zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand zur aktuellen Debatte

(halle.de/ps) Der Katastrophenschutz-Stab tagt seit dem 18.12.2020 aufgrund einer Inzidenz von 200 steigend, auf der Grundlage des § 8 Abs. 2 S. 2 KatSG-LSA. Am 12.01.2021 erreichte die Inzidenz mit 335 ihren Höchstwert. 19 Kat-Stab-Mitglieder und 10 Stadträte erhielten ein Impfangebot unter der Voraussetzung, dass kein anderer mehr in der höchsten Priorität für die „letzte Spritze“ erreicht werden konnte. Stadtrat und Katastrophenschutz-Stab müssen funktionsfähig bleiben.
 
Niemand hat sich rechtlich etwas vorzuwerfen, meiner Auffassung nach auch moralisch nichts, weil das Impfmittel ansonsten hätte vernichtet werden müssen.
 
In der heutigen durch Corona geprägten Zeit stellt sich überdies die Frage, was moralisch verwerflich ist: Eine Impfdosis anzunehmen, die ansonsten verfallen würde, oder daraus ein Politikum zu machen, um einen parteilosen OB aus dem Amt zu entfernen.

03.03.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH