zur Startseite
Seite durchblättern:
Seite 20 / 23

Reale Flächennutzung und Bauvorhaben im Außenbereich (Karte 21, Auszug)

Eine Übersicht über die Nutzungsstrukturen der Stadt Halle (Saale) wird in der Karte 21 des Landschaftsrahmenplanes gegeben. Die Karte basiert auf Datenmaterial aus der Landnutzungskartierung des städtischen Bereiches durch das städtische Grünflächenamt und die im Flächennutzungsplan der Stadt Halle (Saale) erfassten Bauvorhaben im Außenbereich (1993/1995).

Die Nutzungseinheiten geben einen Überblick über die Verteilung von Wohnbauten, Gewerbe, Land- und Forstwirtschaft, Gewässern sowie sonstigen Nutzungsformen. Der Maßstab 1:50.000 zwingt bei kleineren Flächen zum Zusammenfassen zu größeren darstellbaren Einheiten. Dabei wurde jedoch Wert auf den Erhalt wesentlicher Strukturen gelegt.

Aus dem Entwurf des Flächennutzungsplanes vom August 1995 ergibt sich für das hallesche Stadtgebiet folgende Verteilung der Flächennutzung:

  Bestand in ha  Planung in ha
Bodenfläche insgesamt  13.554,90 
 
 
davon:
Bauflächen 
4.059,94 
 
4.881,64
 
Verkehrsflächen  614,55  656,36
Freiflächen  5.169,51 6.028,34
       wie Brachflächen   1.522,98
       wie Grün- und Sukzessionsflächen      1.952.10
       wie Wasserflächen     452,63
       wie Waldflächen   2.100,63
Flächen für Landwirtschaft  3.526,99  1.860,30
 
Flächen für Versorgungsanlagen  170,93  128,26

Die Karte 21 des Landschaftsrahmenplanes verdeutlicht die Vielzahl von Planungen und den sich daraus ergebenden Planungsdruck auf die Stadt Halle (Saale). Die innerhalb der Stadt abgestimmten Planungen haben die unterschiedlichsten Auswirkungen auf alle Schutzgüter. Eine wesentliche Tendenz ist dabei der Rückgang von landwirtschaftlich genutzten Flächen zugunsten anderer Nutzungsarten. Bei dringend notwendigen Gestaltungsmaßnahmen von einzelnen Landschaftsteilen bieten sich durchaus Möglichkeiten, den Anteil von Freiflächen zu vergrößern. Um eine optimale Lösung dieses Vorhabens zu erreichen, ist eine Zusammenarbeit von Stadtverwaltung, Landschaftsplanern und Investoren erforderlich.
 

Anzeige MZ