zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 33 / 89

Stadt stellt Bronzetafeln für historische Solebrunnen und Kulturstadtplan vor

(halle.de/ps) Zur feierlichen Übergabe von fünf Bronzetafeln, die die genauen Orte der fünf historischen Solebrunnen am heutigen Hallmarkt markieren, lädt die Stadt Halle (Saale) am morgigen Freitag, 26. November, 13 Uhr, in die Hackebornstraße Ecke Hallorenring ein. Die Beigeordnete für Kultur und Sport, Dr. Judith Marquardt, begrüßt an der Stelle des ehemaligen „Hackeborn“ die Gäste der offiziellen Übernahme der Reliefs durch die Stadt. Gestaltet wurden die Bronzetafeln von der Schweizer Bildhauerin Maya Graber, finanziert wurde das Projekt von der Bohrgesellschaft Landsberg mbH. Im Anschluss an die feierliche Übergabe findet ein Rundgang mit Maya Graber und Rüdiger Just, Mitglied der Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle, statt. Die Verlegung der Bodenreliefs ist in erster Linie einer Studentin der TU Freiberg, Sohia Wichmann, zu verdanken, die im Zuge ihrer Masterarbeit die originären Standorte der einstigen Solebrunnen verortet hat.

Bei der Veranstaltung präsentiert die Stadt außerdem den neuen Kulturstadtplan der Stadt Halle (Saale) zum Thema Salz. Der Faltplan „Vom `weißen Gold“ zum Silberschatz wurde vom Fachbereich Kultur entwickelt und folgt den Spuren der halleschen Salzgeschichte. Er ist ab morgen in der Tourist-Information Halle im Marktschlösschen erhältlich.

25.11.2021

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige PYUR