zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 19 / 23

Geotope (Karte 20)

Geotope sind geologische Sehenswürdigkeiten, die eine besondere regionale und geowissenschaftliche Bedeutung haben. Sie umfassen vor allem solche Gesteins- und Landschaftsbilder, die Erkenntnisse über die Entwicklung der Erde und des Lebens vermitteln. In einem speziellen Katalog, dem Geotopkataster, werden ausgewählte Besonderheiten von den geologischen Landesämtern zusammengefasst. Alle aufgenommenen Geotope des Landes Sachsen-Anhalt können unter folgendem Link stets aktuell abgerufen werden.

In der Stadt Halle sind im Jahr 1995 elf Geotope erfasst worden, deren Anzahl bis zum Jahr 2021 bis auf zirka 30 gestiegen ist. Einige dieser wurden gemäß Landesrecht als Naturdenkmal unter Schutz gestellt. Alle anderen besitzen keinen gesetzlichen Schutzstatus, sollten aber aufgrund ihrer geologischen Bedeutsamkeit erhalten werden.

Besondere Aufmerksamkeit liegt deshalb auf den schutzwürdigen Geotopen, die außerhalb von Natur- und Landschaftsschutzgebieten liegen. Mit den vielen erfassten Geotopen gehört die Saalestadt zu den deutschen Städten mit einem besonders wertvollen geologischen Erbe.

Geotope als Naturdenkmale

  • Gletscherschliffe auf dem Unteren Halleschen Porhyr am Kleinen Galgenberg, Perm, Unterperm, Rotliegend, Halle-Formation, Quartär, Pleistozän, Saale-Komplex, Übergangsstockwerk, Lockergebirgsstockwerk (ND0014HAL; unter Schutz seit 1975)
  • Maueraussparung Burgstraße 37, Stark kaolonisierte Sedimente im Hangenden des Unteren Porphyrs, tuffitisch, Rotliegendes (Unterperm), Molasse-Stockwerk, Hallescher Permokarbonkomplex, Gesteinsausbildung (ND0015HAL; unter Schutz seit 1975)
  • Kalzitsphärite (2 Exemplare) im Hof des Geiseltalmuseums, umgelagert aus dem ehemaligen Tagebau Mücheln-Süd, Tertiär, Hüllstockwerk, Geiseltalbecken, Gesteinsausbildung (ND0022HAL; unter Schutz seit 1975)
  • Ehemaliger Steinbruch - Bruchsee in Halle-Neustadt, Kalkgestein des Unteren Muschelkalkes (Trias), Deckgebirgsstockwerk, Passendorfer Mulde, Gesteinsausbildung, Lagerung (ND0024HAL; unter Schutz seit 1979)
  • Ehemaliger Steinbruch Großer Galgenberg, Sedimentäre Scholle im Unteren Porphyr, sog. Weigelt-Scholle, kontaktmetamorph, Rotliegendes, Molasse-Stockwerk, Hallescher Permokarbonkomplex, Gesteinsausbildung (ND0023HAL; unter Schutz seit 1975)

Anzeige MZ