zur Startseite

Projekt VITAL

Seite durchblättern:

VITAL - Verkehrsabhängige Intelligente Steuerung von Lichtsignalanlagen

Projektbeschreibung

Die Stadt Halle (Saale) bildet ein Testfeld für die Einzelknotensteuerung und Streckenkoordinierung in der Steuerung von Lichtsignalanlagen im innovativen und patentierten Pilotprojekt VITAL. Das Testfeld wird gebildet durch Dölauer Straße, Brandbergweg, Hubertusplatz.

Intelligente Steuerungsverfahren für Lichtsignalanlagen stellen ein wichtiges Element zur Verkehrsbeeinflussung dar. Das Innovative an den VITAL-Verfahren ist die Nutzung der Verlustzeiten und Ankunftszeitpunkte als Kenngrößen für die Verkehrssteuerung. Bisherige Verfahren werden meist über feste Zeiten oder beim Überfahren von Detektionspunkten gesteuert. Auch die Fahrzeuge selbst, mit ihren eingebauten Erfassungs- und Kommunikationsmöglichkeiten, dienen bisher noch nicht als Sensor für die Steuerung von Lichtsignalanlagen. Die Besonderheit ist, dass dafür auch die bereits vorhandene Infrastruktur weiterverwendet werden kann. Dies spart Infrastrukturkosten und ermöglicht eine kurzfristige Markteinführung. 

Projektziele

Die Ziele des Projektes VITAL und seines Nachfolgers VI-TAL.NET sind die Erprobung der neuartigen Lichtsignalanlagen-Steuerungsverfahren im Realverkehr und der anschließende Transfer der VITAL-Verfahren aus der Forschung in die Praxis, also die Vorbereitung für die marktfähige Anwendung. Die VI-TAL-Verfahren können dabei sowohl für die Steuerung von Einzelknoten als auch für die Koordinierung von ganzen Streckenzügen bzw. Netzen mit mehreren Lichtsignalanlagenknoten eingesetzt werden.

Projektnutzen

Der sich aus dem VITAL-Projekt unmittelbar ableitbare Nutzen greift aktuelle verkehrliche und klimatische Problemfelder auf:

  • Reduktion der Warte- und Reisezeiten für Verkehrsteilnehmer,
  • Vermeidung klimaschädlicher Schadstoffemissionen und
  • Reduktion der Infrastrukturkosten für die Kommune.

Projektterminplan

  • VITAL (Ursprungsprojekt): Mai 2014 bis Oktober 2016
  • VITAL.NET (Nachfolgeprojekt): April 2018 bis September 2020
     

Projektkosten

  • Das Projekt VITAL wird gefördert aus dem Validierungsfond der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren zur Validierung von Forschungsergebnissen hin zu marktfähigen Anwendungen sowie durch das Technologiemarketing des DLR.

Projektpartner

  • Stadt Halle (Saale)
  • Helmholtz-Gemeinschaft
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
Wegweiser

DLZ Klimaschutz

Hansering 15
06108 Halle (Saale)

zum Stadtplan

Postanschrift

Stadt Halle (Saale)
Dienstleistungszentrum Klimaschutz
06100 Halle (Saale)

Ansprechpartner

Herr Daniel Zwick

0345 221-4750

0345 221-4094

E-Mail

Öffnungszeiten

Dienstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag

09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung
 
gefördert von:

Weitere Informationen: