zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Stadt Halle (Saale) vergibt 2.080 weitere Impftermine

(halle.de/ps) Die Stadt Halle (Saale) hat weiteren Impfstoff des Herstellers Moderna erhalten. Damit kann die Impfinitiative auch in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Ab dem morgigen Freitag, 26. Februar 2021, werden 2.080 weitere Impftermine an Hallenserinnen und Hallenser der höchsten Impfpriorität vergeben.

Insgesamt 840 dieser Termine werden über die Telefon-Hotline 116117 und über das Online-Portal des Landes www.impfterminservice.de vermittelt. Diese Impfungen finden am kommenden Montag und Dienstag statt. Die Freischaltung erfolgt am morgigen Freitag um 18 Uhr. Die Telefon-Hotline ist wochentags von 7 Uhr bis 22 Uhr besetzt, an den Wochenenden von 8 Uhr bis 16.30 Uhr. Der Online-Service ist rund um die Uhr verfügbar.

Die Stadt Halle (Saale) wird zudem 1.240 Termine an die über 80-jährigen Einwohnerinnen und Einwohner vergeben, die sich auf das Anschreiben des Oberbürgermeisters zurückgemeldet haben. Die Impfwilligen werden in den kommenden Tagen durch Mitarbeiter der Stadtverwaltung telefonisch informiert. Die Termine finden von Mittwoch bis Freitag kommender Woche statt.

25.02.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH