zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 55 / 96

Informationen der Stadt Halle (Saale) zum Corona-Virus vom 6. bis 12. September 2021

Die Stadt Halle (Saale) weist auf die aktuellen Regelungen des Bundesgesundheitsministeriums zur Reiserückkehr hin. So wird Spanien nicht mehr als Hochrisikogebiet gelistet. Reiserückkehrer aus Spanien, die nicht vollständig geimpft oder genesen sind, müssen nicht mehr für mindestens fünf Tage in Quarantäne.

Die Bundesregierung hat allgemeine Informationen zum Thema Urlaubsreisen und zu Pflichten für Reiserückkehrer zusammengestellt. Folgende Links helfen, um einen Überblick zu erhalten.

 

12. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Samstag 113 Impfungen durchgeführt.

Durchgeführte Impfungen gesamt   313.555 (+113)
  davon Stadt 189.085 (+113)
  Arztpraxen 124.470 (+/-0)
Erstimpfungen gesamt   159.244 (+28)
  davon Stadt 99.520 (+28)
  Arztpraxen 59.724 (+/-0)
Zweitimpfungen gesamt   152.773 (+83)
  davon Stadt 88.257 (+83)
  Arztpraxen 64.516 (+/-0)
Drittimpfungen gesamt   1.538 (+2)
  davon Stadt 1.308 (+2)
  Arztpraxen 230 (+/-0)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,7 % *
Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 64,0 % *

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung


Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale)
bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Star Park (bei der Firma Reifenhäuser Enka Tecnica GmbH, Orionstraße 2)
    Montag, 13. September 2021, 11:30 bis 15 Uhr
  • Marktplatz
    Mittwoch, 15. September 2021, 10 bis 15 Uhr
  • Wochenmarkt Halle-Neustadt
    Donnerstag, 16. September 2021, 10 bis 15 Uhr
     

Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Wichtiger Hinweis: Personen, die in den verbleibenden Tagen im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße eine Erstimpfung erhalten, müssen aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
Behandlungen
Todesfälle
10 (-16) 46,92 (+0,84) 8 (+/-0) 0 (+/-0) -


Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (1 weiblich, 9 männlich):

Unter 18 Jahre 6
19 - 29 Jahre 2
30 - 49 Jahre 2
50 - 69 Jahre 0
Über 70 Jahre 0

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 26 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 20 Fälle (77 %)
Berufliches Umfeld: 3 Fälle (11,5 %) 
Gemeinschaftseinrichtungen: 3 Fälle (11,5 %)


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.205 (+10)  11.634 (+13)  357 (+/-0) 2,9 % 214 (-3)

 

IV. Sicherheit und Ordnung:

41 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 3 Veranstaltungen, 16 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 8 Quarantäne-Kontrollen, 14 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab keine Verstöße gegen die Corona-Regeln.
 


V. Zur Situation in den Gemeinschaftseinrichtungen:

Aktuell sind 22 Gemeinschaftseinrichtungen in der Stadt Halle (Saale) von Infektionsgeschehen betroffen, dies sind 12 mehr als in der vergangenen Woche. Von 30 Kindern sowie 3 Lehrkräften bzw. Erzieherinnen und Erzieher liegen positive Testergebnisse vor. Daraus resultieren 420 Quarantäne-Anordnungen für Kinder sowie 8 Quarantänen für Mitarbeitende.

Folgende Einrichtungen sind von Infektionsgeschehen betroffen:

  • Kitas (3): Däumelinchen, Goldenes Schlüsselchen, Schatztruhe
  • Grundschulen/Horte (5): Rosa Luxemburg, Neumarktschule, Johannesschule, Heideschule, Hort der Heideschule
  • Weiterführende Schulen (10): Gemeinschaftsschule Kastanienallee, Thomas-Müntzer-Gymnasium, Sportgymnasium, KGS Humboldt, KGS Hutten, IGS Steintor, Gemeinschaftsschule Heinrich Heine, Elisabeth-Gymnasium, Lionel-Feininger-Gymnasium, Sekundarschule Halle-Süd
  • Weitere Einrichtungen (4): Internat Sportschulen, Carpe Diem, Euro-Schule, Tagesgruppe TAFF

 
 

11. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Freitag 402 Impfungen durchgeführt.

Durchgeführte Impfungen gesamt   313.442 (+402)
  davon Stadt 188.972 (+75)
  Arztpraxen 124.470 (+327)
Erstimpfungen gesamt   159.216 (+133)
  davon Stadt 99.492 (+/-0)
  Arztpraxen 59.724 (+133)
Zweitimpfungen gesamt   152.690 (+182)
  davon Stadt 88.174 (+/-0)
  Arztpraxen 64.516 (+182)
Drittimpfungen gesamt   1.536 (+87)
  davon Stadt 1.306 (+75)
  Arztpraxen 230 (+12)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,7 % *
Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 64,0 % *

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung


Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale)
bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Star Park (bei der Firma Reifenhäuser Enka Tecnica GmbH, Orionstraße 2)
    Montag, 13. September 2021, 11:30 bis 15 Uhr
  • Marktplatz
    Mittwoch, 15. September 2021, 10 bis 15 Uhr
  • Wochenmarkt Halle-Neustadt
    Donnerstag, 16. September 2021, 10 bis 15 Uhr
     

Das Unterimpfzentrum im Bergmannstrost bietet am heutigen Samstag, 11. September 2021, von 11 Uhr bis 13 Uhr Impfungen für Bürgerinnen und Bürger an. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.


Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Wichtiger Hinweis: Personen, die in den verbleibenden Tagen im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße eine Erstimpfung erhalten, müssen aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
Behandlungen
Todesfälle
26 (+5) 46,08 (+2,51) 8 (-1) 0 (-1) 1 Fall an Corona


Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (14 weiblich, 12 männlich):

Unter 18 Jahre 15
19 - 29 Jahre 5
30 - 49 Jahre 5
50 - 69 Jahre 0
Über 70 Jahre 1

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 21 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 16 Fälle (76 %)
Gemeinschaftseinrichtungen: 5 Fälle (24 %)


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.195 (+26)  11.621 (+16)  357 (+1) 2,9 % 217 (+9)

 
IV. Sicherheit und Ordnung:

56 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 5 Veranstaltungen, 14 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 7 Quarantäne-Kontrollen, 1 Spielhalle, 29 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab keine Verstöße gegen die Corona-Regeln.

 

10. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Donnerstag 956 Impfungen durchgeführt.

Durchgeführte Impfungen gesamt   313.040 (+956)
  davon Stadt 188.897 (+404)
  Arztpraxen 124.143 (+552)
Erstimpfungen gesamt   159.083 (+317)
  davon Stadt 99.492 (+93)
  Arztpraxen 59.591 (+224)
Zweitimpfungen gesamt   152.508 (+456)
  davon Stadt 88.174 (+146)
  Arztpraxen 64.334 (+310)
Drittimpfungen gesamt   1.449 (+183)
  davon Stadt 1.231 (+165)
  Arztpraxen 218 (+18)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,6 % *
Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 63,9 % *

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung


Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale)
bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Star Park (auf dem Gelände der Firma Reifenhäuser Enka Tecnica GmbH, Orionstraße 2)
    Montag, 13. September 2021, 11:30 bis 15 Uhr
  • Marktplatz
    Mittwoch, 15. September 2021, 10 bis 15 Uhr
  • Wochenmarkt Halle-Neustadt
    Donnerstag, 16. September 2021, 10 bis 15 Uhr
     

Das Unterimpfzentrum im Bergmannstrost bietet am morgigen Samstag, 11. September 2021, von 11 Uhr bis 13 Uhr Impfungen für Bürgerinnen und Bürger an. Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.


Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Wichtiger Hinweis: Personen, die in den verbleibenden Tagen im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße eine Erstimpfung erhalten, müssen aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
behandlungen
Todesfälle
21 (+12) 43,57 (+4,19) 9 (+1) 1 (-1) -


Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (13 weiblich, 8 männlich):

Unter 18 Jahre 7
19 - 29 Jahre 0
30 - 49 Jahre 8
50 - 69 Jahre 5
Über 70 Jahre 1

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 9 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 6 Fälle (67 %)
Berufliches Umfeld: 1 Fall (11 %)
Gemeinschaftseinrichtungen: 2 Fälle (22 %)


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.169 (+21)  11.605 (+3)  356 (+/-0) 2,9 % 208 (+18)

 
IV. Sicherheit und Ordnung:

75 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 32 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 8 Gaststätten, 14 Quarantäne-Kontrollen, 21 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es wurde ein Verstoß gegen die Corona-Hygieneregeln in einer Gaststätte festgestellt.

 

 

9. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Mittwoch 1.473 Impfungen durchgeführt.

Durchgeführte Impfungen gesamt   312.084 (+1473)
  davon Stadt 188.493 (+900)
  Arztpraxen 123.591 (+573)
Erstimpfungen gesamt   158.766 (+516)
  davon Stadt 99.399 (+262)
  Arztpraxen 59.367 (+254)
Zweitimpfungen gesamt   152.052 (+635)
  davon Stadt 88.028 (+340)
  Arztpraxen 64.024 (+295)
Drittimpfungen gesamt   1.266 (+322)
  davon Stadt 1.066 (+298)
  Arztpraxen 200 (+24)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,5 % *
Erstimpfungen Deutschland: 66,2 %;
Erstimpfungen Sachsen-Anhalt: 61,7 %

Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 63,7 % *
Zweitimpfungen Deutschland: 61,7 %;
Zweitimpfungen Sachsen-Anhalt: 58,8 %

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung

Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale) bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Marktplatz
    15. September 2020, 10 bis 15 Uhr
     

Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Für alle Personen, die bis heute, 9. September 2021 im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße ihre Erstimpfung erhalten, ist auch die Zweitimpfung an gleicher Stelle garantiert. Personen, die sich nach dem 9. September 2021 zu einer Erstimpfungen vorstellen, erhalten diese selbstverständlich, müssen aber aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
behandlungen
Todesfälle
9 (-4)  39,38 (-7,54) 8 (-1) 2 (+/-0) -


Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (4 weiblich, 5 männlich):

Unter 18 Jahre 2
19 - 29 Jahre 1
30 - 49 Jahre 4
50 - 69 Jahre 2
Über 70 Jahre 0

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 13 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 1 Fälle (85 %)
Reiserückkehrer: 1 Fall (7,5 %)
Berufliches Umfeld: 1 Fall (7,5 %)


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.148 (+9)  11.602 (+9)  356 (+/-0) 2,9 % 190 (+/-0)

 
IV. Sicherheit und Ordnung:

91 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 37 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 30 Quarantäne-Kontrollen, 24 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es wurden keine Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.

 

 

8. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Dienstag 982 Impfungen durchgeführt.

Durchgeführte Impfungen gesamt   310.611 (+982)
  davon Stadt 187.593 (+627)
  Arztpraxen 123.018 (+355)
Erstimpfungen gesamt   158.250 (+296)
  davon Stadt 99.137 (+110)
  Arztpraxen 59.113 (+186)
Zweitimpfungen gesamt   151.417 (+424)
  davon Stadt 87.688 (+259)
  Arztpraxen 63.729 (+165)
Drittimpfungen gesamt   944 (+262)
  davon Stadt 768 (+258)
  Arztpraxen 176 (+4)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,3 % *
Erstimpfungen Deutschland: 66,0 %;
Erstimpfungen Sachsen-Anhalt: 61,5 %

Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 63,4 % *
Zweitimpfungen Deutschland: 61,6 %;
Zweitimpfungen Sachsen-Anhalt: 58,6 %

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung

Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale) bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Marktplatz
    15. September 2020, 10 bis 15 Uhr
     

Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Für alle Personen, die bis morgen, 9. September 2021 im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße ihre Erstimpfung erhalten, ist auch die Zweitimpfung an gleicher Stelle garantiert. Personen, die sich nach dem 9. September 2021 zu einer Erstimpfungen vorstellen, erhalten diese selbstverständlich, müssen aber aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
behandlungen
Todesfälle
13 (-16)  46,92 (-2,51) 9 (-1) 2 (+/-0) -


Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (8 weiblich, 5 männlich):

Unter 18 Jahre 7
19 - 29 Jahre 1
30 - 49 Jahre 5
50 - 69 Jahre 0
Über 70 Jahre 0

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 29 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 25 Fälle (86 %)
Reiserückkehrer: 2 Fälle (7 %)
Berufliches Umfeld: 1 Fall (3,5 %)
Gemeinschaftseinrichtungen: 1 Fall (3,5 %)


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.139 (+13)  11.593 (+5)  356 (+/-0) 2,9 % 190 (+8)

 

IV. Sicherheit und Ordnung:

98 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 2 Geschäfte, 46 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 18 Quarantäne-Kontrollen, 32 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es wurden keine Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.

