zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 28 / 62

Stadt Halle (Saale) beteiligt sich am Aktionstag gegen Frauengewalt

(halle.de/ps) Am Internationalen Gedenktag „Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ beteiligt sich die Stadt Halle (Saale) am Freitag, 25. November 2022, zum 20. Mal mit einer Aktion. Um 11 Uhr werden vor dem Stadthaus, Marktplatz 2, werden vier blaue Fahnen der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes mit der Aufschrift „frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Halle (Saale), Susanne Wildner, nimmt an der Aktion der Stadt und der Fachgruppe „Gegen Häusliche Gewalt + Stalking“ teil. Das Jahresthema 2022 des weltweiten organisierten Mahn- und Gedenktages lautet „#TrautesHeimLeidAllein – nicht wegschauen bei häuslicher Partnerschaftsgewalt. Vor dem Stadthaus wird Infomaterial zu Hilfs – und Unterstützungsangeboten in der Stadt angeboten.

Der Aktionstag stellt die Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt jeder Form gegenüber Frauen und Mädchen in den Mittelpunkt. Am Abend wird dazu um 19 Uhr im Frauenzentrum Weiberwirtschaft, Karl-Liebknecht-Staße 34, der Spielfilm „The Assistent“ gezeigt.
 

23.11.2022

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links