zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 19 / 59

Informationen der Stadt Halle (Saale) zum Corona-Virus vom 15. bis 21. Februar 2021

21. Februar 2021: Tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen

I. Impf-Fortschritt:

1. Wir haben gestern 1.369 Impfungen durchgeführt. 

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 18.743 (+1.369); davon Erstimpfungen: 13.276 (+1.292); Zweitimpfungen: 5.467 (+77).

Heute finden keine Impfungen statt.

Wir haben gestern weitere Erfahrung mit dem Impfstoff von Astra Zeneca gesammelt: Rund 100 Personen – überwiegend Aerosol-Ärzte, Personal von Alten- und Pflegeheimen sowie ambulanten Pflegediensten – sollten in den Krankenhäusern geimpft werden. Als sie erfahren haben, mit Astra Zeneca geimpft zu werden – sind sie vor Ort kurzfristig von ihrer Impfung zurückgetreten. Dadurch hatten die Krankenhäuser mit einem erheblichen Umfang von Impfstoff-Resten zu kämpfen. Dass dennoch kein Impfstoff verworfen werden musste, wurde zu einer enormen logistischen Herausforderung.

Von den gestern freigeschalteten 500 Terminen waren – Stand Sonntagfrüh – noch 30 für den kommenden Dienstag verfügbar.

Leider haben wir gestern von Problemen bei der Erreichbarkeit der Telefon-Hotline 116117 erfahren. Wir hatten um 18 Uhr Impftermine freigeschaltet, mussten dann aber feststellen, dass die 24-Stunden-Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung bei der Impftermin-Vergabe an Wochenenden bereits um 16.30 Uhr schließt. Darüber hatten wir keine Kenntnis. Das ist ein großes Ärgernis, das wir sehr bedauern. Heute Morgen wurden nun die letzten Termine über das Internetportal des Landes vergeben.

Morgen folgen weitere 500 Termine, die wir für die Gruppe der 80- bis 89-Jährigen vergeben; Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung nehmen dazu telefonisch Kontakt auf.

2. Neuinfektionen in der Stadt: 18 (-29)

3. Infizierte in der Stadt: 502 (-14); 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 91,75 (+0,42)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 112 (+3); im Krankenhaus behandelte Hallenser: 95 (+5); davon Intensivbehandlungen: 21 (-1)

Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 239 (+/-0); mit dem Virus gestorben: 156 (+/-0); an dem Virus gestorben: 83 (+/-0)

 

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

76 Kontrollen insgesamt, im Einzelnen: 20 Geschäfte, 16 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 5 Gaststätten, 15 Quarantäne-Kontrollen,20 bekannte Personen-Treffpunkte. Es gab fünf Verstöße; einen gegen die Maskenpflicht und vier wegen Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit (im Stadtpark).

 

III. Weitere statistische Angaben zum Tage:

Statistischer Überblick zum Tage:

Infizierte gesamt: 6.885 (+18)

Todesfälle: 239 (+/- 0)

Quote Todesfälle (% der Infizierten): 3,5 Prozent

Impfquote: 5,6 Prozent (Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat)

Genesene gesamt: 6.114 (+32)

Verdopplungs-Zeitraum: 55 Tage (+/-0)

R-Wert: 0,62 (-0,42)

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 217 (-120)

Anrufe an der Corona-Hotline: 101 (-50)

Die Altersaufteilung der 18 Neuinfektionen (8 Frauen und 10 Männer):

Unter 18 Jahre: 3

19-29 Jahre: 2

30-49 Jahre: 7

50-69 Jahre: 3

Über 70 Jahre: 3

 

IV. Ergebnisse zu den 47 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 40 Neuinfektionen (85 %); Berufliches Umfeld: 1 Neuinfektion (2 %); Alten- und Pflegebereich: 0 Neuinfektionen (0 %); Medizinischer Bereich: 6 Neuinfektionen (13 %); Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 0 Neuinfektionen (0 %)

Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden. 

  

20. Februar 2021: Tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen

I. Impf-Fortschritt:

1. Wir haben gestern 541 Impfungen im Impfzentrum durchgeführt. Heute sind rund 1.200 Impfungen geplant.

Am heutigen Samstag um 18 Uhr werden insgesamt 500 Termine über die Hotline 116117 und online freigeschaltet (200 Termine für Montag, 300 Termine für Dienstag).

Den Über-80-Jährigen, die sich über das OB-Büro für eine Terminvergabe zurückgemeldet haben, werden jeweils 250 Termine für Mittwoch und Donnerstag angeboten.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 17.374 (+780); davon Erstimpfungen: 11.984 (+541); Zweitimpfungen: 5.390 (+/-0)

2. Neuinfektionen in der Stadt: 47 (+2)

3. Infizierte in der Stadt: 516 (+13)

7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 91,33 (-6,28)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 109 (-2); im Krankenhaus behandelte Hallenser: 90 (-2); davon Intensivbehandlungen: 22 (-2)

Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 239 (+2)

- mit dem Virus gestorben: 156 (+2)

- an dem Virus gestorben: 83 (+/-0)

Wir müssen heute leider über zwei Todesfälle aus den Kliniken berichten. Mit einer Corona-Infektion gestorben sind eine 76-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann.

 
II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

204 Kontrollen insgesamt, im Einzelnen:
72 Geschäfte,
31 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen,
13 Gaststätten,
13 Quarantäne-Kontrollen,
1 Spielhalle
38 Haltestellen,
9 Einrichtungen des Körperpflege,
27 bekannte Personen-Treffpunkte

Es gab keine Verstöße.


III. Weitere statistische Angaben zum Tage:

Infizierte gesamt: 6.867 (+47)

Todesfälle: 239 (+2)

Quote Todesfälle (% der Infizierten): 3,5 %

Impfquote: 5 % *
* Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat.

Genesene gesamt: 6.112 (+32)

Verdopplungs-Zeitraum: 55 Tage (+1)
(Anzahl der Tage, in der sich die Zahl der Infektionen verdoppelt hat)

R-Wert: 1,04 (-0,4)

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 337 (+190)

Die Altersaufteilung der 47 Neuinfektionen (20 Frauen und 27 Männer):
Unter 18 Jahre: 4
19-29 Jahre: 9
30-49 Jahre: 12
50-69 Jahre: 15
Über 70 Jahre: 7

Anrufe am Bürgertelefon: 647 (-394)
Anrufe an der Corona-Hotline: 151 (+10)


IV. Ergebnisse zu den 45 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 29 Neuinfektionen (64,44 %);
Berufliches Umfeld: 2 Neuinfektion (4,44 %);
Alten- und Pflegebereich: 2 Neuinfektion (4,44 %);
Medizinischer Bereich: 12 Neuinfektionen (26,67 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 0 Neuinfektionen (0 %)

Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.

 

19. Februar 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand informieren über die aktuelle Corona-Virus-Situation in der Stadt Halle (Saale). Das Statement des Oberbürgermeisters finden Sie auf unserem YouTube-Kanal sowie auf halle.de in der Rubrik Aktuelle Clips.

 

Hier das Statement des Oberbürgermeisters im Wortlaut:

Corona-Neuinfektionen am heutigen Freitag: 45

I. Impf-Fortschritt:
1.    Wir haben gestern 780 Impfungen durchgeführt. Darunter waren 450 der 900 Termine, die wir kurzfristig zu Wochenbeginn freischalten konnten. Heute folgen weitere 450 dieser Termine, die – erstmals für die Gruppe der 80- bis 89-Jährigen – über die Stadtverwaltung vergeben worden sind.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 16.833 (+780)
davon Erstimpfungen: 11.443 (+612); Zweitimpfungen: 5.390 (+168)

Wir haben damit seit voriger Woche Freitag 4.633 Impfungen durchgeführt. Davon waren 3.566 Erstimpfungen, so dass wir die Impfquote innerhalb einer Woche von 3,3 % auf 4,8 % steigern konnten. Das zeigt, dass wir – sobald Impfstoff verfügbar ist – organisatorisch in der Lage sind, diesen zeitnah und auch in großen Mengen zu verimpfen.

Um die Abläufe möglichst reibungslos zu halten, bittet unser Impfteam im Impfzentrum darum, dass die Hallenserinnen und Hallenser bitte erst 15 Minuten vor ihrem Termin ins Impfzentrum kommen. Auch bei den hohen Zahlen von Impfungen, die wir durchführen, möchten wir lange Wartezeiten und vor allem Schlangenbildungen unbedingt vermeiden.

2. Neuinfektionen heute in der Stadt: 45 (+16)

3. Infizierte in der Stadt: 503 (-9)
Damit sind die aktiven Infektionen in der vergangenen Woche zwar um rund 10 % zurückgegangen. Dies ist aber vorrangig auf eine erhöhte Zahl von über 330 Genesenen in dieser Woche zurückzuführen. Denn leider sind die Neuinfektionen in den vergangenen Tagen wieder gestiegen, wir liegen heute bei einer
7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner von 97,61 (+2,51).
Damit ist der Wert den vierten Tag in Folge gestiegen. Eine Entspannung der Situation ist aktuell somit leider nicht zu beobachten. Möglicherweise ist dies auch auf die Virus-Mutanten zurückzuführen, die in Deutschland inzwischen in hohen Zahlen nachgewiesen werden. Auch wir schicken vermehrt Proben zur Sequenzierung. Dieses Verfahren ist aber leider sehr zeitaufwändig. So haben wir heute Nachricht über einen weiteren Nachweis erhalten für die britische Virus-Mutation. Der ursprüngliche Befund des betroffenen Patienten stammt allerdings schon vom 7. Februar.

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 111 (+2)
Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 92 (+/-0)
davon Intensivbehandlungen: 24 (+1)
Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb. Die Zahlen haben sich in der vergangenen Woche zwar weiter leicht entspannt, sie liegen aber unverändert auf einem hohen Niveau.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 237 (+1)
- mit dem Virus gestorben: 154 (+/-0)
- an dem Virus gestorben: 83 (+1)
Wir müssen heute leider über einen Todesfall aus einer Klinik berichten. Ein 84-jähriger Mann ist an einer Corona-Infektion gestorben.

Weitere Themen der Woche:

Kostenlose Schnelltests:

Seit gestern ist es für alle Hallenserinnen und Hallener möglich, sich in der Teststation in der Magdeburger Straße kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen. Wir konnten dieses Angebot dank der finanziellen Unterstützung durch das Land einrichten. Die Stadt Halle und das Land Sachsen-Anhalt teilen sich die Kosten, wobei die Stadt die Raumkosten trägt, während das Land die Materialkosten sowie Leistungen Dritter (z.B. medizinisches Personal) bis zu einer Höhe von 100.000 Euro übernimmt.

44 Personen haben sich am ersten Tag testen lassen. Einer dieser Tests fiel positiv aus, so dass unmittelbar im Anschluss ein PCR-Test zur Überprüfung genommen wurde. Dieser war positiv.

Ich möchte alle Hallenserinnen und Hallenser ermuntern, von dem Angebot Gebrauch zu machen. Wir haben wie erwähnt heute den vierten Tag in Folge steigende Inzidenz-Zahlen. Wie erläutert müssen auch wir uns vermehrt mit den Virus-Mutanten auseinandersetzen. Deshalb ist das umfangreiche Testen ein wichtiger Aspekt bei der Eindämmung des Virus.

Sie brauchen für diese Schnelltests keinen Termin; Sie können ohne Anmeldung in die Magdeburger Straße kommen. Allerdings sollten Sie vorsorglich Ihre Krankenkassen-Chip-Karte mitbringen – für den Fall, dass Ihr Schnelltest positiv ausfällt. Dann wird wie erwähnt eine PCR-Überprüfung angeschlossen. Diese Kosten übernehmen die Krankenkassen.

Zur Eindämmungsverordnung:
Genau heute vor einer Woche hatten wir erstmals seit Anfang Dezember wieder eine 7-Tage-Inzidenz unter dem Wert von 100. Diesen Status quo konnten wir bis heute halten. Deshalb sind – entsprechend der Regelung in unserer Eindämmungsverordnung – heute erste Lockerungen in Kraft getreten. Die Bolzplätze und Skaterbahnen sind wieder freigegeben, zudem greifen für den Sport keine Sonderregelungen mehr in der Stadt. Hier gilt nun wieder die Landes-Eindämmungsverordnung.
Alle Wortlaute der gültigen Verordnungen haben wir auf unsere Homepage unter halle.de eingestellt.

Weitere Angaben zum Tag:

Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

Gestern 128 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 44 Geschäfte, 1 Hotel, 2 Wettbüros, 1 Fitnessstudio, 11 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 10 Pflegeheime, 10 Gaststätten, 7 Quarantäne-Kontrollen, 1 Spielhalle, 12 Haltestellen, 8 Einrichtungen der Körperpflege, 21 bekannte Personen-Treffpunkte
Es gab einen Verstoß gegen die Maskenpflicht.

Statistischer Überblick zum Tage:
Infizierte gesamt: 6.820 (+45)
Todesfälle: 237 (+1)
Quote: Todesfälle (% der Infizierten): 3,5 %
Impfquote*: 4,8 %
Genesene gesamt: 6.080 (+53)
* Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat.

Verdopplungs-Zeitraum: 54 Tage (+1)
(Anzahl der Tage, in der sich die Zahl der Infektionen verdoppelt hat)
Anzahl am 27. Dezember: 3.356

R-Wert: 1,45 (+0,09)

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 147 (-92)

Anrufe an den Telefon-Hotlines: 1.182 (Corona: 141; Bürgertelefon: 1.041)
Die Altersaufteilung der 45 Neuinfektionen (19 Frauen und 26 Männer):
Unter 18 Jahre:    3
19-29 Jahre:        5
30-49 Jahre:      13
50-69 Jahre:      13
Über 70 Jahre:   11

IV. Ergebnisse zu den 29 Infektionsquellen des gestrigen Tages:
Privates Umfeld: 25 Neuinfektionen (86 %);
Berufliches Umfeld: 0 Neuinfektionen (0 %);
Alten- und Pflegebereich: 3 Neuinfektionen (10,5 %);
Medizinischer Bereich: 1 Neuinfektion (3,5 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 0 Neuinfektionen (0 %)
Die Kontakte können vollständig nachverfolgt werden.

Allgemeine Hinweise:
Vermeiden Sie alle Kontakte. Bleiben Sie zu Hause. Wir empfehlen dringend, grundsätzlich FFP2-Masken zu tragen – vor allem im Nahverkehr und in Geschäften. Medizinische Masken sind dort gesetzlich vorgeschrieben.

Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.
Wir wünschen Ihnen Kraft und Zuversicht. Bitte bleiben Sie gesund.

 

 

18. Februar 2021 (2): Am morgigen Freitag tritt die veränderte 3. Eindämmungsverordnung der Stadt Halle (Saale) in Kraft. Den Wortlaut der Änderung und die Lesefassung der geänderten Verordnung finden Sie unter den folgenden Links.

 

18. Februar 2021: Tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen

I. Impf-Fortschritt:

1.    Wir haben gestern 296 Impfungen im Impfzentrum durchgeführt. Heute sind rund 650 Impfungen im Impfzentrum und beim mobilen Impfen geplant. Mobil geimpft wird in folgenden Einrichtungen:

  • Pflegeheim Marthahaus
  • Wohnheim, Tagesstätte Intensiv Betreutes Wohnen Röpziger Straße
  • Pflegeheim Elsteraue

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 16.053 (+296)
davon Erstimpfungen: 10.831 (+38); Zweitimpfungen: 5.222 (+258)


2. Neuinfektionen in der Stadt: 29 (-7)

3. Infizierte in der Stadt: 512 (-18)
7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 95,10 (+2,93)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 109 (-8)
Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 92 (-4)
davon Intensivbehandlungen: 23 (+/-0)
Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 236 (+1)
- mit dem Virus gestorben: 154 (+1)
- an dem Virus gestorben: 82 (+/-0)

Wir müssen heute leider über einen Todesfall aus einer Klinik berichten. Mit einer Corona-Infektion gestorben ist ein 68-jähriger Mann.
 

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

188 Kontrollen insgesamt?im Einzelnen: 39 Geschäfte, 3 Hotels, 1 Wettbüro, 15 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 17 Gaststätten, 5 Quarantäne-Kontrollen, 86 Haltestellen, 12 Einrichtungen des Körperpflege, 10 bekannte Personen-Treffpunkte

Es gab sechs Verstöße gegen die Maskenpflicht.


III. Weitere statistische Angaben zum Tage:

Infizierte gesamt: 6.775 (+29)
Todesfälle: 236 (+1)
Quote Todesfälle (% der Infizierten): 3,5 %
Impfquote: 4,5 % *
Genesene gesamt: 6.027 (+46)

* Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat.

Verdopplungs-Zeitraum: 53 Tage (+1)
(Anzahl der Tage, in der sich die Zahl der Infektionen verdoppelt hat)

R-Wert: 1,36 (+0,13)
Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 239 (-52)

Die Altersaufteilung der 29 Neuinfektionen (17 Frauen und 12 Männer):
Unter 18 Jahre: 3
19-29 Jahre: 1
30-49 Jahre: 8
50-69 Jahre: 12
Über 70 Jahre: 5

IV. Ergebnisse zu den 36 Infektionsquellen des gestrigen Tages:
Privates Umfeld: 27 Neuinfektionen (75 %);
Berufliches Umfeld: 1 Neuinfektion (3 %);
Alten- und Pflegebereich: 1 Neuinfektion (3 %);
Medizinischer Bereich: 7 Neuinfektionen (19 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 0 Neuinfektionen (0 %)
Die Kontakte können vollständig nachverfolgt werden.

 

17. Februar 2021 (3): Stellungnahme des Oberbürgermeisters zu Anfragen der Fraktionen im Stadtrat


17. Februar 2021 (2):
Tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen

I. Impf-Fortschritt:

1. Wir haben gestern 287 Impfungen im Impfzentrum durchgeführt.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 15.757 (+287)
davon Erstimpfungen: 10.793 (+87); Zweitimpfungen: 4.964 (+200)

Heute sind rund 250 Impfungen im Impfzentrum und beim mobilen Impfen geplant. Die mobilen Teams sind unterwegs in vier Senioreneinrichtungen:

  • AGO Seniorenzentrum Halle-Neustadt, 
  • Wohnung für Menschen mit Demenz, 
  • Seniorendomizil Vogelnest, 
  • Competent Krankenpflege & Service

Die gestern 900 freigeschalteten Termine für Über-80-Jährige für morgen und übermorgen sind allesamt vergeben. 450 Termine wurden über die Stadtverwaltung organisiert, 450 über die vom Land Sachsen-Anhalt betriebene Internetplattform bzw. die Hotline 116117 der Kassenärztlichen Vereinigung.

2. Neuinfektionen in der Stadt: 36 (-3)

3. Infizierte in der Stadt: 530 (-13)
7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 92,17 (+0,84)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 117 (+3)
Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 96 (+3)
davon Intensivbehandlungen: 23 (-1)
Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 235 (+4)
mit dem Virus gestorben: 153 (+3)
an dem Virus gestorben: 82 (+1)

Wir müssen heute leider über vier Todesfälle aus einer Klinik und zwei Senioreneinrichtungen berichten. Mit einer Corona-Infektion gestorben sind eine 98-jährige Frau, ein 86-jähriger Mann und ein 70-jähriger Mann. An einer Corona-Infektion gestorben ist eine 101-jährige Frau.

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

219 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 52 Geschäfte, 1 Hotel, 1 Wettbüro, 1 Fitnessstudio, 13 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 12 Gaststätten, 14 Quarantäne-Kontrollen, 1 Spielhalle, 94 Haltestellen, 13 Einrichtungen des Körperpflege, 17 bekannte Personen-Treffpunkte

Es gab keine Verstöße.


III. Weitere statistische Angaben zum Tage:

Infizierte gesamt: 6.746 (+36)
Genesene gesamt: 5.981 (+45)
Todesfälle: 235 (+4)
Quote Todesfälle (% der Infizierten): 3,5 %
Impfquote: 4,5 % *

* Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat.

Verdopplungs-Zeitraum: 52 Tage (+/-0)
(Anzahl der Tage, in der sich die Zahl der Infektionen verdoppelt hat)

R-Wert: 1,23 (+0,50)

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 291 (-217)

Die Altersaufteilung der 36 Neuinfektionen (16 Frauen und 20 Männer):
Unter 18 Jahre: 5
19-29 Jahre: 9
30-49 Jahre: 6
50-69 Jahre: 11
Über 70 Jahre: 5

IV. Ergebnisse zu den 39 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 20 Neuinfektionen (51 %);
Berufliches Umfeld: 3 Neuinfektion (8 %);
Alten- und Pflegebereich: 1 Neuinfektion (2,5 %);
Medizinischer Bereich: 14 Neuinfektionen (36 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 1 Neuinfektionen (2,5 %)

Die Kontakte können vollständig nachverfolgt werden.

V. Zum Thema Essensversorgung:

Für Kita- und Schulkinder, die pandemiebedingt aktuell nicht ihre Kindertageseinrichtung oder Schule in der Stadt Halle (Saale) besuchen, kann ab sofort das kostenlose Mittagessen auch nach Hause geliefert werden. Dies gilt für alle Kinder, die anspruchsberechtigt auf Leistungen von Bildung und Teilhabe (BuT) sind.

Angeboten wird der Service durch die drei Caterer Teichmann, Bergmanns, Heideklause und Bürgerhaus Lützschena. Eltern können die Mahlzeiten direkt bei den Unternehmen bestellen. Für Kinder, deren Kita oder Schule im Regelbetrieb nicht durch einen dieser Anbieter beliefert wird, ist einmalig eine Kopie des gültigen BuT-Leistungsbescheides als Nachweis für die Anspruchsberechtigung beim betreffenden Caterer einzureichen.

Die Abrechnung erfolgt wie bisher direkt zwischen dem Caterer und der Stadt Halle (Saale). Das Verfahren wird beibehalten, bis in den Einrichtungen der Regelbetrieb wieder aufgenommen wird und die Mittagsversorgung für die Kinder sichergestellt ist.

Weitere Informationen zum Verfahren gibt der Fachbereich Soziales oder die Hotline des Jobcenters der Stadt Halle (Saale). Ansprechpartnerinnen sind:

Eine Auflistung der Caterer finden Sie in der Anbieterdatenbank auf www.halle.de in der Rubrik Mobile Mittagsversorgung.


VI. Zum Thema Sport:

Mit dem heutigen Tag weist auch das Robert-Koch-Institut den fünften Tag in Folge eine 7-Tage-Inzidenz unter 100 für die Stadt Halle aus. Entsprechend den aktuellen Regelungen der Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt wird der Sportbetrieb wieder ermöglicht.


VII. Zum Thema Notbetreuung:

In dieser Woche sind in der Stadt Halle (Saale) 5.359 Kinder in Notbetreuung. Das entspricht bei 16.800 Betreuungsverträgen 31,9 % (Anm.: zwei Kita-Träger haben keine aktuellen Zahlen gemeldet).


VIII. Zum Thema Mieterhöhungen: 

In vielen Städten in Deutschland werden aktuell Debatten darüber geführt, angesichts der schwierigen finanziellen Lage vieler Menschen auf Mieterhöhungen zu verzichten. Auch wir haben dieses Thema mit den städtischen Wohnungsunternehmen diskutiert. Hier herrscht Konsens, in der schwierigen Situation angemessen zu reagieren. So hat die GWG Halle Neustadt erklärt, in der aktuellen pandemischen Lage die Mieter nicht zusätzlich zu belasten. Im Falle notwendiger Modernisierungen werden die Umlage der Kosten auf ein sozial verträgliches Maß reduziert. Bei Bedarf werden die Mietverträge individuell geprüft, um Umzüge von Mietern zu verhindern.
 


17. Februar 2021 (1): Stadt Halle (Saale) bietet ab morgen kostenlose Schnelltests an

Die Stadt Halle (Saale) weitet ihren Corona-Service aus. Ab morgen haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich kostenlos per Schnelltest auf das Corona-Virus testen zu lassen. Die Initiative wird möglich dank der finanziellen Unterstützung durch das Land Sachsen-Anhalt.

Der Service wird ab morgen zunächst für einen Zeitraum von vier Wochen in der Teststation in der Magdeburger Straße angeboten. Im Fall eines positiven Schnelltest-Ergebnisses wird dort auch unmittelbar ein PCR-Test zur Überprüfung entnommen. Deshalb ist es trotz des kostenlosen Schnelltest-Angebots nötig, die Chipkarte der Krankenkasse mitzuführen.

Die Teststation ist an sieben Tagen in der Wochen geöffnet, wochentags von 9 bis 14 Uhr, an den Wochenende von 9 bis 13 Uhr.


16. Februar 2021 (2): Stadt Halle (Saale) vergibt kurzfristig 900 Termine für Erstimpfungen im Impfzentrum

Die Stadt Halle (Saale) hat am heutigen Dienstag, 16. Februar 2021, außerplanmäßig 1.800 Impfdosen des Herstellers Moderna erhalten. Die Impfdosen werden vollständig an das Impfzentrum übergeben und sollen noch in dieser Woche an über 80-jährige Bürgerinnen und Bürger verimpft werden.

Da grundsätzlich die Hälfte der Dosen für Zweitimpfungen zurückgelegt werden muss, können heute somit kurzfristig 900 Termine vergeben werden.

450 dieser Termine sind für Donnerstag, 18. Februar 2021, geplant. Impfwillige können sich hierfür heute ab 18 Uhr über die Telefon-Hotline 116117 oder über das Landesportal www.impfterminservice.de einbuchen.

