zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 19 / 60

Informationen der Stadt Halle (Saale) zum Corona-Virus vom 29. März bis 4. April 2021

4. April 2021: Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale):

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Ostersamstag haben wir 784 Impfungen durchgeführt.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 54.225 (+784)
davon Erstimpfungen: 38.496 (+783)
Zweitimpfungen: 15.729 (+1)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 16,1 %
Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen: 6,6 %

Die Impfungen im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße werden am Ostermontag fortgeführt. Geimpft werden Berechtigte der beiden höchsten Impfkategorien nach den §§ 2 und 3 der Corona-Impfverordnung. Am heutigen Ostersonntag sind die mobilen Teams im Einsatz und impfen nicht mobile Seniorinnen und Senioren.

2.  Neuinfektionen in der Stadt: 41 (-19); 7-Tage-Inzidenz: 191,45 (-24,72)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.171 (+37)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 126 (+/-0); im Krankenhaus behandelte Hallenser: 88 (+1); davon Intensivbehandlungen: 24 (+/-0). Die Ampel steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 294 (+4); mit dem Virus gestorben: 197 (+1); an dem Virus gestorben: 97 (+3).

Leider müssen wir heute über vier Todesfälle berichten: Mit Corona ist eine 65-jährige Frau gestorben. An Corona sind ein 66-jähriger, ein 68-jähriger und ein 73-jähriger Mann gestorben.

6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 353 (-137); davon kostenlose Schnelltests: 195; davon fielen drei Tests positiv aus.

Das Testzentrum in der Magdeburger Straße ist auch an allen Feiertagen geöffnet, täglich jeweils vom 9 bis 13 Uhr.

Anrufe am Bürgertelefon: 204 (+69)

 

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

134 Kontrollen insgesamt; im Einzelnen: 31 Mal zur Ausgangsbeschränkung, 8 Geschäfte, 1 Gottesdienst, 1 Wettbüro, 15 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 37 Quarantäne-Kontrollen, 20 Haltestellen, 21 bekannte Personen-Treffpunkte. Es gab einen Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

 

III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
9.224 (+41) 294 (+4)ß 3,2 % 16,1 % *
6,6 % **
7.759 (+/-0)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen

R-Wert: 0,73 (-0,32)

Die Altersaufteilung der 41 Neuinfektionen (19 Frauen, 22 Männer):
 

Unter 18 Jahre 3
19-29 Jahre 11
30-49 Jahre 10
50-69 Jahre 14
Über 70 Jahre 3


IV. Ergebnisse zu den 60 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 37 Neuinfektionen (61,67 %);
Berufliches Umfeld: 12 Neuinfektionen (20 %);
Alten- und Pflegebereich: 2 Neuinfektionen (3,33 %);
Medizinischer Bereich: 3 Neuinfektionen (5 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 6 Neuinfektionen (10 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.

 

V. Zu den weiterführenden Maßnahmen:

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Ostersonntag in Halle (Saale) unter den Wert von 200 gesunken und ist auch bundesweit zurückgegangen. Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand: "Die Zahlen sind wenig aussagekräftig. Viele Kommunen haben ihre Berichterstattung über die Oster-Feiertage ausgesetzt. Außerdem werden über die Feiertage erfahrungsgemäß weniger Tests gemacht. Auch nach Aussage des Robert-Koch-Instituts können die Zahlen erst wieder ab Mitte der nächsten Woche als repräsentativ erachtet werden. Aus den aktuellen Zahlen kann deshalb leider noch nicht geschlossen werden, dass das Infektionsgeschehen zurückgeht. Der Katastrophenschutz-Stab folgt dem gegenteiligen Rechtsakt aus § 13 Abs. 3 der 11. Eindämmungsverordnung des Landes, dass die geltenden Regeln so lange in Kraft bleiben, bis der Wert von 200 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird."

 

3. April 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am heutigen Karsamstag in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet. Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).

 Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale):
 

I. Wichtige Kennzahlen:
 

1. Zum Impf-Fortschritt:

Am gestrigen Karfreitag haben wir 856 Impfungen durchgeführt.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 53.441 (+856)
davon Erstimpfungen: 37.713 (+136)
Zweitimpfungen: 15.728 (+720)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 15,8 % (+0,1)
Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen: 6,6 % (+0,3)

Heute und am Ostermontag werden die Impfungen im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße fortgeführt. Geimpft werden Berechtigte der beiden höchsten Impfkategorien nach den §§ 2 und 3 der Corona-Impfverordnung. Am morgigen Ostersonntag sind die mobilen Teams im Einsatz und impfen nicht mobile Senioren.

