zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Nachricht 55 / 100

Stadt richtet Fährbetrieb an der gesperrten Peißnitzbrücke ein

(halle.de/ps) Die Stadt hat unweit der im Zuge der Sanierung gesperrten Peißnitzbrücke einen Fährbetrieb über die Saale zwischen Ziegelwiese und Peißnitzinsel eingerichtet. Ab Freitag, 13. Mai 2022, können Fußgängerinnen und Fußgänger den Fährbetrieb bis zur Aufhebung der Sperrung der Peißnitzbrücke jeweils freitags, samstags und sonntags sowie am Pfingstmontag zwischen 12 und 20 Uhr nutzen. Das Boot pendelt etwa 80 Meter südlich der Brücke. Seine Kapazität ist auf 10 Personen begrenzt. Die Kosten belaufen sich auf rund 20.000 Euro.

Die Stadt bietet den Fährbetrieb bis zum Ende der Vollsperrung der Brücke an. Die Fähre soll helfen, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Sperrung für die auf der Peißnitz ansässigen Einrichtungen und Unternehmen zu reduzieren. Ziel der Stadt ist es, die Sanierung der Saalequerung bis Mitte Juni soweit abzuschließen, dass bis zum Beginn der Konzertsaison auf der Peißnitzinsel und für die Veranstaltungen im Rahmen der „Kinderstadt“ wieder eine Erreichbarkeit über die Peißnitzbrücke möglich ist.

13.05.2022

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links

Anzeige MZ