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Die Liste aller Testpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung in Halle (Saale) finden Sie hier.
 


22. September: Am heutigen Dienstag gibt es in der Stadt Halle (Saale) eine Neuinfektion.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 48 (-6)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 12,89 (+/-0,00) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 1 (-1)
davon Intensivbehandlungen: 1 (+/-0)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 329 (+199)
davon 39 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 463 (+1)
Anzahl der Geheilten: 401 (+7)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Die Neuinfektion betrifft einen jungen Mann, Jahrgang 2000, der als Kontaktperson eines positiv Getesteten am Sonntag abgestrichen wurde. Hier erfolgen nun weitere Tests im privaten Umfeld.

Das Gesundheitsamt wurde heute zudem über einen Infektionsfall informiert, der wohnortbedingt einem anderen Landkreis zuzuordnen ist. Dieser betrifft das Lehrerkollegium der Marguerite Friedlaender Gesamtschule. Die zuständigen Gesundheitsämter haben Quarantänen für die betroffene Lehrerin und einen Kollegen ausgesprochen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5/1 werden in Quarantäne versetzt. Es laufen umfangreiche Kontaktermittlungen.

Die Testergebnisse für die Lehrer der Reilschule liegen noch nicht vollumfänglich vor. Gesundheitsamt und Schulleitung stehen in engem Austausch zum weiteren Vorgehen.

 

21. September (2): Am heutigen Montag gibt es in der Stadt Halle (Saale) keine Neuinfektionen.

Aktuell Infizierte in der Stadt: 54 (+/-0)
In den vergangenen 7 Tagen wurden vor Ort 12,89 (+/-0,00) Corona-Virus-Ansteckungen je 100.000 Einwohner gemeldet (= 7-Tage-Inzidenz).
(Der Schwellenwert für Halle liegt bei 35 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.)

Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 2 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 1 (+/-0)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 130 (+26)
davon 55 bei Reiserückkehrern

Gesamtsumme der Infizierten: 462 (+/-0)
Anzahl der Geheilten: 394 (+/-0)
Wir beklagen Tote: 14 (+/-0)
- mit dem Virus gestorben: 12 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 2 (+/-0)

Die am Samstag durchgeführten Abstriche bei den Klassenfahrt-Rückkehrern des Christian-Wolff-Gymnasiums waren allesamt negativ. Alle Teilnehmer können wieder am Präsenzunterricht in der Schule teilnehmen.

Die Stadt führt am morgigen Dienstag weitere Abstriche durch: in der Kita Sausewind, in den dritten und vierten Klassen der Neumarktschule sowie bei allen sechsten Klassen der Reilschule. Insgesamt werden rund 300 Personen abgestrichen. Sollten die Tests in der Reilschule negativ ausfallen, kann hier wieder zum Präsenzunterricht zurückgekehrt werden.

Am Wochenende hat die Stadt 51 Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden 45 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstößen gegen die 8. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt erstellt. In 43 Fällen ging es Feiern im öffentlichen Raum, zwei Anzeigen richteten sich gegen Gastronomie-Betriebe.

 

21. September: Die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) liegt aktuell auf einem erhöhten Niveau. Die Stadt bittet deshalb alle Hallenserinnen und Hallensern, sich nicht nur bei Symptomen, sondern auch nach der Rückkehr von einer Reise auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen. Nur über ein umfangreiches Testen können Infektionen frühzeitig festgestellt und Infektionsketten in der Stadt Halle unterbrochen werden. Die Tests können in den drei Fieberambulanzen durchgeführt werden.

Die Fieberambulanz in der Schopenhauerstraße ist täglich geöffnet, jeweils von 9 Uhr bis 13 Uhr.

Die Liste aller Testpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung in Halle (Saale) finden Sie hier.
 

  

 

 

17.08.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats