zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Bürgermeister eröffnet die Jüdischen Kulturtage auf dem Jerusalemer Platz

(halle.de/ps) Die achte Auflage der Jüdischen Kulturtage Halle sowie die ersten Jüdischen Kulturtage Sachsen-Anhalts werden zusammen am Sonntag, 26. September 2021, 15 Uhr, auf dem Jerusalemer Platz eröffnet. An der im Rahmen des bundesweiten Projekts „Sukkot XXL“ aufgebauten Laubhütte (Sukka) begrüßen Bürgermeister Egbert Geier und Kulturstaatsminister Rainer Robra die Gäste. Im Anschluss erklingen jiddische Lieder „von Osteuropa nach Amerika“ mit dem Trio Lebedik.

Die Jüdischen Kulturtage finden im Herbst 2021 sowie im Frühjahr 2022 statt. Träger ist der Verein Leopold Zunz e.V. mit Sitz in Halle (Saale), gemeinsam mit einem Netzwerk landes- und bundesweiter Partner und Förderer. Sie finden im Rahmen des Jubiläums 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland statt. Die Stadt unterstützt seit 2013 die Ju¨dischen Kulturtage in Halle (Saale) organisatorisch und finanziell.

Das Programm kann auf der Website unter www.jkt-sachsen-anhalt.de eingesehen werden und wird fortlaufend aktualisiert.

24.09.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige PYUR