zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 28 / 60

Fotowettbewerb „Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ ausgelobt

(halle.de/ps) Die Initiative kulturelle Integration hat gemeinsam mit der Kulturstaatsministerin, dem Präsidenten des Zentralrats der Juden und dem Antisemitismusbeauftragten den Fotowettbewerb „Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Lebendigkeit und Vielfalt jüdischen Lebens in unserer Mitte zu zeigen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken. Damit wollen die Initiatoren auf den antisemitischen Anschlag auf die Synagoge in Halle am 9. Oktober 2019 reagieren und mit dem Wettbewerb die Vielfalt, den Reichtum, aber auch die Normalität jüdischen Lebens als unverbrüchlichen, integrativen Bestandteil der deutschen Gesellschaft herausstellen.

Bewerbungsfrist für den Wettbewerb ist der 20. Dezember 2020. Die Teilnahme ist über die Internet-Plattform www.fotowettbewerb-juedischer-alltag.de des Deutschen Kulturrates möglich. Es werden zehn Fotografien prämiert, die nach der Preisverleihung als Wanderausstellung veröffentlicht werden. Die Preise sind mit Preisgeldern zwischen 500 und 5.000 Euro dotiert.
 

21.10.2020

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH

Banner BWG_Wohnung_des_Monats