zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 43 / 72

Neu aufgelegt: Zuschüsse für Digitalisierung

(halle.de/ps) Ab dem 15. Dezember 2021 stehen in Sachsen-Anhalt zusätzliche Mittel für die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zur Verfügung. Das Förderprogramm Sachsen-Anhalt DIGITAL CREATIVITY wird neu aufgelegt. Unternehmen werden hiermit bei der Entwicklung interaktiver Inhalte und innovativer audiovisueller Medienproduktionen wie Apps, Websites oder crossmediale Projekte unterstützt. Der Zuschuss kann bis zu 90 Prozent (max. 130.000 Euro) der Kosten abdecken.


Programmstart im Januar: Digitalisierungsprozesse in Unternehmen fördern

Darüber hinaus geht auch das Programm Sachsen-Anhalt DIGITAL INNOVATION ab dem 10. Januar 2022 erneut an den Start. Gefördert werden wie bisher u. a.:

  • die Entwicklung von neuen, innovativen digitalen Produkten und Produktionsprozessen, Geschäftsmodellen und Geschäftsabläufen,
  • digitale Marketing- und Vertriebsstrategien,
  • die Einrichtung und Erhöhung der IT-Sicherheit sowie
  • Ausgaben für Personal, das im Rahmen des Projektes zusätzlich eingestellt wird, sowie Sachkosten, Leistungen Dritter und Investitionen.

Unternehmerinnen und Unternehmer werden hier mit einem Zuschuss von bis zu 70 Prozent der Ausgaben (max. 70.000 Euro je Projekt) unterstützt.
Wichtig: Die Antragstellung erfolgt online über das Kundenportal der Investitionsbank Sachsen-Anhalt. Das Kontingent ist begrenzt und aufgrund einer erwartet hohen Nachfrage, wird eine zeitnahe Antragstellung empfohlen.  
Mehr Informationen unter: www.ib-sachsen-anhalt.de/unternehmen/digitalisieren/sachsen-anhalt-digital-innovation 

15.12.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige PYUR