Die weiteren 450 Termine finden am Freitag, 19. Februar 2021, statt. Sie werden an die Bürgerinnen und Bürger vergeben, die sich auf das Anschreiben der Stadt zurückgemeldet haben.



16. Februar 2021 (1): Tagesaktuelle Informationen zum Infektionsgeschehen

I. Indikatoren zur Corona-Situation:

1. Impf-Fortschritt:
Gestern durchgeführte Impfungen im Impfzentrum: 318
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 15.470 (+318)
davon Erstimpfungen: 10.706 (+218); davon Zweitimpfungen: 4.764 (+100)
 
Heute sind rund 250 Impfungen im Impfzentrum geplant.

2.    Neuinfektionen in der Stadt: 39 (+34)

3.    Infizierte in der Stadt: 543 (+7)
7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 91,33 (+6,70)

4.    Im Krankenhaus behandelte Patienten: 114 (-3)
Im Krankenhaus behandelte Hallenser: 93 (-3)
davon Intensivbehandlungen: 24 (-4)
Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb.

5.    Zahl der Toten: zu beklagen 231 (+1)
- mit dem Virus gestorben: 150 (+1)
- an dem Virus gestorben: 81 (+/-0)

Wir müssen heute leider über einen Todesfall berichten. In einer Klinik ist eine 84-jährige Frau mit einer Corona-Infektion gestorben.

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

63 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: zwei Geschäfte, 17 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, zwölf Quarantäne-Kontrollen, 26 Haltestellen, zwei Einrichtungen der Körperpflege, vier bekannte Personen-Treffpunkte

Es gab einen Verstoß gegen die Maskenpflicht.


III. Weitere statistische Angaben zum Tage:

Infizierte gesamt: 6.710 (+39)
Todesfälle: 231 (+1)
Quote Todesfälle (% der Infizierten): 3,4 %
Impfquote: 4,5 % *
Genesene gesamt: 5.936 (+31)

* Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat.

Verdopplungs-Zeitraum: 52 Tage (+1)
(Anzahl der Tage, in der sich die Zahl der Infektionen verdoppelt hat)

R-Wert: 0,73 (+0,33)

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 508 (+470)

Die Altersaufteilung der 39 Neuinfektionen (19 Frauen und 20 Männer):
Unter 18 Jahre: 2
19-29 Jahre: 3
30-49 Jahre: 14
50-69 Jahre: 16
Über 70 Jahre: 4

IV. Ergebnisse zu den fünf Infektionsquellen des gestrigen Tages:
Privates Umfeld: 3 Neuinfektionen (60 %)
Berufliches Umfeld: 1 Neuinfektion (20 %);
Alten- und Pflegebereich: 1 Neuinfektion (20 %)
Medizinischer Bereich: 0 Neuinfektionen (0 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 0 Neuinfektionen (0 %)

Die Kontakte können vollständig nachverfolgt werden.

 

15. Februar 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, die Beigeordnete für Bildung und Soziales, Katharina Brederlow, und Amtsärztin Dr. Christine Gröger informieren in einer Video-Pressekonferenz über die aktuelle Corona-Virus-Situation in der Stadt Halle (Saale).

Den Livestream der Pressekonferenz inklusive der Fragen der per Video zugeschalteten Medienvertreter finden Sie auf unserem YouTube-Kanal sowie auf halle.de in der Rubrik Aktuelle Clips.

Hier das Statement des Oberbürgermeisters im Wortlaut:

Corona-Neuinfektionen am heutigen Montag: 5

I. Impf-Fortschritt:

1. Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 15.152 ; davon Erstimpfungen: 10.488; Zweitimpfungen: 4.664

Heute, morgen und am Mittwoch ist das Impfzentrum wieder jeweils von 10 - 15 Uhr geöffnet. Geplant sind dann jeweils rund 300 Zweitimpfung für Über-80-jährige, für die Über-90-Jährigen, die ihre Termine über das OB-Büro erhalten hatten, und für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus Arztpraxen, Pflegediensten und Pflegeheimen.

Zu den 1.140 Über-90-Jährigen, die im OB-Büro einen Termin angefragt haben, können wir Folgendes festhalten:

- 150 Rückmeldungen entfielen auf Personen, die in der eigenen Häuslichkeit leben, aber leider nicht mobil sind und somit nicht im Impfzentrum geimpft werden können. Für diesen Personenkreis wollen wir individuelle Lösungen anbieten, für die wir im Moment noch keine Termine anbieten können.

- Eine Reihe dieser Personen lebt zudem in Senioreneinrichtungen, so dass diese Gruppe ihre Impftermine direkt vor Ort in den Einrichtungen erhält.

- So blieben am Ende 851 Rückmeldungen, die wir bearbeiten konnten. 791 Personen aus dieser Gruppe haben inzwischen eine Impfung erhalten, das sind knapp 93 Prozent. 60 Personen haben wir noch keinen Termin anbieten können.

Die nächste geplante Lieferung: morgen, 16.02. 1.170 Impfdosen Biontech

2. Neuinfektionen in der Stadt: 5 (-12) 

3. Infizierte in der Stadt: 536 (-37); 7-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner: 84,63 (-0,42)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 117 (-2); im Krankenhaus behandelte Hallenser: 96 (+3); davon Intensivbehandlungen: 28 (-1). Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 230 (+2); mit dem Virus gestorben: 149 (+2); an dem Virus gestorben: 81 (+/-0)

Wir müssen heute leider über zwei Todesfälle aus zwei Kliniken berichten. Mit einer Corona-Infektion gestorben sind ein 74-jähriger Mann und ein 49-jähriger Mann.

 

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

31 Kontrollen insgesamt; im Einzelnen: 9 Geschäfte, 9 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 5 Quarantäne-Kontrollen, 8 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab keine Verstöße.

 

III. Weitere statistische Angaben zum Tage:

  Infizierte
gesamt
Todesfälle Quote
Todesfälle
(% der 
Infizierten)
Impfquote Genesene
gesamt
Stadt
Halle
6.671 (+5) 230 (+2) 3,4% 4,4%* 5.905 (+40)

* Die Impfquote bezieht sich auf den Teil der Bevölkerung, der zumindest die Erstimpfung erhalten hat.

Verdopplungs-Zeitraum: 51 Tage (+1) (Anzahl der Tage, in der sich die Zahl der Infektionen verdoppelt hat)

- heute, 15.02.: 6.6671 – Verdopplung zur Zahl vom 26. Dezember: 3.275 

R-Wert: 0,40 (-0,05)

Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 38 (-3); Anrufe Telefon-Hotlines: 46

Die Altersaufteilung der 5 Neuinfektionen (keine Frauen und 5 Männer):

Unter 18 Jahre: 0

19-29 Jahre: 0

30-49 Jahre: 1

50-69 Jahre: 0

Über 70 Jahre: 4

 

IV. Ergebnisse zu den 17 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 12 Neuinfektionen (70,5 %); Berufliches Umfeld: 1 Neuinfektion (6 %); Alten- und Pflegebereich: 0 Neuinfektion (0 %); Medizinischer Bereich: 4 Neuinfektionen (23,5 %); Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 0 Neuinfektionen (0 %)

Die Kontakte können vollständig nachverfolgt werden.

 

V. Zu den Eindämmungsverordnungen des Landes und der Stadt:

Die 4. Änderung der 9. Eindämmungsverordnung des Landes ist in Kraft getreten. Darin werden die Maßnahmen bis zum 10. März verlängert, es treten allerdings ab 1. März einige Lockerungen in Kraft. Dabei sind vor allem zu nennen:

- Die Rückkehr zum Präsenzunterricht in Grund- und Förderschulen unter Befreiung der Präsenzpflicht.

- Die Wiedereröffnungsmöglichkeit unter strengen Hygieneregeln für einige körpernahe Dienstleistungen. Dies betrifft Friseure, aber auch die Fußpflege.

Beides wird zum 1. März erlaubt sein.

Für unsere Eindämmungsverordnung in der Stadt können wir sagen: Wir haben heute den vierten Tag in Folge eine Inzidenz unter der 100 (das RKI ist in der Erfassung immer 24 Stunden hinter uns). Ab dem fünften Tag, so sagt es unsere Verordnung in § 10 kann der § 5 aufgehoben werden. Wir erreichen diesen Wert also vermutlich morgen, das RKI am Mittwoch.

Das heißt: Wenn wir morgen weiter unter der 100 bleiben, können wir die Nutzung von Bolzplätzen und Skateranlagen wieder erlauben.

Zudem planen wir auch die Wiedereröffnung von Sportanlagen in der Stadt für den Individualsport, wie er durch die Landes-Verordnung vorgesehen ist.

 

22.02.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH