zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 45 / 72

Metropolregion lobt Innovationspreis aus

Sprecherin vor Kameras und Wand mit Logo !Q-PreisIQ-Auftakt 6. Dezember 2021. Foto: Tom Schulz(halle.de/ps) Die Bewerbungsrunde für den 18. IQ-Innovationspreis Mitteldeutschland ist am 6. Dezember 2021 eröffnet worden. Mit dem Preis fördert die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland neuartige, marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zur Steigerung von Innovation und Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. Es können Vorschläge in den Bereichen Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences eingereicht werden.

Zur 18. Auflage wurde ein neues Bewerberportal aufgesetzt, das es Bewerberinnen und Bewerbern noch einfacher macht, ihre Innovation in einem der fünf mitteldeutschen Wettbewerbsclustern einzureichen. Darüber hinaus wird auch der inhaltliche Fokus des IQ erweitert. Neben dem bewährten Schwerpunkt auf marktfähigen Innovationen werden mit dem Start in das neue Wettbewerbsjahr verstärkt auch innovative Ideen in den Blick genommen, die sich noch in einer frühen Phase befinden.

Im Rahmen des Wettbewerbes wird auch der IQ-Preis Halle von der Stadt Halle (Saale) und dem Halle Startup Partners e.V. vergeben, eine Initiative des Technologie- und Gründerzentrums, des Bio-Zentrums und des Mitteldeutschen Multimediazentrums Halle (Saale). Bewerbungen sind bis 14. März 2022 möglich. Die Preisträger werden in einem mehrstufigen Jury-Verfahren ermittelt und am 30. Juni 2022 bekanntgegeben.

weitere Informationen

08.12.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige PYUR