zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 18 / 53

Informationen der Stadt Halle (Saale) zum Corona-Virus vom 17. bis 23. September 2022

(halle.de/ps) Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in der Stadt Halle (Saale) ist in der zurückliegenden Woche wieder leicht gestiegen Im Zeitraum vom 17. bis 23. September 2022 wurden 766 Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg im Vergleich zum Freitag der Vorwoche leicht von 289,07 auf 320,90.

Aktuell werden 1.499 Personen als infiziert geführt, 37 von ihnen werden stationär in den Kliniken behandelt. Es erfolgt eine intensivmedizinische Behandlung. Dem Fachbereich Gesundheit wurden in der zurückliegenden Woche zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet.

 

Die Ständige Impfkommission hat am Dienstag, 20. September 2022, eine Empfehlung für die neuen, an die Omikron-Varianten BA.1 sowie BA.4 / BA.5 angepassten Impfstoffe zur Nutzung bei Auffrischungsimpfungen ausgesprochen. Die Stadt Halle (Saale) erwartet zeitnah die angepassten Patienten-Aufklärungsinformationen für diese Vakzine. Sobald diese vorliegen, werden die neuen Impfstoffe in den Impfzentren der Stadt Halle (Saale) angeboten.

Aktualisierung vom 26. September 2022: Die Stadt Halle (Saale) hat die aktuellen Aufklärungsinformationen für die neuen Vakzine mittlerweile erhalten. Bereits am zurückliegenden Wochenende wurden Auffrischungsimpfungen mit den an die Omikron-Varianten BA.1 sowie BA.4 / BA.5 angepassten Impfstoffe durchgeführt.

 

Am Dienstag, 20. September 2022, hat das Land Sachsen-Anhalt die 17. Eindämmungsverordnung nochmals verlängert. Damit bleiben die bestehenden Verpflichtungen zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und zum Testen insbesondere in medizinischen und pflegerischen Bereichen bestehen. Im öffentlichen Personennahverkehr gilt weiterhin die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes. Einrichtungsbetreibern, Veranstaltern sowie Ladeninhabern bleibt es im Rahmen ihres Hausrechts weiterhin möglich, zusätzliche Schutzvorkehrungen wie zum Beispiel Masken- oder Testpflichten zu treffen. Zur Umsetzung des neuen Infektionsschutzgesetzes ist für Sachsen-Anhalt eine neue 18. Eindämmungsverordnung geplant, die am 1. Oktober 2022 in Kraft treten soll.

Den Wortlaut der aktuellen Eindämmungsverordnung finden Sie hier.

Informationen zum neuen Infektionsschutzgesetz finden Sie auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.

 


Anmerkung: Die Stadt Halle (Saale) hat am 13. Mai 2022 die Berichterstattung zur Corona-Pandemie umgestellt. Die tägliche Berichterstattung wird seither durch einen Wochen-Report ersetzt, der immer freitags veröffentlicht wird.

Zudem stellt der Pandemiestab weiterhin einmal wöchentlich allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern eine Rohdaten-Datei zur Verfügung, die eine taggenaue Archivierung der Corona-Zahlen seit dem Auftreten des ersten Falls in der Stadt Halle (Saale) am 9. März 2020 umfasst.

 

23.09.2022

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links