zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Hochwasser-Hotlines für Unternehmen

(halle.de/ps) Zur schnellen Information und Unterstützung der durch das Hochwasser betroffenen Unternehmen hat die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) eine Hotline unter 0345 212 64 24 eingerichtet. Hier werden betriebliche Schadensmeldungen entgegengenommen und Informationen zu Kontaktstellen vermittelt. Die Hotline ist bis auf Weiteres täglich, auch samstags und sonntags, erreichbar von 8 bis 18 Uhr. Aktuelle Informationen werden zudem unter www.halle.ihk.de, Dokument-Nr. 12018 veröffentlicht. Eine Liste der begutachtenden Sachverständigen im südlichen Sachsen-Anhalt ist zu finden unter www.halle.ihk.de, Dokument-Nr. 7907. Das bundesweite Sachverständigenverzeichnis ist online abrufbar unter www.svv.ihk.de.

Im Zuge der akuten Hochwassersituation im Kammerbezirk veröffentlicht auch die Handwerkskammer Halle (Saale) unter www.hwkhalle.de aktuelle Informationen.
Die Handwerkskammer Halle (Saale) weist ihre Mitgliedsbetriebe darauf hin, dass allen Hochwasserbetroffenen die lokalen Krisenstäbe bei der Gefahrenabwehr als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Auf Anforderung durch die Krisenstäbe sind die Handwerksbetriebe verpflichtet, ihre Mitarbeiter zur Abwendung akuter Gefahrensituationen von der Arbeit freizustellen. Zu Fragen rund um die durch das Hochwasser verursachten Schäden und Folgeschäden nach dem Abklingen der akuten Situation in den betroffenen Handwerksbetrieben stehen die Betriebsberater der Handwerkskammer Halle (Saale) an einer Hotline unter 0345 299 92 20 in der Zeit von 8 bis 17 Uhr zur Verfügung.

03.06.2013

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links