zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 11 / 54

Klausberge: Stadt lässt die Eichendorff-Bank restaurieren

Die Eichendorff-Bank bietet einen schönen Blick auf die Burg Giebichenstein. Für die Restaurierung wurde das Denkmal am Dienstag durch Siegfried Letsch (rechts) abgebaut. (halle.de/ps) Die bekannte Eichendorff-Bank auf den Klausbergen wird restauriert. Am Dienstag, 17. November 2020, ist das Denkmal durch den von der Stadt Halle (Saale) beauftragten Restaurator Siegfried Letsch demontiert worden, der die Steinbank in Zusammenarbeit mit den Denkmalschutzbehörden aufwendig instand setzt. Die Stadt stellt für das Projekt Eigenmittel in Höhe von rund 32.000 Euro zur Verfügung. Die halbrunde Sandsteinbank mit dem mittigen Obelisken soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres wieder aufgestellt werden.

Die aktuelle Restaurierung wird auch durch bürgerschaftliches Engagement unterstützt. Die Freunde der Bau- und Kunstdenkmale Sachsen-Anhalt e.V. stellten das Restaurierungsgutachten des Restaurators Arne Kästner zur Verfügung. Die Interessengemeinschaft Bronzeplastik Joseph von Eichendorff e.V. unterstützt die Instandsetzung mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro.

Die im Stil der Romantik errichtete Bank oberhalb des Saaleufers steht unter Denkmalschutz. Die Eichendorff-Bank wurde im Jahr 1899 durch den „Hallischen Verschönerungsverein“ als Erinnerungsstätte für Joseph von Eichendorff eingeweiht: Der bedeutende Dichter der Romantik studierte von Mai 1805 bis August 1806 in Halle Jura und Geisteswissenschaften. Zwei Jahre vor seinem Tod, im Jahr 1855, war Eichendorff noch ein zweites Mal zu einem Kurzbesuch in Halle. Mit seinem Gedicht „Bei Halle“, das den Blick von den Klausbergen auf die Saale und die Burg Giebichenstein beschreibt, setzte Eichendorff der Umgebung der Stadt ein bleibendes
literarisches Denkmal.

18.11.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats