zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Wiederversorgung mit Energie - Bürger um Mithilfe gebeten

(halle.de/ps) Aufgrund der Hochwassersituation in Halle (Saale) musste aus Sicherheitsgründen in vielen Gebieten (u.a. Peißnitz, Selkestraße, Klausvorstadt, Radelwell, Neuwerk, Saline Halbinsel, Unterplan, Talstraße, Planena, Burgholz, Brachwitzer Straße) der Strom abgeschaltet werden, mit Auswirkungen auf die Gas- und Fernwärmeversorgung.

Seit heute sind die Sonder-Einsatzteams der Stadtwerke Halle GmbH im Drei-Schicht-System in den Hochwassergebieten unterwegs. Sie kontrollieren die elektrischen Anlagen, überprüfen Netz- und Hausanschlüsse, um nach und nach Strom, Gas bzw. Fernwärme wieder zuschalten zu können.

Die Stadtwerke Halle GmbH ist auch hier auf die Mithilfe der Bürger angewiesen: Per Telefon oder per E-Mail ist die Straße durchzugeben und die Information, ob der gefahrlose Zugang zum Hausanschluss für Strom/Gas/Fernwärme möglich ist, damit die Sonderteams die Anlagen überprüfen können.

Ab sofort sind geschalten:

  • 3 Hochwasser-Servicetelefone 0345 581 -3000 / -3627 / -3628
  • 3 Hochwasser-Kontaktadressen: info@netzhalle.de; kontakt@netzhalle.de; hochwasser@evh.de

Die Wiederversorgung wird schnellstmöglich organisiert, kann jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen.

07.06.2013

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links