zur Startseite

Nachrichten

Seite durchblättern:

Nachrichten

Wieder mit Energie versorgte Straßenzüge

(halle.de/ps) Seit Freitag, dem 7. Juni 2013, sind Sonderteams von Energieversorgung Halle (EVH) GmbH und Netzgesellschaft rund um die Uhr in den Hochwassergebieten im Einsatz, um die Hausanschlüsse zu kontrollieren und Strom, Gas bzw. Fernwärme wieder zuschalten zu können.

Bereits wieder mit Energie versorgt werden:
Gut Gimritz, Pfarrstraße, Weidaweg, Fuhneweg, Wipperweg, Anglerstraße, Mansfelder Straße, Holzplatz, Rainstraße, Altböllberg, Hildebrandweg, Böllberger Weg, Salzgrafenstraße, Bornknechtstraße 4, Jägerplatz, Neuwerk, Zum Burgholz, Werderstraße, Nordstraße, Uferstraße, An der Uferstraße, Roitschweg, Schwedenweg, Pfarrgasse, Hirtenberg, Dömanenstraße, Robert-Franz-Ring Nr. 9 bis 14, Pfälzer Straße Nr. 7 bis 13, Riveufer, Dachstraße, Ort Planena und teilweise in der Wilhelm-Grothe-Straße, der Hafenstraße und der Dachstraße.

Weiterhin sind die Inbetriebnahmen folgender Straßenzüge in Planung:
Wasserweg, Emil-Eichhorn-Straße, Talstraße, Rest der Klaustorvorstadt sowie Ankerstraße, Robert-Franz-Ring, Schubert-Straße, Pfälzer Straße. Hier muss zusätzlich eine größere Anzahl an „Zählern“ gewechselt werden.

Im Bereich Mittelspannung konnten die Übergabestationen Ziegelwiese und am Hafen in Betrieb genommen werden. Aufgrund des Hochwassers konnten bis jetzt noch nicht zugeschaltet werden: alle fünf Stationen innerhalb des Hafens Halle, die Station Regattastrecke/Osendorf und die Stationen Vergnügungspark 1-3.

Nach wie vor werden die Hallenser werden gebeten, per Telefon oder per E-Mail ihre Straße durchzugeben und zu informieren, ob der gefahrlose Zugang zum Hausanschluss für Strom, Gas oder Fernwärme wieder möglich ist. Aktiv sind drei Hochwasser-Servicetelefone 0345 581 -3000/-3627/-3628 und drei Hochwasser-Kontaktadressen: info@netzhalle.de; kontakt@netzhalle.de; hochwasser@evh.de.

EVH und Netzgesellschaft bemühen sich, die Wiederversorgung schnell zu organisieren, bitten die Kunden jedoch um Verständnis, dass die Zuschaltung einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Wichtig: Die EVH ist zuständig für die Energieversorgung bis zum Hausanschluss. Sobald die EVH ihre technischen Anlagen gesäubert, geprüft und wieder in Betrieb genommen hat, liegt es in der Verantwortung des Hauseigentümers, seine Hausinstallationsanlage durch ein Vertragsinstallationsunternehmen prüfen und wieder in Betrieb nehmen zu lassen.

 

13.06.2013

Kontakt

für Presse- und Corporate Design-Anfragen: 

Pressestelle

Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Pressestelle
06100 Halle (Saale)

0345 221-4013

0345 221-4027

E-Mail

Pressesprecher

 Drago Bock

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung 

Wichtige Links