zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen gibt neue Broschüre heraus

(halle.de/ps) Für viele zugewanderte Eltern haben sich die Schwierigkeiten, das Schulsystem in Deutschland und in Sachsen-Anhalt zu verstehen, durch die Covid-19-Krise weiter verschärft. Homeschooling und damit vermehrter Unterstützungsbedarf von Eltern und Kindern haben zu zahlreichen Anfragen an das Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen (LAMSA) geführt, sei es im Bereich Dolmetschen, Übersetzen, in der Unterstützung von Pädagogen/innen, Eltern und Schüler/innen. Auch die Nachfrage nach den Elternbroschüren ist gestiegen. Daher hat LAMSA pünktlich vor dem Start des neuen Schuljahres die begehrten Elternbroschüren (Schule) in einer weiteren Sprachvariante (kurdisch - kurmanci, polnisch, türkisch) herausgebracht, zusätzlich zu den bereits vorhandenen Sprachen deutsch, arabisch, englisch, russisch, persisch, rumänisch und französisch. Damit ist die Broschüre nunmehr in zehn Sprachen verfügbar. In Zusammenarbeit der beiden Projekte NEMSA und IKL Schule wurde die Broschüre komplett durch Einfügen neuer Informationen und Gesetzesänderungen überarbeitet und übersetzt. Die Broschüren können per E-Mail an: nemsa@lamsa.de bestellt werden.
 

30.07.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats