zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Hallesche Forscher gewinnen IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

Gewinner des IQ Innovationspreis Halle 2020: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Physik, v.l. Oliver Zielinski, Dr. Thorsten Hickmann (beide Eisenhuth GmbH & Co. KG), Dr. Maria Gaudig (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Physik), Bürgermeister Egbert Geier (Stadt Halle/Saale); Bildnachweis: TGZ Halle/Marco Warmuth(halle.de/ps) Vier Forscher-Teams aus Halle (Saale) sind am Donnerstag, 25. Juni, mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland ausgezeichnet worden. Gleich zwei erste Plätze belegte die PerioTrap Pharmaceuticals GmbH für die Entwicklung einer schonenden Paradontitis-Therapie. Das Unternehmen gewann sowohl den mit 15.000 Euro dotierten Gesamtpreis als auch den Clusterpreis „Life Sciences“. In dieser Kategorie belegte die Navigo Proteins GmbH aus Halle (Saale) Platz zwei. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für eine effizientere Herstellung von Biotherapeutika.

Auch in der Kategorie „Automotive“ ging der erste Preis nach Halle (Saale). Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität wurden für die Entwicklung eines innovativen Kühlmittels ausgezeichnet. Dieses hilft, die Überhitzung bei einem dauerhaften Betrieb zum Beispiel von Hochleistungsbatterien in E-Autos zu verhindern.

Ein weiteres Forscher-Team der Martin-Luther-Universität gewann den lokalen IQPreis für Halle. Die Wissenschaftler der Fachgruppe Mikrostrukturbasiertes Materialdesign des Institutes für Physik um Dr. Maria Gaudig haben für die Herstellung von Wasserstoff eine günstige Alternative zu bislang sehr teuren BipolarPlatten entwickelt.

„Dass gleich vier Forscher-Teams in diesem Jahr erste und zweite Plätze belegen konnten, ist ein beeindruckender Beweis, welch herausragende Arbeit am Wissenschaftsstandort Halle geleistet wird“, sagt Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand. Die Stadt Halle (Saale) unterstütze seit Jahren diesen bundesweit
ausgeschriebenen Wissenschaftspreis.

Die Preisverleihung fand am 25. Juni aufgrund der Corona-Pandemie erstmals als virtuelles Live-Event statt. Preisträger, Interessierte und Preisstifter fanden sich in kleineren Gruppen zu Public Viewings zusammen und verfolgten gemeinsam das Geschehen an den Bildschirmen. Die Preisträger aus Halle (Saale) trafen sich im
Innovation Hub im Technologiepark Weinberg Campus.

Mit dem IQ Innovationspreis Mitteldeutschland fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Der lokale Preis für Halle wird gemeinsam gestiftet von der Stadt Halle (Saale), der Martin-Luther-Universität und dem Technologie- und Gründerzentrum Weinberg Campus.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.iq-mitteldeutschland.de

26.06.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit