zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

August-Bebel-Platz: Einhaltung der Nachtruhe durch Kontrollen und gegenseitige Rücksichtnahme

(halle.de/ps) Der August-Bebel-Platz wird durch die Ordnungskräfte der Stadt Halle (Saale) und der Polizei regelmäßig bestreift. Auf der Grundlage der ausgeweiteten Dienstzeiten sind städtische Ordnungskräfte zudem in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag zu Sonntag ständig vor Ort präsent. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand: „Die Stadt schreitet bei Verstößen gegen die Einhaltung der Nachtruhe konsequent ein. Die Einhaltung der Nachtruhe ab 22 Uhr wird kontrolliert und durchgesetzt.“

Der August-Bebel-Platz ist seit Jahren ein beliebter Treffpunkt inmitten der Stadt, der von wechselnden Gruppen frequentiert wird. Vertretbarer Stadtlärm ist daher auch am August-Bebel-Platz zu tolerieren, die Interessen von Anwohnern und Besuchern des Platzes gilt es auszugleichen: „Wir setzen auf gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz“, sagt der Oberbürgermeister und betont: „Verstöße gegen Recht und Gesetz werden jedoch nicht geduldet.“

Bereits im vergangenen Jahr hatte sich die Stadt in einer Versammlung gemeinsam mit den Anwohnern über Maßnahmen auf dem Platz verständigt. So wurden eine regelmäßige Bestreifung vorgenommen, die Beleuchtung repariert, Bepflanzung zurückgeschnitten sowie  Bankauflagen gewechselt und illegale Graffiti entfernt. Zudem weist ein Schild auf dem Platz die Besucher auf die Einhaltung der Nachtruhe ab 22.00 Uhr (keine lauten Gespräche, keine Musik) und auf Sauberkeit hin. Verstöße werden mit einem Platzverweis und Bußgeldern ab 200 Euro geahndet.
 

24.07.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats