zur Startseite

Planfeststellungs­verfahren

Seite durchblättern:

Planfeststellungsverfahren

Für das Planfeststellungsverfahren ist ein Anhörungsverfahren mit Erörterung der Hinweise und Einwendungen aller öffentlichen und privaten Betroffenen, Träger öffentlicher Belange und der anerkannten Naturschutzverbände durchzuführen. Auf der Grundlage der Erörterung erarbeitet die Anhörungsbehörde die Stellungnahme zur Anhörung als Grundlage für die Erarbeitung des Planfeststellungsbeschlusses. Die Erarbeitung des Planfeststellungsbeschlusses umfasst die Prüfung und Abwägung der genehmigungsrelevanten Planungsunterlagen zum Zeitpunkt des Abschlusses der Anhörung sowie der vorliegenden und zu berücksichtigenden Stellungnahmen und Einwendungen. Im Rahmen der Konzentrationswirkung der Planfeststellung sind die erforderlichen öffentlich-rechtlichen Genehmigungen, ggf. mit Nebenbestimmungen, zu erteilen.

 

Planfeststellung - Öffentliche Auslegung

Az.: II/61.3.3/02-2017
Planänderungsverfahren für das Stadtbahnprogramm Halle Vorhaben 8.1/8.2, Dessauer Straße und Verknüpfungspunkt Frohe Zukunft
Kennwort:
Beteiligung

Für das o. g. Bauvorhaben wird auf Antrag der Vorhabenträgerin SWH.HAVAG gem. § 28 Personenbeförderungsgesetz (PBefG) in Verbindung mit den §§ 72 - 75 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) das Planfeststellungsverfahren durchgeführt. Nach Prüfung der Einwendungen und Stellungnahmen sowie Festlegung der erforderlichen Planänderungen durch die SWH.HAVAG erfolgte eine komplexe Überarbeitung der Planfeststellungsunterlage.

Mit Schreiben vom 29.01.2021 beantragte die Vorhabenträgerin SWH.HAVAG die Durchführung eines Planänderungsverfahrens.

Durch die komplexen Änderungen der Antragsunterlage werden individuelle Belange anders als bisher berührt. Alle Verfahrensbeteiligten haben eine Erwiderung der Vorhabenträgerin SWH.HAVAG auf ihre Einwendung / Stellungnahme sowie die Planänderungsunterlage erhalten.

Zusätzlich / ergänzend wird angeboten, in der Zeit von 14.04.2021 bis 27.04.2021 die bereits an alle Verfahrensbeteiligten auf CD übergebenen Unterlagen im Technischen Rathaus der Stadtverwaltung Halle, Hansering 15, 06108 Halle (Saale) einzusehen. Im Vorfeld einer Einsichtnahme bitten wir Sie um telefonische Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer: 0345/221-6252. Zum Termin selbst legen Sie bitte den„Fragebogen für Besucher der Stadtverwaltung Halle (Saale)“ (Anwesenheitsauskunft) ausgefüllt am Eingang vor.
 

 

 

Planfeststellung - Erörterungstermin 

Momentan befindet sich kein Verfahren in der öffentlichen Beteiligung

 

 

Planfeststellung - Feststellungsbeschluss

Momentan befindet sich kein Verfahren in der öffentlichen Beteiligung

 

 

Ergebnis der Vorprüfung nach § 3a UVPG (alte Fassung) 

Momentan befindet sich kein Verfahren in der öffentlichen Beteiligung
 

 

 

 

Wegweiser

Ansprechpartner

für städtische Verfahren

Referat Planungs- und Umweltrecht

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Referat Planungs- und Umweltrecht
06100 Halle (Saale)

Herr Giesche

0345 221-6252

0345 221-4148

E-Mail

 

Ansprechpartner

für Verfahren des Eisenbahn-Bundesamtes

Fachbereich Mobilität

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Mobilität
06100 Halle (Saale)
 

Abteilung Verkehrsplanung

Herr Roesler

0345 221-6262

0345 221-4859

E-Mail

Sprechzeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

sowie nach vorheriger Vereinbarung

Banner WG Freiheit

Anzeige EVH