 

 

7. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Montag 673 Impfungen durchgeführt. Auf dem Marktplatz wurden 82 Personen durch das mobile Team geimpft.

Durchgeführte Impfungen gesamt   309.629 (+673)
  davon Stadt 186.966 (+527)
  Arztpraxen 122.663 (+146)
Erstimpfungen gesamt   157.954 (+234)
  davon Stadt 99.027 (+192)
  Arztpraxen 58.927 (+42)
Zweitimpfungen gesamt   150.993 (+249)
  davon Stadt 87.429 (+195)
  Arztpraxen 63.564 (+54)
Drittimpfungen gesamt   682 (+190)
  davon Stadt 510 (+140)
  Arztpraxen 172 (+50)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,2 % *
Erstimpfungen Deutschland: 65,9 %;
Erstimpfungen Sachsen-Anhalt: 61,4 %

Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 63,3 % *
Zweitimpfungen Deutschland: 61,4 %;
Zweitimpfungen Sachsen-Anhalt: 58,4 %

* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung

Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale) bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Marktplatz
    15. September 2020, 10 bis 15 Uhr
     

Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Für alle Personen, die bis zum 9. September 2021 im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße ihre Erstimpfung erhalten, ist auch die Zweitimpfung an gleicher Stelle garantiert. Personen, die sich nach dem 9. September 2021 zu einer Erstimpfungen vorstellen, erhalten diese selbstverständlich, müssen aber aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
behandlungen
Todesfälle
29 (+25)  49,43 (+7,54) 10 (+4) 2 (+/-0) -


Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (13 weiblich, 16 männlich):

Unter 18 Jahre 12
19 - 29 Jahre 3
30 - 49 Jahre 7
50 - 69 Jahre 6
Über 70 Jahre 1

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 4 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 2 Fälle; 50 % 
Reiserückkehrer:  2 Fälle; 50 % 
 


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.126 (+29)  11.588 (+2)  356 (+/-0) 2,9 % 182 (+27)

 

IV. Sicherheit und Ordnung:

161 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 41 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 5 Gaststätten, 87 Quarantäne-Kontrollen, 28 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es wurden keine Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt.


V. Zur Situation in den Gemeinschaftseinrichtungen:

Die Gesundheitsministerkonferenz hat am gestrigen Montag ein bundesweit einheitliches Vorgehen für Quarantänen in Gemeinschaftseinrichtungen beschlossen. Quarantänen werden nun nur noch für enge Kontaktpersonen ausgesprochen, zudem besteht für symptomlose Personen die Möglichkeit, mit einem negativen Test den Quarantäne-Zeitraum auf fünf Tage zu verkürzen.

Aktuell sind elf Gemeinschaftseinrichtungen in der Stadt Halle (Saale) von Infektionsgeschehen betroffen. Gemäß der Festlegung der Gesundheitsminister werden für betroffenen Personen der elf Einrichtungen am Mittwoch, 8. September 2021, und am Donnerstag, 9. September 2021, Schnelltests angeboten. Im Falle von negativen Ergebnissen werden ausgesprochene Quarantänen aufgehoben.

  
 

6. September 2021: Informationen zur Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale)

I. Impf-Fortschritt:

In der Stadt Halle (Saale) wurden am gestrigen Sonntag keine Impfungen durchgeführt.

Durchgeführte Impfungen gesamt   308.956 (+/-0)
  davon Stadt 186.439 (+/-0)
  Arztpraxen 122.517 (+/-0)
Erstimpfungen gesamt   157.720 (+/-0)
  davon Stadt 98.835 (+/-0)
  Arztpraxen 58.885 (+/-0)
Zweitimpfungen gesamt   150.744 (+/-0)
  davon Stadt 87.234 (+/-0)
  Arztpraxen 63.510 (+/-0)
Drittimpfungen gesamt   492 (+/-0)
  davon Stadt 370 (+/-0)
  Arztpraxen 122 (+/-0)

Hinweis: Der Impfstoff von Johnson & Johnson wird nur einmal verimpft; Impfungen mit diesem Vakzin werden daher den Zweitimpfungen zugerechnet, da somit der vollständige Impfschutz erreicht ist.

Impfquote Erstimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 66,1 % *
Erstimpfungen Deutschland: 65,8 %
Erstimpfungen Sachsen-Anhalt: 61,3 %

Impfquote Zweitimpfungen Halle (Stadt und Arztpraxen): 63,2 % *
Zweitimpfungen Deutschland: 61,3 %
Zweitimpfungen Sachsen-Anhalt: 58,4 %
* Quote bezogen auf die Gesamtbevölkerung

 

Die mobilen Impfteams der Stadt Halle (Saale) bieten in den kommenden Tagen schwerpunktmäßig Auffrischungsimpfungen in Senioreneinrichtungen an. Diese Angebote gelten für besonders vulnerable Personen, deren erste Impfserie mindestens sechs Monate zurückliegt. Da es aktuell noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) gibt, finden diese Auffrischungsimpfungen nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen mit den Impfwilligen oder deren Betreuern statt.

Zudem wird es weitere mobile Erstimpfangebote in den Stadtteilen geben. An folgenden Orten wird geimpft:

  • Marktplatz
    heute, 6. September 2020, 10 bis 15 Uhr;
    15. September 2020, 10 bis 15 Uhr
     

Bis Ende September sind zudem weiterhin täglich Impfungen im Impfzentrum Heinrich-Pera-Straße möglich. Eine Anmeldung ist nicht nötig, hier sind in der Regel auch keine Wartezeiten einzuplanen. Öffnungszeiten: 

  • Montag, Dienstag, Donnerstag: 8 Uhr – 14.30 Uhr
  • Mittwoch: 8 Uhr – 19 Uhr

Für alle Personen, die bis zum 9. September 2021 im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße ihre Erstimpfung erhalten, ist auch die Zweitimpfung an gleicher Stelle garantiert. Personen, die sich nach dem 9. September 2021 zu einer Erstimpfungen vorstellen, erhalten diese selbstverständlich, müssen aber aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September 2021 ihre Zweitimpfung an anderer Stelle, z.B. bei einem Hausarzt vornehmen lassen.

Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren jederzeit möglich. Terminbuchungen sind auch dafür nicht notwendig. Die Impfungen werden stets nach einem Aufklärungsgespräch und in Gegenwart eines Sorgeberechtigten durchgeführt. Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt 12- bis 17-Jährigen die Impfung gegen das Corona-Virus.

 

II. Aktuelles Infektions- und Krankheitsgeschehen:

Neuinfektionen  7-Tage-Inzidenz Patienten im Krankenhaus Intensiv-
behandlungen
Todesfälle
4 (-4)  41,89 (+0,84) 6 (-1) 2 (+/-0) -


Die Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt gibt den Landkreisen und Kreisfreien Städten in §16 die Möglichkeit,
bei einer Inzidenz, die an drei aufeinanderfolgenden Tagen über dem Wert von 35 liegt, ab dem zweiten darauf folgenden Tag z.B. Testpflichten zu verschärfen.

In der Stadt Halle (Saale) liegt die Inzidenz seit dem 2. September über 35. Angesichts der geringen Zahl an Hospitalisierungen hat der Pandemiestab allerdings beschlossen, vorerst keine Verschärfungen der Corona-Maßnahmen umzusetzen.



Alterszuordnung der heutigen Neuinfektionen (3 weiblich, 1 männlich):

Unter 18 Jahre 1
19 - 29 Jahre 0
30 - 49 Jahre 2
50 - 69 Jahre 0
Über 70 Jahre 1

Ergebnis zu den Infektionsquellen der gestrigen 8 Neuinfektionen:
Privates Umfeld: 8 Fälle; 100 %
 


III. Gesamt Infektions- und Krankheitsgeschehen: 

Infizierte gesamt Genesene gesamt Todesfälle gesamt  Todesfall-Quote Aktuell Infizierte
12.097 (+4)  11.586 (+5)  356 (+/-0) 2,9 % 155 (-1)

 
IV. Sicherheit und Ordnung:

92 Kontrollen insgesamt;
im Einzelnen: 1 Veranstaltung, 17 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 61 Quarantäne-Kontrollen, 13 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es wurden keine Verstöße gegen die Corona-Hygieneregeln festgestellt.

   

 

13.09.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links