zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Stadt und Partner bitten um Möbel und Einrichtungsgegenstände für ukrainische Geflüchtete

Die Stadt Halle (Saale) ruft die Hallenserinnen und Hallenser sowie Unternehmen auf, Möbel und Einrichtungsgegenstände für ukrainische Geflüchtete zu spenden. Mit den Spenden sollen Wohnungen für die Geflüchteten schnell und unkompliziert ausgestattet werden. 

Abgestimmt mit der Stadtwerke Halle GmbH und unterstützt durch die Finsterwalder Transport und Logistik GmbH bittet die Stadt deshalb um neue oder gebrauchte, aber voll funktionsfähige Möbel und Einrichtungsgegenstände. Diese können ab Montag, 21. März 2022, ab 15.30 Uhr auf dem Gelände der Finsterwalder Transport und Logistik GmbH, Delitzscher Straße 72, 06112 Halle (Saale) abgegeben werden. Die Annahmestelle ist bis auf weiteres montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Bürgermeister Egbert Geier: „Die Menschen aus der Ukraine, oft Frauen und Kinder, die bei uns Zuflucht gesucht haben, brauchen unsere Hilfe. Ziel der Stadt ist es, die Menschen zügig aufzunehmen und bestmöglich in unserer Stadt unterzubringen. Dazu gehört eine schnelle Vermittlung in eine eigene Wohnung. Mit diesem Spendenaufruf setzt die Stadt weiter auch auf die bislang großartige Unterstützung vieler engagierter Hallenserinnen und Hallenser sowie Unternehmen und Vereine. Ohne deren Hilfe, ohne deren Einsatz wäre das bisher Geschaffte nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank dafür. Für die Umsetzung und Organisation der aktuellen Spendenaktion geht mein Dank zuerst an die Firma Finsterwalder und die Stadtwerke Halle GmbH, die uns vor allem logistisch umfassend unterstützen.“

Die Finsterwalder Transport und Logistik GmbH stellt kostenlos Lagerräume zur Verfügung. Die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH (HWS) der Stadtwerke betreut die Annahme der Möbel sowie die Übergabe an die Stadt.

Benötigt werden als Neuware oder gebraucht, aber voll funktionsfähig:

  • Tische (ca.90 x 90 cm oder 120 x 90 cm) und Stühle (möglichst 4er-Sets)
  • Bettgestelle (90 x 200 cm)
  • Doppelbetten (160 x 200 cm)
  • Kleiderschränke: B x H x T ca. 80 x 180 x 50 cm
  • Badschränke
  • Regale
  • Babybetten
  • Wandspiegel/Badspiegel

 Die Stadt weist darauf hin, dass alle Möbel in gebrauchsfähigem und ordentlichem Zustand sein müssen und nicht demontiert angeliefert werden dürfen. Möbel, die demontiert oder nicht gebrauchsfähig sind, können nicht angenommen werden.
 
Aus hygienischen Gründen ausschließlich als Neuware und wegen der Transportfähigkeit möglichst originalverpackt werden benötigt:

  • Bettsets (Kissen: 80 x 80 cm; Decken: 135 x 200 cm)
  • Bettwäsche (Kissen: 80 x 80 cm; Decken: 135 x 200 cm; Laken: 90 x 200 cm oder 160 x 200 cm)
  • Bettmatratzen (90 x 200 cm oder 160 x 200 cm)
  • Geschirr (möglichst 24-teilig; 4-Personen-Sets)
  • Topfsets, Pfannensets
  • Besteck (möglichst 16-teilig; 4-Personen-Sets)
  • Gläser (möglichst 6er- oder 12er-Sets)
  • Dosenöffner, Flaschenöffner, Korkenzieher, Scheren, Kochlöffel, Schneidemesser
  • WC-Bürsten, Besen, Schrubber, Kehrsets, Scheuerlappen, Eimer, Wischlappen
  • Abfalleimer, Wäscheständer
  • Mülltüten, Toilettenpapier

 Elektrogeräte werden aus versicherungsrechtlichen sowie Haftungsgründen nicht entgegengenommen.

18.03.2022

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links