zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Cyberagentur des Bundes nimmt Arbeit in Halle (Saale) auf

(halle.de/ps) Die „Agentur für Innovation in der Cybersicherheit“ wird in Kürze ihre Arbeit in der Stadt Halle (Saale) aufnehmen. Ziel der Agentur, die unter der gemeinsamen Aufsicht des Bundesministeriums der Verteidigung und des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat steht, ist die Entwicklung innovativer Ideen für Sicherheit im Cyberraum. Laut der beteiligten Ministerien steht bis 2023 ein Budget von 350 Millionen Euro dafür zur Verfügung, rund 100 Arbeitsplätze sollen entstehen.

„Schon der Zuschlag für den finalen Standort am Flughafen Leipzig-Halle im vergangenen Jahr war ein großer Erfolg für die Region“, sagt Dr. Bernd Wiegand, der Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale). „Dass die Cyberagentur jetzt hier in der Stadt ihre Arbeit aufgenommen hat, ist eine sehr gute Nachricht. Die Ansiedlung belegt, dass sich Halle in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven und dynamischen Wissenschaftsstandort entwickelt hat, der hochqualifizierte Fachkräfte in die Region lockt. Diesen Weg wollen wir weitergehen.“

Der Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel hatte den Oberbürgermeister im September 2018 gebeten, beim Bund eine Bewerbung der Stadt zur Ansiedlung der Cyberagentur einzureichen. Im Juli 2019 unterzeichneten Vertreter des Bundesverteidigungsministeriums und des Bundesinnenministeriums sowie die Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt und Sachsen, Reiner Haseloff und Michael Kretschmer, eine Absichtserklärung, die Agentur am Flughafen Leipzig-Halle anzusiedeln. In einer Interimsphase hat die Cyberagentur nun ihre Arbeit zunächst in Halle (Saale) aufgenommen. „Ich möchte Christoph Bernstiel einen herzlichen Dank sagen. Nicht zuletzt seinem politischen Engagement in Berlin ist die Ansiedlung der Cyberagentur in der Region zu verdanken.“

Auch Christoph Bernstiel sieht in der Ansiedlung der Cyberagentur ein wichtiges Signal für die Stadt Halle (Saale). „Ich freue mich, dass nach anderthalb Jahren harten Verhandlungen diese wegweisende Agentur nun ihre Arbeit hier in Halle (Saale) aufnehmen kann. Ich werde das Projekt in dieser wichtigen Aufbauphase natürlich weiter tatkräftig unterstützen.“

18.06.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links