Die Ständige Impfkommission hat gestern das Vorgehen für alle unter 60-jährigen Personen festgelegt, die bereits eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben. Demnach sollen die zweiten Impfungen nun mit Biontech oder Moderna erfolgen. Dies betrifft rund 4.000 Personen. Wir werden zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

Wir stellen zudem vermehrt fest, dass Termine gebucht werden von Personen, die noch nicht impfberechtigt sind. Wir bitten ausdrücklich darum, sich mit der Impfverordnung vertraut zu machen, wer aktuell nach §2 und §3 der Corona-Impfverordnung berechtigt ist. Personen, die heute ohne Impfberechtigung im Impfzentrum erschienen sind und einen Termin über die Internetseite gebucht hatten, werden auf eine Warteliste gesetzt.

Bundesimpfverordnung:


2.  Neuinfektionen in der Stadt: 60 (-12); 7-Tage-Inzidenz: 216,17 (-20,95)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.134 (+60)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 126 (-3); im Krankenhaus behandelte Hallenser: 87 (+/-0); davon Intensivbehandlungen: 24 (+/-0). Die Ampel steht auf gelb.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 290 (+/-0); mit dem Virus gestorben: 196 (+/-0); an dem Virus gestorben: 94 (+/-0)

6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 490 (-370); davon kostenlose Schnelltests: 189 (-166); alle Tests fielen negativ aus. Das Testzentrum in der Magdeburger Straße ist auch an allen Feiertagen geöffnet, täglich jeweils vom 9 bis 13 Uhr.

 

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:
 

66 Kontrollen insgesamt; im Einzelnen: 32 Geschäfte, 2 Gottesdienste, 2 Hotels, 5 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 11 Quarantäne-Kontrollen, 7 Haltestellen, 7 bekannte Personen-Treffpunkte.
Es gab fünf Verstöße; zwei gegen die Maskenpflicht, drei Verstöße gegen die Ladenöffnungszeiten wurden in Spätis festgestellt. Hier wurden Schließungen veranlasst.

 

III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
9.183 (+60) 290 (+/-0) 3,2 % 15,8 % *
6,6 % **
7.759 (+/-0)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen

R-Wert: 1,04 (-0,54)

Die Altersaufteilung der 60 Neuinfektionen (29 Frauen, 31 Männer):
Unter 18 Jahre: 12
19-29 Jahre: 4
30-49 Jahre: 23
50-69 Jahre: 13
Über 70 Jahre: 8

 

IV. Ergebnisse zu den 72 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 32 Neuinfektionen (44,5 %);
Berufliches Umfeld: 23 Neuinfektionen (32 %);
Alten- und Pflegebereich: 1 Neuinfektion (1,5 %);
Medizinischer Bereich: 5 Neuinfektionen (7 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 11 Neuinfektionen (15 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.

 

V. Zu den weiterführenden Maßnahmen:

Am heutigen Tag ist die Änderung der städtischen Eindämmungsverordnung in Kraft getreten. Folgende Maßnahmen gelten somit ab heute:
- Eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21 Uhr bis 5 Uhr. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist dann nur noch aus gewichtigem Grund erlaubt. Die gewichtigen Gründe sind in der Verordnung dargestellt, auf unserer Homepage finden Sie den Wortlaut. Dort haben wir auch Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Verfügung gestellt zum Thema Ausgangsbeschränkungen.
- Der Wochenmarkt und das Click & Meet-System für Geschäfte bleiben erlaubt. Wir werden hier erhöhte Kontrollen auf Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Zudem werden wir die weitere Entwicklung beobachten und bei weiter steigenden Inzidenzen auch in diesen Bereichen weitere Beschränkungen prüfen.

Zudem hat das Bildungsministerium bekannt gegeben, dass die Schulen in der Stadt nach den Osterferien, also ab Dienstag, im Distanzunterricht bleiben. Von dieser Schließungsverfügung ausgenommen sind die Schuljahrgänge 1 bis 6 aller Schulformen und ab dem siebten Schuljahrgang an Förderschulen; für diese findet Notbetreuung statt.

Die Jahrgangstufen 7 bis 13 der übrigen allgemeinbildenden Schulen, der berufsbildenden Schulen, der Schulen für Gesundheitsfachberufe sowie der Pflegeschulen wechseln vollständig in den Distanzunterricht.

Davon abweichend wird, soweit die räumlichen und personellen Ressourcen der Schule dies zulassen, für die Abschlussklassen Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung durchgeführt.

Liebe Hallenserinnen und Hallenser,
private und berufliche Kontakte sind nach unseren Ermittlungen derzeit die Treiber der Pandemie. Die Zahl der Patienten in den Krankenhäusern bleibt unverändert hoch und ist mit einer gelben Ampel versehen. Die Inzidenz in der Stadt ist heute gesunken: Ziel muss es aber weiter sein, so schnell wie möglich wieder die Marke unter 200 zu erreichen, um nach einem Zeitraum von drei Tagen, ab dem zweiten darauffolgenden Werktag die Ausgangsbeschränkung wieder aufzuheben. Gleiches sollte für die Ermächtigung des Landes bei den Schulschließungen gelten.

Deshalb gelten weiter folgende Empfehlungen:
Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;
Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;
Veranstalten Sie keine privaten Feiern;
Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr.
Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein:
Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.
 

2. April 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am heutigen Karfreitag in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet. Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).

Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale)

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Donnerstag haben wir 1.458 Impfungen durchgeführt.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 52.585 (+1.458)
davon Erstimpfungen: 37.577 (+782)
Zweitimpfungen: 15.008 (+676)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 15,7 % (+0,3)
Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen: 6,3 % (+0,3)

Wir haben heute um 12 Uhr 2.400 Termine für Impfungen mit dem Impfstoff des Herstellers Moderna freigeschaltet. Diese Impfungen finden in der kommenden Woche von Dienstag bis Freitag statt.

Das Land hat uns gestern mitgeteilt, dass im Impfzentrum ab sofort keine Impfungen mehr mit dem Impfstoff von AstraZeneca an Unter-60-Jährige erfolgen dürfen. Über den Umgang mit den bevorstehenden Zweitimpfungen werden wir informieren, sobald dazu eine Regelung von Bund und Land vorliegt.

2.  Neuinfektionen in der Stadt: 72 (-42);
7-Tage-Inzidenz: 237,12 (-10,89)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.074 (-10) 

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 129 (-2);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 87 (-1);
davon Intensivbehandlungen: 24 (-1)
Die Ampel steht noch auf gelb und ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 290 (+3);
mit dem Virus gestorben: 196 (+3);
an dem Virus gestorben: 94 (+/-0)

Eine Klinik und zwei Altenpflegeheime haben uns heute leider drei weitere Todesfälle übermittelt. Mit einer Corona-Infektion gestorben sind eine 84-jährige Frau, ein 77-jähriger Mann und ein 55-jähriger Mann.

6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 860 (+264);
davon kostenlose Schnelltests: 355 (+178); zwei Tests fielen positiv aus.

Die mobile Teststation des Deutschen Roten Kreuzes hat gestern auf dem Hallmarkt zudem 240 weitere kostenlose Schnelltests durchgeführt. Sechs dieser Tests fielen positiv aus, die Betreffenden wurden für einen überprüfenden PCR-Test in die Magdeburger Straße überwiesen.

Das Testzentrum in der Magdeburger Straße ist auch an allen Feiertagen geöffnet, täglich jeweils vom 9 bis 13 Uhr.


II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

141 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 15 Geschäfte, 1 Fitnessstudio, 17 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 31 Quarantäne-Kontrollen, 1 Spielhalle, 49 Haltestellen, 2 Einrichtungen der Körperpflege, 25 bekannte Personen-Treffpunkte.
Es gab sechs Verstöße; vier gegen die Maskenpflicht, zwei bei Personenansammlungen auf einem Bolzplatz am Thomas-Müntzer-Gymnasium und am Hufeisensee.

III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
9.123 (+72) 290 (+3) 3,2 % 15,7 % *
6,3 % **
7.759 (+79)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen

R-Wert: 1,58 (-0,44)

Die Altersaufteilung der 72 Neuinfektionen (23 Frauen, 49 Männer): 

Unter 18 Jahre 15
19-29 Jahre 15
30-49 Jahre 20
50-69 Jahre 17
Über 70 Jahre 5


IV. Ergebnisse zu den 114 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 68 Neuinfektionen (59,5 %);
Berufliches Umfeld: 21 Neuinfektionen (18,5 %);
Alten- und Pflegebereich: 4 Neuinfektionen (3,5 %);
Medizinischer Bereich: 2 Neuinfektionen (2 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 19 Neuinfektionen (16,5 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.


V. Zum Schulbetrieb in der kommenden Woche:

Das Bildungsministerium ist gestern der Bitte der Stadt Halle (Saale) nachgekommen: Alle öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft bleiben ab Dienstag, 6. April 2021, geschlossen. Von dieser Schließungsverfügung ausgenommen sind die Schuljahrgänge 1 bis 6 aller Schulformen und ab dem siebten Schuljahrgang an Förderschulen; für diese findet Notbetreuung statt.

Die Jahrgangstufen 7 bis 13 der übrigen allgemeinbildenden Schulen, der berufsbildenden Schulen, der Schulen für Gesundheitsfachberufe sowie der Pflegeschulen wechseln vollständig in den Distanzunterricht.

Davon abweichend wird, soweit die räumlichen und personellen Ressourcen der Schule dies zulassen, für die Abschlussklassen Präsenzunterricht zur Prüfungsvorbereitung durchgeführt.


VI. Zu den weiterführenden Maßnahmen:

Der Katastrophenschutz-Stab der Stadt hat angesichts der Inzidenzen über 200 weiterführende Maßnahmen beschlossen. Die Verordnung wurde heute, am 2. April 2021, veröffentlich und tritt morgen, am 3. April 2021, in Kraft. Folgende Maßnahmen wurden beschlossen:

  • Ab Samstag gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21 Uhr bis 5 Uhr. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist dann nur noch aus gewichtigem Grund erlaubt. Die gewichtigen Gründe sind in der Verordnung dargestellt, zudem stellen wir FAQ zur Verfügung. Beispiele für solche Gründe sind: berufliche Gründe oder die Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben und Eigentum.
  • Der Wochenmarkt und das Click & Meet-System für Geschäfte bleiben erlaubt. Wir werden hier erhöhte Kontrollen auf Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Zudem werden wir die weitere Entwicklung beobachten und bei weiter steigenden Inzidenzen auch in diesen Bereichen weitere Beschränkungen prüfen.
  • Für den Zoo und die Kunsthalle in der Talstraße haben wir in Einzelverfügungen die Schließung verfügt. Der Zoo ist seit heute geschlossen. Auch die Moritzburg hat uns mitgeteilt, dass sie von der geplanten Öffnung absehen wird.
     


Grafiken zur Entwicklung der Corona-Kennzahlen:
1. Entwicklung der Inzidenzen in Halle (Saale) (Gesamt, Über-50-Jährige):
 

 



2. Entwicklung der Inzidenzen im Vergleich Halle, Land Sachsen-Anhalt, Bundesrepublik:
 

 



 3. Entwicklung der Corona-Patienten im Krankenhaus; Entwicklung Todesfälle: 
 





Liebe Hallenserinnen und Hallenser,
das Robert-Koch-Institut, das die Daten immer einen Tag zeitversetzt veröffentlich, weist heute den sechsten Tag diese Inzidenz über 200 aus.  Deshalb gelten folgende Empfehlungen:

  • Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;
  • Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;
  • Veranstalten Sie keine privaten Feiern;
     
  • Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr.
     
  • Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein:
     
  • Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.

 

1. April 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am heutigen Donnerstag in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet. Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).


Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale):
 

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Mittwoch haben 1.376 Impfungen stattgefunden.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 51.127 (+1.376)
davon Erstimpfungen: 36.795 (+294)
Zweitimpfungen: 14.332 (+1.082)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 15,4 % (+0,1)
Quote Deutschland: 11,6 – Quote Sachsen-Anhalt: 12,0

Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen: 6,0 % (+0,4)
Quote Deutschland: 5,0 – Quote Sachsen-Anhalt: 4,5


Wir haben heute 2.400 Impfdosen des Herstellers Moderna erhalten. Wir werden morgen um 12 Uhr diese 2.400 Termine über die Hotline 116117 und das Portal www.impfterminservice.de freischalten. Diese Impfungen finden in der kommenden Woche von Dienstag bis Freitag statt.

2.  Neuinfektionen in der Stadt: 114 (+36);
7-Tage-Inzidenz: 248,01 (+8,38)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.084 (+70) 
4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 131 (+5);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 88 (+/-0);
davon Intensivbehandlungen: 25 (+/-0)
Die Ampel steht noch auf gelb und ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 287 (+2);
mit dem Virus gestorben: 193 (+1);
an dem Virus gestorben: 94 (+1)

Zwei Kliniken haben uns heute leider Todesfälle berichtet. Ein 77-jähriger Mann ist mit einer Corona-Infektion gestorben, ein 76-jähriger Mann ist an einer Corona-Infektion gestorben.


6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 596 (-15);
davon kostenlose Schnelltests: 177 (-40); ein Test fiel positiv aus.

Das Testzentrum in der Magdeburger Straße wird auch an allen Feiertagen geöffnet sein, täglich jeweils vom 9 bis 13 Uhr.


II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

127 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 15 Geschäfte, 23 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 2 Gaststätten, 12 Quarantäne-Kontrollen, 41 Haltestellen, 30 bekannte Personen-Treffpunkte.

Es gab drei Verstöße; einen gegen die Maskenpflicht, einen in einem Friseur-Salon sowie einen wegen der unerlaubten Nutzung eines Bolzplatzes.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
9.051 (+114) 287 (+2) 3,2 % 15,4 % *
6,0 % **
7.680 (+42)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen

R-Wert: 2,02 (+0,08)


Die Altersaufteilung der 114 Neuinfektionen (56 Frauen, 58 Männer):

Unter 18 Jahre 24
19-29 Jahre 17
30-49 Jahre 38
50-69 Jahre 24
Über 70 Jahre 11


IV. Ergebnisse zu den 78 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 43 Neuinfektionen (55 %);
Berufliches Umfeld: 18 Neuinfektionen (23 %);
Alten- und Pflegebereich: 2 Neuinfektionen (2,5 %);
Medizinischer Bereich: 3 Neuinfektionen (4 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 12 Neuinfektionen (15,5 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.


V.  Zur Änderung der städtischen Eindämmungsverordnung:

Der Katastrophenschutz-Stab der Stadt hat angesichts der weiter steigenden Inzidenzen heute über weiterführende Maßnahmen zur Eindämmung des Virus beraten. Folgende Maßnahmen haben wir auf Basis des §13, Absatz 3 beschlossen:

  • Ab Samstag gilt eine nächtliche Ausgangsbeschränkung von 21 Uhr bis 5 Uhr. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist dann nur noch aus gewichtigem Grund erlaubt.
  • Wir haben das Bildungsministerium heute schriftlich gebeten, für die Schulen in Halle ab der kommenden Woche die Umstellung auf Distanzunterricht zu erlassen. Wir halten Einschränkungen im Schulbetrieb für dringend nötig. Stand heute liegt die Inzidenz bei Kindern im Grundschulalter bei 307,44 bei Jugendlichen von 9 - 18 Jahre (=weiterführende Schulen) bei 312,79.
  • Wochenmarkt und das Click & Meet-System für Geschäfte bleiben erlaubt. Wir werden hier aber erhöhte Kontrollen auf Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Zudem werden wir die weitere Entwicklung beobachten und bei weiter steigenden Inzidenzen auch in diesen Bereich weitere Beschränkungen erlassen.
  • Für den Zoo und die Kunsthalle in der Talstraße haben wir in Einzelverfügungen die Schließung verfügt. Der Zoo wird ab morgen geschlossen sein. Auch die Moritzburg hat uns mitgeteilt, dass sie von der geplanten Öffnung absehen wird.

Diese erste Verordnung zur Änderung unserer vierten Eindämmungsverordnung wird am Karfreitag, 2. April 2021, veröffentlicht und tritt am Samstag, 3. April 2021, in Kraft.


Liebe Hallenserinnen und Hallenser,
die Inzidenzzahlen in Halle sind hoch. gelten folgende Empfehlungen:

  • Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;
  • Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;
  • Veranstalten Sie keine privaten Feiern;
  • Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr;
  • Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein;
  • Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.

      
     

 

31. März 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am heutigen Mittwoch in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet. Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).


Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale):
 

I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Dienstag haben 1.074 Impfungen stattgefunden.

Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 49.751 (+1.074)
davon Erstimpfungen: 36.501 (+228)
Zweitimpfungen: 13.250 (+846)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 15,3 % (+0,1)
Quote Deutschland: 11,3 – Quote Sachsen-Anhalt: 11,5

Impfquote bezogen auf Zweitimpfungen: 5,6 % (+0,4)
Quote Deutschland: 4,9 – Quote Sachsen-Anhalt: 4,4

Wir haben heute um 12 Uhr weitere 2.500 Impftermine über die Hotline 116117 und das Portal www.impfterminservice.de freigeschaltet. Im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße wird somit am Karfreitag, Karsamstag und Ostermontag geimpft. Zudem sind die mobilen Teams am Ostersonntag im Einsatz und impfen nicht mobile Menschen direkt zu Hause vor Ort.


Wie Sie wissen, ist gestern bundesweit eine neue Alters-Empfehlung für den Impfstoff von Astra Zeneca ausgegeben worden. Das Land Sachsen-Anhalt ist der Empfehlung nun gefolgt und hat Impfungen mit Astra Zeneca für Menschen unter 60 Jahren ausgesetzt. Hintergrund der Entscheidung ist eine neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO). Die STIKO reagiert damit darauf, dass nach Impfungen mit Astra Zeneca Thrombosen registriert wurden.

Die Gesundheitsministerinnen und -minister haben aber gemäß STIKO-Empfehlung auch beschlossen, dass sich Menschen der Priogruppen 1 und 2 unter 60 Jahren weiterhin impfen lassen dürfen, wenn dies gemeinsam mit einem Arzt so entschieden wird.
 

2.  Neuinfektionen in der Stadt: 78 (+6);
7-Tage-Inzidenz: 239,63 (+3,77)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.014 (+39) 

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 126 (-1);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 88 (+1);
davon Intensivbehandlungen: 25 (+4)
Die Ampel steht noch auf gelb und ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 285 (+/-0);
mit dem Virus gestorben: 192 (+/-0);
an dem Virus gestorben: 93 (+/-0)

6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 611 (-29);
davon kostenlose Schnelltests: 217 (+74);
alle Tests fielen negativ aus.

 

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:

211 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 26 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 1 Gaststätte, 14 Quarantäne-Kontrollen, 115 Haltestellen, 55 bekannte Personen-Treffpunkte.
Es gab zwei Verstöße gegen die Maskenpflicht.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt

8.937 (+78)

285 (+/-0)

3,2 %
15,3 % *
5,6 % **

7.638 (+39)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen

R-Wert: 1,94 (+0,77)

Die Altersaufteilung der 78 Neuinfektionen (39 Frauen, 39 Männer):

Unter 18 Jahre 17
19-29 Jahre 12
30-49 Jahre 29
50-69 Jahre 17
Über 70 Jahre 3


IV. Ergebnisse zu den 72 Infektionsquellen des gestrigen Tages:

Privates Umfeld: 37 Neuinfektionen (51,5 %);
Berufliches Umfeld: 13 Neuinfektionen (18 %);
Alten- und Pflegebereich: 3 Neuinfektionen (4 %);
Medizinischer Bereich: 9 Neuinfektionen (12,5 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 10 Neuinfektionen (14 %)
Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.


V. Zum Thema Schnelltests:

Auch in dieser Woche haben wir wieder einige neue Angebote für Schnelltests in unsere Liste aufnehmen können. Auf ein Angebot möchte ich heute hinweisen: nämlich die mobile Teststation des Deutschen Roten Kreuzes.

Das DRK bietet morgen, am 1. April, in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr auf dem Hallmarkt kostenlose Schnelltests für alle Bürgerinnen und Bürger an. Es ist keine weitere Anmeldung erforderlich.

Neben dem genannten mobilen Testen des DRK gibt es in Halle inzwischen mehr als 30 weitere Angebote für kostenlose Schnelltests – von Apotheken, Arztpraxen, aber auch privaten Unternehmen. Ab morgen werden beispielsweise auch in der Palette in der Großen Nikolaistraße kostenlose Schnelltests an.

Die Liste der Schnelltest-Anbieter finden Sie hier.


Liebe Hallenserinnen und Hallenser,

das Robert-Koch-Institut, das die Daten immer einen Tag zeitversetzt veröffentlich, weist heute den vierten Tag diese Inzidenz über 200 aus.  Deshalb gelten folgende Empfehlungen:

  • Reduzieren Sie Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein Minimum;
  • Verzichten Sie generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten;
  • Veranstalten Sie keine privaten Feiern;
  • Vermeiden Sie nicht notwendige Aufenthalte in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr.
  • Halten Sie dort, wo Begegnungen unvermeidlich sind, bitte die AHA+AL Regeln ein:
  • Bitte informieren Sie sich stets aus zuverlässigen und offiziellen Quellen.
     

 

30. März 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat am heutigen Dienstag  in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet. Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).


Hier das Statement des Oberbürgermeisters im Wortlaut:

„Lieber Hallenserinnen und Hallenser,

uns beschäftigen wieder vermehrt Infektionsgeschehen in den Kliniken, aktuell im Bergmannstrost, in der Uniklinik und im Elisabeth-Krankenhaus. Der Ärztliche Direktor des Elisabeth-Krankenhauses, Herr Dr. Liedtke, schilderte uns aus der Klinik den Fall einer Person, die beide Impfungen erhalten hatte, völlig symptomfrei in der Klinik erschienen war und auch im Schnelltest negativ war. Bei dieser Person hat am Ende aber ein PCR-Test eine enorm hohe Virenlast zum Vorschein gebracht hat, so dass die Person womöglich völlig unwissentlich zu einem Super-Spreader geworden ist.

Herr Dr. Liedtke hat den Fall wörtlich so beschrieben: „Das Virus hat offenbar eine neue Strategie und umschifft alle Abwehr-Maßnahmen, die wir bisher hatten. Das ist eine völlig neue Situation.“

Mit diesem Situationsbericht möchte ich übergehen zu den aktuellen Zahlen:


I. Wichtige Kennzahlen:

1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Montag haben 1.502 Impfungen stattgefunden.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 48.677 (+1.502)
davon Erstimpfungen: 36.273 (+598)
Zweitimpfungen: 12.404 (+904)

Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 15,2 % (+0,3)
Quote Deutschland: 11,1 – Quote Sachsen-Anhalt: 11,1


2.  Neuinfektionen in der Stadt: 72 (+52);
7-Tage-Inzidenz: 235,86 (+18,43)

3.  Infizierte in der Stadt: 975 (-43)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 127 (+9);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 87 (+3);
davon Intensivbehandlungen: 21 (+3)
Die Ampel ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 285 (+1);
mit dem Virus gestorben: 192 (+/-0);
an dem Virus gestorben: 93 (+1)

Eine Klinik hat uns heute leider einen weiteren Todesfall gemeldet. Eine 66-jährige Frau ist an einer Corona-Infektion gestorben.


6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 640 (+277);
davon kostenlose Schnelltests: 143 (-35); alle Tests fielen negativ aus.


II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:
 

103 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 19 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 38 Quarantäne-Kontrollen, 26 Haltestellen, 20 bekannte Personen-Treffpunkte.
Es gab keine Corona-Verstöße.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:
 

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
8.859 (+72) 285 (+1) 3,2 % 15,2 % *
5,2 % **
7.599 (+114)

* Wert bezieht sich auf Erstimpfungen
** Wert bezieht sich auf Zweitimpfungen


R-Wert: 1,17 (+0,53)

Die Altersaufteilung der 72 Neuinfektionen (31 Frauen, 41 Männer):

Unter 18 Jahre 11
19-29 Jahre 9
30-49 Jahre 20
50-69 Jahre 20
Über 70 Jahre 12


IV. Ergebnisse zu den 20 Infektionsquellen des gestrigen Tages:
 

Privates Umfeld: 10 Neuinfektionen (50 %);
Berufliches Umfeld: 2 Neuinfektionen (10 %);
Alten- und Pflegebereich: 1 Neuinfektion (5 %);
Medizinischer Bereich: 5 Neuinfektionen (25 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 2 Neuinfektionen (10 %)

Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.
 

Der Oberbürgermeister beantwortet in seinem Statement zudem Fragen von Bürgerinnen und Bürger. Dabei nimmt er Stellung zu den Recherchen zur Stadtratssitzung von vergangener Woche, zur sogenannten Notbremse und den in Halle geltenden zusätzlichen Maßnahmen, zu den Öffnungszeiten von Impf- und Testzentrum über die Ostertage und zu Modellprojekten in der Stadt.

Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).

Den Wortlaut der städtischen Eindämmungsverordnung und den Wortlaut der Landes-Eindämmungsverordnung finden Sie unter den folgenden Links:

 

29. März 2021: Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand hat in einem Video-Statement über die Corona-Lage in der Stadt Halle (Saale) berichtet.

Das Video finden Sie auf www.halle.de in der Rubrik „Aktuelle Clips“ und auf dem YouTube-Kanal der Stadt Halle (Saale).

Tagesaktuelle Informationen zum Corona-Infektionsgeschehen in der Stadt Halle (Saale):

I. Wichtige Kennzahlen:
1. Zum Impf-Fortschritt: Am gestrigen Sonntag haben keine Impfungen stattgefunden.
Insgesamt bisher durchgeführte Impfungen: 47.175 (+/-0)
davon Erstimpfungen: 35.675 (+/-0)
Zweitimpfungen: 11.500 (+/-0)
Impfquote bezogen auf Erstimpfungen: 14,9 % (+/-0)
(Impfquote Deutschland: 10,8; Impfquote Sachsen-Anhalt: 10,7)

Heute führen wir 1300 Impfungen durch. Die Impfungen erfolgen durch mobile Teams im Impfzentrum. Die mobilen Teams impfen nicht mobile Menschen, die zu Hause gepflegt werden müssen. Im Impfzentrum finden Zweitimpfungen statt für Über-80-Jährige, die wir bislang nicht erreicht hatten. Zudem werden Erstimpfungen nach § 3 der Corona-Impfverordnung durchgeführt.

2.  Neuinfektionen in der Stadt: 20
7-Tage-Inzidenz: 217,43 (+1,68)

3.  Infizierte in der Stadt: 1.018 (+12)

4. Im Krankenhaus behandelte Patienten: 118 (-5);
im Krankenhaus behandelte Hallenser: 84 (-2);
davon Intensivbehandlungen: 18 (-1)
Die Ampel steht noch auf gelb und ist auf dem Weg Richtung gelb-rot.
Zwei Kliniken haben den Katastrophenschutz-Stab getrennt voneinander darüber informiert, dass sich Infektionsketten in den Krankenhäusern offenbar auf bereits geimpfte Mitarbeiter zurückführen lassen, die symptomfrei zur Arbeit erschienen waren.
Die Fälle legen zumindest die Vermutung nah, dass Geimpfte noch ansteckend sein können. Deshalb unsere Bitte auch an alle Geimpften, sich an Mindestabstände und Hygieneregeln zu halten und dort, wo Abstände nicht eingehalten werden können, stets zumindest eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

5. Zahl der Toten: zu beklagen 284 (+1);
mit dem Virus gestorben: 192 (+1);
an dem Virus gestorben: 92 (+/-0)
Eine Klinik hat uns heute leider einen weiteren Todesfall gemeldet. Ein 76-jähriger Mann ist mit einer Corona-Infektion gestorben.

6. Anzahl der gestern durchgeführten Abstriche: 363 (+63);
davon kostenlose Schnelltests: 178 (+48); ein Test fiel positiv aus.

II. Zum Thema Sicherheit und Ordnung:
84 Kontrollen insgesamt
im Einzelnen: 3 Geschäfte, 1 Hotel, 17 Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen, 2 Gaststätten, 18 Quarantäne-Kontrollen, 23 Haltestellen, 20 bekannte Personen-Treffpunkte.
Es gab keine Corona-Verstöße.


III. Weitere statistische Angaben zum heutigen Tage:

Infizierte gesamt Todesfälle gesamt Todesfall-Quote Impfquote Genesene gesamt
 8.787 (+20) 284 (+1)  3,2 %  14,9 % * 7.485 (+7)

*Impfquote bezieht sich auf Erstimpfungen

R-Wert: 0,64 (-0,04)

Die Altersaufteilung der 20 Neuinfektionen (8 Frauen, 12 Männer):

Unter 18 Jahre    1
19-29 Jahre    1
30-49 Jahre 7
50-69 Jahre 3
Über 70 Jahre 8


IV. Ergebnisse zu den 100 Infektionsquellen des gestrigen Tages:
Privates Umfeld: 48 Neuinfektionen (48 %);
Berufliches Umfeld: 23 Neuinfektionen (23 %);
Alten- und Pflegebereich: 3 Neuinfektion (3 %);
Medizinischer Bereich: 5 Neuinfektionen (5 %);
Gemeinschaftseinrichtungen (Schulen, Kitas, MLU): 21 Neuinfektionen (21 %)

Die Kontakte konnten vollständig nachverfolgt werden.


V. Zur 4. Eindämmungsverordnung der Stadt Halle (Saale)
Heute ist die neue Eindämmungsverordnung der Stadt Halle (Saale) in Kraft getreten. Ich habe gestern bereits auf die Besonderheiten hingewiesen. Den kompletten Wortlaut der Verordnung und den Wortlaut der Landes-Eindämmungsverordnung finden Sie auf unserer Internetseite.


VI. Zum Stadtrat:
Im Nachgang der Stadtratssitzung am vergangenen Mittwoch hat die Corona-Warn-App bei zahlreichen Stadträten und Verwaltungsmitarbeitern eine Warnmeldung ausgegeben. Ich habe darüber gestern bereits berichtet. Der Fachbereich Gesundheit konnte bisher den Indexfall noch nicht ermitteln, also jenen Fall, der sich als positiv getestet in der App registriert hat.
Nach dem gestrigen Appell, sich umgehend testen zu lassen, haben 12 von 50 anwesenden Stadträten gestern Abstriche vornehmen lassen. Alle Tests sind negativ ausgefallen.
Eine Verpflichtung zum Testen besteht auf Basis der Warnung durch die App nicht. Ohne konkrete Hinweise auf einen Indexfalls können keine Quarantänen ausgesprochen werden.
Deshalb hat das auch das Gesundheitsamt heute noch einmal alle am vergangenen Mittwoch anwesenden übrigen 38 Stadträte schriftlich über den Sachverhalt informiert und empfohlen, sich testen zu lassen.

 

Zur Chronik - alle Nachrichten zur Corona-Situation im Überblick

06.04.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH