zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 49 / 69

Ausstellung „Geschichten, die fehlen – Von Menschen mit Beeinträchtigungen“

(halle.de/ps) Das Stadtmuseum Halle ist wieder geöffnet und freut sich, nach der coronabedingten Schließung wieder Gäste zu empfangen.

Die Ausstellung „Geschichten, die fehlen – Von Menschen mit Beeinträchtigungen“ wurde aufgrund der Corona-Situation bis 30. August 2020 verlängert und erweitert.

In dieser aktuellen Sonderausstellung kommen über 30 Menschen aus Halle zu Wort. Anhand von persönlichen Dingen erzählen sie aus ihrem Leben: in Videointerviews, Texten und Hörbeiträgen.  Ein weiterer Ausstellungsteil zeigt Einblicke in das Leben mit Beeinträchtigung in der Geschichte der Stadt.

Einen Vorgeschmack auf die Ausstellung bieten die digitalen Führungen:

Gruppenführungen (vorerst bis zu 9 Personen) sind auf Anmeldung per E-Mail unter geschichten-die-fehlen@halle.de oder telefonisch unter 0345 221-3030 möglich.

Die Ausstellung ist barrierefrei erlebbar.

09.06.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links